Kann ich während der Schwangerschaft Rizinusöl zu mir nehmen, wenn ich Verstopfung habe?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ebenfalls sehr hilfreich: Vier bis fünf Backpflaumen abends in einer Tasse Wasser einweichen, morgens essen und die Einweichflüssigkeit dazu trinken. Bei Verstopfung ohne Stuhlgang und bei trockenem Stuhl hilft dann Alumina D6 (dreimal täglich fünf Globuli einnehmen) (entnommen aus: http://www.eltern.de/schwangerschaft/gesundheit-und-fitness/schwangerschaft-homoeopathie.html)

Verhütung aber schwanger?

Heyy ich bin 15 und ich und mein freund hatten vor paar wochen sex. wir haben natürlich auch verhütet und er sagte auch das das Kondom nicht gerissen nei doch ich bekomme eigentlich immer pünktlich meine Periode also 2-3 tage vor dem termin des letzten males doch ich bin heute direkt auf dem termin von letztem monat ich habe auch Magenschmerzen und mir is nicht so gut ich habe auch verdacht das ich vllt einfach nur eine krippe bekomme da das bei uns in der schule gerade rumgeht er ist halt mein erster freund und ich weiß nicht was ich machen kann wir haben auch schon geredet und wir kamen auf den entschluss wenn ich schwanger bin treiben wir ab aber ich weiß nicht was ich machen soll ich kann nicht mit meinen Eltern reden da sie streng sind was soll ich machen

...zur Frage

mehrere Analfissuren, ständig harter Stuhl ohne Abführmittel

Guten Tag, ich bin w, 25 Jahre alt und leide bereits seit längerem an Verstopfung. Durch den ständig harten Stuhl habe ich mir mehrere Analfissur zugezogen und bin dann mal zur Apotheke gegangen und habe dort mein Problem geschildert.

Mir wurde eine Bepantene-Chreme und Abführtabletten von Dulcolax empfohlen, die ich nun seit drei Jahren einmal täglich nehme. Das half auch sehr, mein Stuhl ist nun bei Einnahme der Tabletten auch erheblich weicher, nur wenn ich z.B. vier Tage lang keine Abführtabletten nehme, dann habe ich vier Tage lang keinen Stuhlgang.

Wenn ich noch länger warte, stellt sich zwar nach !10 Tagen! wieder Stuhlgang ein, doch ist dieser dann derart hart, dass die Fissuren erneut aufreißen bzw. es durch den voluminösen Stuhl zu neuen Einrissen am After kommt. Die dabei auftretenden Schmerzen sind unbeschreiblich und es blutet dann ordentlich...

Aufgrund der schmerzen traue ich mich auch nicht, die Abführmittel über einen längeren Zeitraum nicht mehr zu nehmen. Mit Dulcolax habe ich keine Probleme und der Stuhlgang ist relativ weich.

Nur weiß ich nicht, was ich in der Situation machen soll? Die Abführmittel absetzen und bei jedem Stuhlgang schmerzen erleiden, sodass das mir die Tränen kommen und ich schreien könnte oder regelmäßig Dulcolax schlucken?

...zur Frage

Einlaufbirne Vor- und Nachteile

Hallo

ich habe immer ziemlich Verstopfung. Flohsamen, Sauerkrautsaft, Pflaumen etc. bringen keinen Erfolg. Selbst entsprechende Tabletten bringen nicht immer den Erfolg. Ich denke, dass es an den Medikamten liegt, die ich nehmen muss.

Habe jetzt des öfteren Klistiere genommen. - auch nicht immer erfolgreich und vor allem für die Daueranwendung zu teuer. Die Abführmittel will ich auch nicht dauerhaft anwenden.

Die Einlaufbirne ist mir dazu noch eingefallen. Wie wird die korrekt angewendet und vor allem ist die für die Daueranwendung geeignet. 3-4 Mal /Woche.

Darmspiegelung hatte ich vor knapp 2 Jahren.

Danke

Grüssle

...zur Frage

Ich habe lang anhaltende Verstopfung und jetzt Angst vor einem Darmverschluss. Was sind die Anzeichen dafür?

Ich konnte schon seit über 1 Woche nicht mehr auf die Toilette gehen und habe dementsprechend mittlerweile auch Schmerzen. Obwohl ich nichts davon halte, habe ich gestern ein Abführmittel genommen (Dulcolax Zäpfchen). Das hat aber gar nicht geholfen. Gerade hat mir mein Mann Angst gemacht, das ich eventuell einen Darmverschluss haben könnte. Aber dann hat man doch richtig starke Schmerzen oder? Meine sind nicht so stark. Ich werde morgen früh zum Arzt gehen, aber es wäre nett, wenn ihr mir schon jetzt ein wenig die Angst nehmen könntet :-).

...zur Frage

Wie kann ich Reiseverstopfung vermeiden?

Bald fahren wir wieder in den Urlaub. Leider kann ich die ersten Urlaubstage meist nicht genießen, weil ich auf Reisen immer Verstopfung bekomme. Es ist dabei total egal wie ich reise, noch wohin oder wie lange. Abführmittel möchte ich nicht nehmen, würde lieber vorbeugen. Bin für jeden guten Tipp dankbar. Oder ist das vielleicht eher psychisch bedingt? Könnte das sein?

...zur Frage

Welches Abführmittel in der Schwangerschaft?

Ich stelle hier eine Frage für meine Schwester. Sie ist schwanger und hat Verstopfung seit einigen Tagen und Bauchschmerzen. Sie würde gern ein Abführmittel nehmen. Welches darf sie verwenden? Ich hätte hier noch Laxoberal Tropfen, ist das ok, wenn sie das nimmt oder schadet das vielleicht dem Baby?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?