Kann ich ohne Bedenken Tramal long 100mg mit meinem Blutdruckmitteln einnehmen

2 Antworten

Ich würde dir Raten, die Tabletten nicht ohne ärztlichen Rat zu nehmen, seitdem ich mich viel Bewege und das erst recht, wenn ich Rückenschmerzen bekomme, brauche ich keine Schmerztabletten mehr,

Durch Bewegung, stärkst du deine Muskeln, und das wirkt sich aus. zum Beispiel, schnelles spazieren gehen mit Einsatz der Arme.

hallo vanrain!

Diese Frage kann Dir eigentlich nur Dein Hausarzt beantworten, der Dich kennt und weiß, welche Medikamente Du alle benötigst. Ein Apotheker kann dir auch weiterhelfen, wenn Du ihm alle Medikamente nennst. Gegen die Rückenschmerzen lass Dir mal Krankengymnastik verschreiben und vom Therapeuten dann Übungen für zu Hause (täglich!!) zeigen. Einfach mal so die starken Tamal-Tabletten einwerfen ist keine gute Idee!!!

Alles Gute wünscht walesca

Ist eine gleichzeitige Einnahme von Sunny Soul und Johanniskrautkapseln unbedenklich?

...zur Frage

Penicillin und ACC akut 600 - Wechselwirkung?

Hallo,

leider hat es mich am Samstag erwischt mit Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, kratzen im Hals und leicht erhöhter Temperatur von 38,1 °. Bin dann gestern zum HA und er verschrieb PenHexal Mega und ACC Akut 600. In der Apotheke sagte man mir, Einnahme des Antibiotikums eine halbe Stunde vor dem Essen und ACC eine halbe Stunde nach dem Essen. Nun las ich aber, das unter Umständen die Wirkung von Penicillin abgeschwächt wird und darum zwischen beiden Einnahmen 2 Stunden liegen sollte. Was ist nun sinnvoll? Ob die Einnahme eines Antibiotikums überhaupt gerechtfertigt ist, mag ich nicht beurteilen.

Heute geht es mir auf jeden Fall schon besser. Natürlich sind die Symptome noch nicht verschwunden, aber ich denke auf dem Weg der Besserung. Wie lange sollte man sich körperlich schonen? Die Feiertage stehen vor der Tür, aber leider auch das Unkraut im Garten.....

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Welche Wechselwirkungen / Komplikationen haben folgende Medikamente/ Substanzen?

Hallo, ich weiß, dass bestimmte Wechselwirkungen nie 100%ig vorhersehbar sind, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen es ein wenig besser abzuschätzen. Es würde sich um folgende Kombination handeln: Mirtazapin 30 mg + Tilidin 250 mg + Diazepam 50 mg + Dimenhydrinat 100 mg + Kratom ( pflanzliches Opioid)

In den Packungsbeilagen der Medikamente steht nur, dass sich ZNS- wirkende Medikamente gegenseitig verstärken, könnte dies tatsälich gefährliche Auswirkungen bspw. auf die Atmung haben? Oder gibt es vllt. Apotheken-Notrufnummern oder Ähnliches wo man sich im Zweifelsfall über so etwas erkundigen könnte? Google suche war leider nicht sehr erfolgreich. Vielen Dank und liebste Grüßte sowie ein schönes und gesundes Wochenende!

...zur Frage

Citalopram (10mg) und omeprazol (20mg)?

Hallo, ich nehme schon seit längerem 10mg citalopram und nun aufgrund Magenproblemen 1x täglich omeprazol 20mg. Meinem Arzt waren keine Wechselwirkungen damit bekannt, aber im internet steht, dass das omeprazol den Abbau von citalopram im Blut bremsen und auch das Risiko in Kombination für Herz Rhythmus Nebenwirkungen erhöhen soll.. Gilt das auch für diese niedrige dosis von 10mg citalopram? Weiß jemand ob ich das so bedenkenlos nehmen kann?

...zur Frage

Ich muss am Tag 14 Medikamente einnehmen. Vertragen sich diese miteinander?

Es handelt sich dabei um u.a. xycodon, pregabalin, triamteren, ass, tamsolusin, allopurinol, simwahexal, sifrol, diazepam, salbutamol, oxycodon, pragabalin.

...zur Frage

Erhöhter Blutdruck trotz sechs verschiedener Medikamente?

Hallo zusammen,

ich mache mir ernsthaft Sorgen um meinen Vater. Er ist Diabetiker und hat auch einen hohen Blutdruck, der jetzt jahrelang in Ordnung war. Jetzt bekam er die Schilddrüse raus, seitdem spinnt sein Blutdruck. Im ruhigen Sitzen ist er bei über 160/110. Er nimmt 6! verschiedene Blutdruckmedikamente und trotzdem wird es nicht besser. Ich habe das Gefühl dass die Ärzte an ihm nur rumprobieren. Die Medikamente die er nimmt sind: Metformin Lich 850mg Tamsulosin Basics 0,4mg ASS ratiopharm 100mg TAH Ebrantil 90mg Amlodipin (besilat) Dexcel 5mg Sevikar HCT 25mg Metroprolol 200mg Thyonajod 150mg er hält sich genau an die Anweisungen des Arztes, und trotzdem tut sich nix. Es kann doch nicht sein, daß bei 6!!! verschiedenen Präparaten der Blutdruck seit Wochen weiterspinnt. Ich hab mich mal so ein bisschen eingelesen und es sieht so aus, als würde das Sevikar und auch das Metoprolol das ganze etwas beeinflussen. Aber kann es sein, daß sich da die Wirkung ins Gegenteil umsetzt?? Das er einfach zuviel nimmt?? Das ist jetzt mal meine Theorie!!

Danke Euch sehr. lg docfraiser

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?