Kann ich mit Veganer Ernährung dick werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, aber schwerer. Fertiggerichte haben häufig mehr Kalorien als nicht vegan. Gerade beim Burger ist das häufig der Fall. Pommes Frites ist vegan. Aber du bleibst in der Regel länger satt, wegen der langkettigen Kohlehydrate.

Weshalb vegane Ernährung dick machen kann:

Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Getreideflocken, Getreidegrieß haben alle über 300 kcal pro 100 g. Die meisten Nüsse sogar über 600 kcal pro 100g. Nüsse sind eine ideale Fett-Quelle für Veganer. Ärzte empfehlen davon bis zu 50 g pro Tag.

Wenn du von den Sachen zu viel isst, wirst du dick, sobald die Kalorienaufnahme deinen Kalorienverbrauch überschreitet. Wenn du nicht dick werden willst, musst du also einfach nur deinen Kalorienverbrauch berechnen oder berechnen lassen. Voraussetzung dafür ist ein Ernährungsprotokoll, in dem du 3 bis maximal 7 Tage Alles notierst, was du an den Tagen gegessen hast (mit Gewichtsangabe der einzelnen Zutaten). Dann kannst du deine Kalorienaufnahme daran anpassen.

unreales (nicht empfehlenswertes) Beispiel:

1 Mann hat einen Kalorienverbrauch von 2000 kcal pro Tag und isst täglich 1000 g Hülsenfrüchte. Dazu noch Obst und Gemüse. Dadurch hat er eine Kalorienaufnahme von mehr als 3000 kcal.

Nach wenigen Tagen hätte der Mann ein par Kilo zugenommen.

Ich bin seit 9 Monaten Vegetarier. 1 Packung Vegane Schnitzel esse ich ungefähr einmal pro Woche, da ich als Kind gerne Schnitzel oder Burger gegessen habe und ein Sojaschnitzel wie ein richtiges Schnitzel schmeckt. Trockenobst esse ich auch manchmal, aber nur selten.

Viele Grüße

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Man kann sich auch mit veganer Ernährung kalorienreich ernähren und diese Art der Ernährung ist demnach nicht zwangsläufig gesund.

Die Mischung machts.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vegan bedeutet nicht kalorienarm.

Na klar, sogar schneller, als mit Fleisch, Eier, Honig, Milchprodukte und Fisch.

Der Grund sind gar nicht mal die Kalorien, sondern die Kohlenhydrate, die Du nun vermehrt zu Dir nimmst. Von Fett ist noch niemand fett geworden, es sind immer die Kohlenhydrate.

Das macht keinen Sinn. Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate. Man kann raffinierte form von nicht raffinierter form unterscheiden. Ich hatte am wenigsten Gewicht probleme bei einer veganen Ernährung. So auch viele in meinem Umfeld die sich so ernährt haben. Natürlich kann man mit veganer Ernährung Gewicht dazugewinnen. Aber dafür muss man ständig vegane fertig Produkte konsumieren.

3

Leider FALSCH: Vegane Ernährung = sehr gut, Kohlenhydrate sind die beste Energiequelle für den Körper. Durch zu viele Kalorien (Fett enthält am meisten, ist aber auch sehr wichtig) wird man dick.

(Habe ich in meinem Studium bereits gelernt)

0
@Ernaehrwissen

Schon merkwürdig, was heutzutage alles so gelehrt wird. Merkwürdig, dass ich nur durch das Vermeiden von KH in drei Monaten fast 20 KG abnehmen konnte. Frage mich daher, war Dein Studium bzgl. der KH unsinnig, oder hat mein Körper falsch reagiert?

1
@Winherby

Nein, aber es stimmt, wenn man Kohlehydrate mit Kohlehydrate gleich stellt. Da sagst auch von der Kartoffel wird man nicht dick. Das ist Stärker und somit Kohlehydrate. Aber es kommt auf langkettige Kohlehydrate an. Aber gerade vegan, da ist auch Zucker. Zucker ist vegan. Und das sind die schnell abgebauten Kohlehydrate, die zu frühem Hunger führen und das sehen viele nicht. Kohlehydrate ja mit Fett. Aber nur Kohlehydrate gibt früh Hunger.

1
@kllaura

Ich weiß das natürlich, aber ich wollte mich bei meiner Antwort zur Abwechslung mal kurz halten, statt meine sonst üblichen Romane zu verfassen. Deshalb hatte ich die KH im Text nicht unterschieden. Aber nun sieht man ja, was dabei rauskommt.

1
@Winherby

Mir geht es darum, dass man es weiß, wenn man auf Vegane Kost umsteigen will. Natürlich weiß ich, dass du es weißt. Wenn wir zu meiner früheren Gastmutter fahren, das meine Meise unter Pony handzahm gemacht wird (sie ich Psychologin) fahren wir unterwegs zu Maces, weil ich was essen muss (wegen dem Diabetes). Dann gibt es den Vegieburger, der keinesfalls weniger Kalorien hat als ein anderer Burger. Aber ich esse im Moment keine österreichisch/hessische Hähnchentaler mit den wenigsten Kalorien, weil wir zur Fastenzeit kein Fleisch essen. Dabei bleibe ich aber vegetarisch, aber Tier frei, also kein Fisch. Bis Ostersonntag. Dann wird wieder Fleisch gefuttert Sonntags. Aber daher weiß ich, worauf man achten muss, wenn man vegan isst. Schönes Wort, aber das ist eine Einstellung gegen Massentierhaltung.

0
@Winherby

Danke für den freundlichen Hinweis, dass ich "Unsinn" studiert habe, hätte ich nämlich fast vergessen, so dumm wie ich bin und Herzlichen Glückwunsch zu der Leistung, mit Low Carb fast 20 kg abzunehmen.

0

Was möchtest Du wissen?