Kann ich mit Käse meinen Calciumbedarf decken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Behauptung „Milch sei ein Calciumräuber“ ist eindeutig falsch. Es gibt zahlreiche gut kontrollierte Studien, die zeigen, dass ein regelmäßiger Verzehr von Milch und Milchprodukten die Knochen „stärkt“, den Körper also durchaus mit Calcium versorgt. So hat zum Beispiel die sogenannte NHANES-Studie gezeigt, dass Frauen, die in der Kindheit weniger als eine Portion Milch(produkte) pro Woche aufnahmen, einen geringeren Knochenmineralgehalt und eine geringere Knochendichte hatten als Frauen, die als Kinder täglich mindestens eine Portion Milch konsumierten. Bei Frauen nach den Wechseljahren bestand ein höheres Risiko für Knochenbrüche, wenn sie in der Kindheit wenig Milchprodukte zu sich genommen hatten. Informationen dazu sind auf folgender Seite: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?db=pubmed&cmd=Retrieve&dopt=Abstract&list_uids=12499350&query_hl=1&itool=pubmed_docsum

Ein erwachsener Mann braucht ca 1000mg, eine Frau 1500 mg Kalzium täglich.

Vollwertige Milchprodukte also keine Light oder fettreduzierten Produkte können den Calciumbedarf zumindest auffüllen helfen.

Was möchtest Du wissen?