Kann ich meinem Kind mit 7 Jahren Aptamil geben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Philipp!

Wenn Sie auf die Webseite von Aptamil gehen, kommt z. B. "für Kleinkinder ab 2 Jahren" und dann kommt noch eine Seite, wo Sie angeben können, welche Probleme/Vorlieben bestehen. Um sich das richtige Produkt, passend zum Kind aussuchen zu können.

Ich würde aber, jede Woche ein kleines Schlückchen mehr, eine gesündere Alternative, wie die bereits vorgeschlagene Haferflockenmilch oder, was auch sehr lecker ist, Mandelmilch reinschmuggeln. Beides ist ganz leicht mit einem billigen Mixer herzustellen. Es gibt auch solche Sachen im Handel, aber wenn Sie es selber machen, wissen Sie, was Sie Ihrem Kind geben. Wenn Sie da behutsam vorgehen, wird der Kleine die Umstellung gar nicht mitkriegen.

Liebe Grüsse

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich empfehle Dir unter der kostenlosen Nummer 0800 311 512 bei Milupa anzurufen, Sprechzeiten sind von 9°° bis 12°° Uhr und nachmittags von 13°° bis 15°° Uhr. Dort wirst Du von den Experten der Firma Milupa kostenfrei beraten, welches Aptamil für Dein Kind das richtige ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du kannst normalen Diätdrink nehmen. Kindernahrung ist leicht angesäuert und der Geschmack kann nach Erbrochenem schmecken. Aber grundsätzlich kann sie auch Babynahrung bekommen. Aber wenn ein Kind mit 7 Jahren noch Fläschchen haben will, würde ich sie um 19 Uhr ins Bett schicken und wenn sie aufständig aufsteht, würde ich ein Gitterbett aufstellen, dass sie nicht heraus kommt. Die würde schnell wieder normal werden.

Mein Kind möchte eine Babyflasche vor dem schlafen bekommen

Hast du denn inzwischen mal Kontakt zu einem Kinderpsychologen aufgenommen? Oder warst du wenigstens mal beim Kinderarzt?

Das Verhalten deines Kindes ist definitiv nicht normal. Ich kenne kein Kind, dass mit 7 Jahren noch unbedingt die Flasche haben will (und als Grundschullehrerin kenne ich viele 7jährige Kinder). Da solltest du unbedingt was unternehmen! Das wurde dir hier ja auch schon mehrfach geraten.

Ansonsten würde ich dem Kind - wenn überhaupt - nur ungesüßten Tee geben, denn alles andere schädigt auf Dauer die Zähne.

Der Kinderarzt meint das das geistige Alter etwa bei 3 Jahre liegt

0
@Philipp36

So hat der Kleine wohl Probleme, die hier die allermeisten Menschen weder nachvollziehen, noch beantworten können. Und aus meiner Sicht auch gar nicht dürften. Hat denn der Kinderarzt gesagt, ob es eine Krankheit ist mit einem bestimmten Namen? Dann könnten Sie vielleicht im Internet ein Forum suchen, wo Kinder und Eltern mit dem gleichen Problem kämpfen müssen. Und dort bekommen Sie dann nicht solche unsensiblen und teilweise unverschämten Antworten wie hier.

Aus meiner Sicht können Sie dem Kleinen die beste Medizin geben: Viel, viel Liebe und Einfühlung. Aber das tun Sie ja schon, wie ich zwischen den Zeilen lese.

Ich wünsche Ihnen unendlich viel Kraft und Euch beiden alles Gute.

Liebe Grüsse

0

Sage dem (dafür viel zu großem Kind): ich mach dann ein Foto und schicke das an deine Schulfreunde. Dann wird er normale Getränke aus Gläsern oder Tassen trinken.

Super idee

0

Was möchtest Du wissen?