Kann ich meine Dosis selber ändern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das solltest du lieber nicht tun. Besser ist, das mit dem behandelnden Arzt abzusprechen. Wenn das so schwierig ist, einen Termin zu bekommen, würde ich Druck machen oder mir einen anderen Arzt suchen, der solche Probleme ernster nimmt. Wenn die verordnete Medikation Probleme macht, finde ich es verantwortungslos, wenn der behandelnde Arzt dann nicht erreichbar ist und sich nicht sofort darum kümmert.

Alles Gute! Mucker

Der Arzt hat sich mit Sicherheit etwas dabei gedacht, warum er dir das Medikametn genau in dieser Dosis verschrieben hat und deshalb würde ich da eigenmächtig nichts dran ändern. Denn in dem Moment hälst du dich nicht mehr an die Therapietreue, was die Wirkung des Medikaments natürlich enorm einschränken kann. Ich kann natürlich verstehen, dass du keine große Lust hast einen Termin zu machen, wenn dies so zeitraubend ist. Aber vllt ist es auch schon mit einem Telefonanruf getan und der Arzt kann dir telefonisch weiterhelfen.

Doxycyclin abends vor dem Schlafen einnehmen?

Guten Tag, ich habe Doxycyclin AL 100T zur Bekämpfung meiner Akne verschrieben bekommen und soll eine Tablette pro Tag einnehmen. Gerade habe mich nochmal mit der Einnahme beschäftigt und habe dahingehend Probleme. Es wird empfohlen eine Tablette morgens zum Frühstück zu nehmen. Morgens esse ich Cornflakes mit MIlch was nicht förderlich ist für die Wirkung der Tablette. Mittags esse ich zu unregelmäßigen Zeiten was ich auch nicht ändern kann. Abend sieht es auch nicht viel besser aus da ich Kraftsport betreibe und daher Proteinpulver supplementiere sowie Brot mit Butter esse.

Daher kam mir die Idee, kurz vor dem zu Bett gehen die Tablette zu nehmen in Verbindung mit einem Glas Wasser. 3 Stunden vorher und 3 Stunden danach esse ich nichts mehr. Ist das in Ordnung oder gibt es dann wieder andere Probleme?

...zur Frage

Kaffe und L-Thyroxin Henning 50

Hallo, ich habe Schilddrüsenunterfunktion und habe L-Thyroxin Henning 50 bekommen. Mein Arzt meinte ich soll es halbe Stunde vorm Frühstück einnehmen. Von Getränken, also Kaffee, hat er nichts gesagt. Darf ich also innerhalb dieser halben Stunde (vor dem Einnehmen von L-Thyroxin) Kaffee trinken? Wenn es ohne Milch sein muss, ist es auch ok. Aber ich brauche was zum Wach werden. Oder soll ich es lieber so machen, dass ich direkt beim Aufstehen die Tablette einnehme und dann halbe Stunde später Kaffe trinke? Aber mein Frühstück wäre dann in 1 1/2 Stunden später (geht nicht anders :s)

Wie mache ich das am Besten?

...zur Frage

Fragen zu Bluthochdruck...wer hat Erfahrung und kann ein paar Fragen beantworten?

Hallo Zusammen,

mein Arzt hat mir Blutdrucktabletten verschrieben, die ich jetzt seit gut 3 Wochen nehme. Mein Blutdruck war ziemlich hoch, ganz zu schweigen von meinen Puls...der dauerhaft bei über 100 war. Jetzt liegt mein Blutdruck bei 2,5 mg Nebivolol täglich, oft bei unter 130/80. Zwischendurch habe ich aber auch Werte von 118/69...ist das nicht zu niedrig, dafür das ich eigentlich an Bluthochdruck leiden soll und nur täglich 2,5 mg Nebivolol nehmen!? Und für mich eine ganz wichtige Frage...wird der Blutdruck nach jeder Tablette weiter gesenkt oder ist sie auch dafür gedacht, die Werte dauerhaft gut zu halten. Habe Angst, dass wenn ich eh schon einen Blutdruck von ca. 118/69 habe und die Tablette nehme, dass der Blutdruck dann völlig im Keller geht. Wäre um Antwort dankbar.

Lg

...zur Frage

L-Thyroxin überdosiert - Wann abgebaut?

Ich habe letztens als es mir sehr schlecht ging und ich praktisch ein wenig außer mir war statt einfach einer Tablette L-Thyroxin 50 14 Tabletten eingenommen, in der Woche darauf war ich sowieso im Krankenhaus und dort meinten die Ärzte ich hätte momentan eine leichte Schilddrüsenüberfunktion. Dann sollte ich ursprünglich genau diese Woche wieder (wie jedes halbe Jahr) die Schilddrüse wieder beim Radiologen untersuchen lassen, habe dort aber angerufen und gesagt, dass ich eben 6 Tage zuvor die 14 Tabletten genommen habe, und dort haben sie mir dann einen Termin in 10 Tagen glaube ich gegeben, da sie meinten, bis dahin hätte sich die Schilddrüsenfunktion locker wieder auf mein normales Niveau eingestellt (also wie es ist, wenn ich jeden Tag L-Thyroxin 50 nehme). Bis zu dem Termin sollte ich ganz normal die L-Thyroxin 50 weiter nehmen. Dort war ich dann, die Ergebnisse habe ich leider noch nicht. Jedenfalls wollte ich fragen: Kann ich sicher sein, dass das Ergebnis dann nicht doch noch verfälscht ist? Gilt bei einer einmaligen Dosis auch das mit der Halbwertszeit von 8 Tagen bei Thyroxin? Oder sollte ich mich doch möglicherweise demnächst noch mal untersuchen lassen?

...zur Frage

welche Dosis Johanniskraut bei schweren Depressionen?

Hallo,

Meine Psychiaterin hat mir gestern gegen meine schwere Depression eine Packung Johanniskraut-Tabletten mitgegeben, obwohl ich laut ihr etwas ganz anderes - sprich chemische Antidepressiva, die ich aber (noch) nicht nehmen kann, weil ich noch stille - bräuchte. Jetzt bin ich ziemlich verwirrt, weil ich die ersten 2 Wochen jeweils nur eine halbe Tablette pro Tag nehmen soll, das sind dann 450mg. Ich habe aber gerade gelesen, dass so eine niedrige Dosis vielleicht gar nichts nützt und frage mich, was das denn also bringen soll?

Vielen Dank schon im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?