Kann ich irgendwo nachschlagen, bei welchen Medikamenten meine Pille ihre Wirkung verliert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie Dein Arzt reagiert hat, ist natürlich grenzwertig. Soweit es mit bekannt ist, wird auf dem Beipackzettel der Medikamente, deren Inhaltstoffe die Wirkung der Pille beeinflussen können, darauf hingewiesen. Im Zweifel kannst Du bei Deiner/m Gyn. diesbezüglich nachfragen. Er/Sie sollte es auf jeden Fall wissen. Bei Antibiotika ist es recht häufig, dass es Wechselwirkungen mit der Pille geben kann. Da sind zusätzliche Verhütungsmassnahmen schon angezeigt. Aber auch andere Medikamente "vertragen" sich nicht mit der Pille, hierzu gehören auch verschiedene Medikamente aus der Naturheilkunde. Man sollte immer aufmerksam sein.

bei Antibiotika läßt die Wirkung der Pille auf jedenfall nach. Ansonsten frag deinen Frauenarzt, wenn im Beipackzettel nichts ausreichend beschrieben ist.Die unverschämte Antwort deines Hausarzten würden mich veranlassen den Arzt zu wechseln. So ein Mensch verdient keine Patienten.LG A.

Hier kann ich leider keine hilfreichste Antwort aussuche, weil ihr mir alle ganz gut geholfen habt und mich in meinem Gefühl bestätigt. Danke dafür!

0

Wieso setzt Antibiotika die Wirkung der Pille herab?

Würde gerne wissen warum eigentlich Antibiotika die Wirkung der Pille herabsetzt? War gerade in der Aoptheke und hab mir Antibiotika holen müssen wegen eine Infektion und die hat mir das nochmal extra gesagt. Ich hab das ja schon oft gehört, weiß aber nicht warum das so ist?

...zur Frage

Urol Methin und Pille?

Ich nehme die Pille. Jedoch wurde mir Urol Methin verschrieben. Das sind Tabletten zum Urin ansäuern. Verliert die Pille dadurch ihre Wirkung?

...zur Frage

während der pillenpause antibiotika

hallo ihr lieben! :)

ich habe aufgrund einer kehlkopf und stimmbandentzündung antibiotika verschrieben bekommen und bin in der apotheke extra noch darauf hingewiesen worden, dass die wirkung der pille dadurch beeinträchtigt wird. Jetzt ist es bei mir aber so, dass ich bis sonntag meine einwöchige pillenpause habe und am sa das letzte antibiotika nehmen werde. habe dann gefragt ob ich trotzdem "aufpassen" soll im neuen pillenzyklus, da ich ja pille und ab nicht zusammen einnehmen werde. die apothekerin meinte dann "spätestens nach 7 tagen dürfte die pille wieder voll wirken". aber i-wie verunsichert mich das alles, ich habe ein bisschen gegooglet und gelesen, dass das ab enzyme freisetzt, die evtl die wirkung der pille beeinträchtigen könnten, in dem sie die wirkstoffe der pille zB zu früh wieder abbauen. habe ich diese enzyme auch an weiteren tagen noch in meinem Körper wird ja der wirkstoff der pille nicht richtig freigesetzt?! dann müssten doch die ganzen 21 tage weg sein, oder nicht?! und das zweite, das ich gelesen habe ist: "Wird das AB ausschliesslich in der Pillenpause genommen, ist eine Wechselwirkung nicht möglich." (http://www.verhueten.info/methode-pille-und-antibiotika-wie-soll-ich-mich-verhalten-26.html)

also was jetzt? muss ich zusätzlich verhüten oder nicht? und wenn ja wie lange?! (als zusatzinfo, ich nehme die pille aida, also eine der niedrig dosiertesten)

danke schon einmal für die antworten! :)

...zur Frage

Wie lange halten Nebenwirkungen von Antibiotika an?

Antibiotika können ja die Wirkung von anderen Medikamenten, also zum Beispiel von der Pille, unterdrücken. Hält das auch an, wenn man die Antibiotika nicht mehr nimmt, wie lange dauert diese Wirkung?

...zur Frage

was wenn keine blasenentzündung?!

Hallo meine lieben.

ich hab seit ca 1,5 wochen ein Problemchen. Ich hatte Sonntag abend sex mit meinem Freund. er hat mich gefingert und geleckt und wir haben miteinander geschlafen. (ich bin danach auch auf die toilette!) Ich bin dann in der Nacht noch nach Hause gefahren und beim Toilettengang nachts dachte ich meine scheide explodiert. es brannte höllisch. ICh hab dann gleich ne kaufmannskinder creme drauf, zur beruhigung und hab mich ausgewaschen.

es ging dann am nächsten tag wieder, aber ich hatte so leichte anzeichen von einer blasenentzündung. hab dann gleich gebadet, viel getrunken etc und weils aber nicht wirklich wegging hab ich nen termin beim fa ausgemacht. War dann Dienstags bei dem, der hat sowohl ne urinprobe genommen als auch nen abstrich gemacht und den ph-wert gemessen (der lag bei 4,0). Es hat dann geheißen, dass wenn es auffälligkeiten gibt, dass er sich dann meldet - doch bis heute kam kein anruf. das ist jetzt 4 tage her. Allerdings sind die symptome seit gestern nachmittag wieder schlimmer geworden und ich hab ein richtiges Problem beim Wasserlassen und ein andauerndes brennen. Gestern Abend wars wieder einigermaßen ok, aber heute is es wieder ganz schlimm. jetzt wollte ich gerade eben nocheinmal bei meinem fa anrufen, doch der ist freitags nur bis 12 erreichbar :(( war aber bis eben in der schule, konnte also nicht früher. jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll! der ph-wert war normal und auch sonst war anscheinend nichts ungewöhnlich, sonst hätte ich bescheid bekommen. also kann ich zB eine Pilzinfektion gänzlich ausschließen. es bleibt nur eine blasenentzündung übrig, oder?! ich habe ja keinen Juckreiz oder ähnliches nur ein brennen und schmerzen beim wasserlassen und dazu dieses ewige gefühl als müsse man auf die toilette, aber es klappt nicht!

jetzt ist nur leider Feitag und ich denke auch mein Hausarzt ist nicht mehr in seiner Praxis. Soll ich mir in der Apotheke was holen? wenn ja, was?!

habt ihr einen rat für mich?

Liebe Grüße! :))

...zur Frage

Wirkt die Pille bei Antibiotikaeinnahme noch?

Ich habe Antibiotika verschrieben bekommen. Jetzt frage ich mich, ob dadurch die Wirkung der Pille nachlässt oder ausfällt? Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?