Kann ich durch die Pille depressiv werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jede Frau verträgt die Pille anders. Manche vetragen eine Marke besonders gut, andere vertragen diese Marke gar nicht! Wenn du mit deiner letzten Pille zufrieden warst, dann nimmst du am besten die wieder! Da muss man halt manchmal n bisschen ausprobieren und man darf sich nicht scheuen zum Arzt zu gehen, wenn solche Nebenwirkungen auftreten!

Ich habe als junges Mädchrn die Pille genommen und musste sie wegen starken depressiven verstimmungen absetzen. Auch später hatte ich probleme mit dem Gemüt, wenn ich andere pillen ausprobierte. Mein tipp: lass die finger davon, probiere lieber was ohne hormone aus. Ach ja, was viele frauen nicht wissen, die pille ist ein grosser Lust-Killer, wegen den Hormonen!!

Wie geht man mit jemandem um, der depressiv ist?

Mein Bruder hat Depressionen und ist nicht in Behandlung. Er will auch nicht. Heute ist Weihnachten und ich frage mich, ob er heute wieder alleine zu Hause bleibt und nicht einmal zum Essen die Familie besucht. Wie soll ich damit umgehen? Ich kann auch kein Mitleid mehr empfinden, weil er nichts macht. Ich mache mir Sorgen um ihn, wie soll ich mich heute Abend verhalten? Ihn besuchen gehen? Oder einfach normal mit meinen Eltern feiern?

...zur Frage

Antidepressiva sinnvoll bei PMS?

Die Frage sagt eigentlich schon alles. Ich bin 15 und nehme noch nicht die Pille, das habe ich eigentlich auch in nächster Zeit noch nicht vor. Ich ziehe es allerdings in Erwägung, da ich immer etwa eine Woche vor meiner Mens starke Depressionen bekomme, was bis hin zu "die Welt ist sinnlos"- und Selbstmordgedanken reicht.

Wie gesagt, will ich die Pille lieber noch nicht nehmen, da ich auch schon viel über diverse Nebenwirkungen gelesen habe, bzw. darüber, dass viele Frauen auch nur eine bestimmte Pille vertragen usw.

Daher lautet meine Frage, ob jemand von euch schon Erfahrungen mit Antidepressiva gegen PMS gemacht hat und ob es sinnvoll ist oder überhaupt etwas nützt.

Danke schonmal im Voraus Liebe Grüße :)

...zur Frage

Depressiv und die Pille nehmen ?

Hallo ihr Lieben,

immer wieder liest man, dass die Pille depressiv macht. Ich leide an PMS und werde 1 Woche vor meiner Periode sehr depressiv und habe noch sehr viele andere Symptome, die mir das Leben wirklich erschweren. Meine Frauenärztin rät mir zur Pille oder Antidepressiva.

Antidepressiva will ich nicht nehmen. Ich würde schon sehr gerne die Pille nehmen, auch um zu verhüten und um die Periode nicht mehr zu bekommen, um die Symptome zu umgehen. Ich habe aber tierische Angst dann auch ausserhalb meiner Periode depressiv zu werden.

Also, wenn man eh schon zu Depressionen neigt, sollte man die Pille lieber weglassen ? Oder könnte man durch die Dauerpille die Symptome umgehen ? (PMS)

LG

...zur Frage

Nebenwirkung bei durchnehmen der Pille

Habe zum ersten mal die Pille durchgenommen..und auch keine Periode bekommen und keine Zwischenblutung jedoch nach 2 Wochen merk ich ein drücken an der brust und unten rechts und links am bauch...können das Nebenwirkungen der Pille sein ? hatte das auch schonmal jemand von euch ?

...zur Frage

Bekommt man von der Pille "Sibilla" Depressionen?

Meine Tochter ist 15 Jahre alt und hat schlimme Akne. Nun hat sie die Pille bekommen und die Akne geht zurück. Sie nimmt die Pille schon seit 3 Monaten und meint nun, daß sie viel weniger lacht als zuvor. Sie meint sie ist etwas Depressiv geworden. Kann das sein, daß die Pille depressiv macht? Soll sie die Pille wechseln oder den Arzt konsultieren?

...zur Frage

Johanniskraut bei Depressionen - Nebenwirkungen?

Ein guter Frund von mir ist depressiv und nimmt Antidepressiva. Nun habe ich gehört, dass man zusätzlich zu den Medikamenten Johanniskraut nehmen kann bei Depressionen. Könnte das Kraut Nebenwirkungen zu den anderen Medikamenten zeigen? Welche Form ist am besten geeignet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?