kann ich bei meiner ehefrau familienversichert werden?

2 Antworten

Ja das geht, aber Deine Einkünfte dürfen einen bestimmten Höchstbetrag nicht überschreiten. Den genauen Betrag kenn ich nicht, er liegt irgendwo um die 455 €. Die Web-Seite der AOK gibt da sicherlich Auskunft über die Suchleiste.

Ich war mehrere Jahre Erwerbsunfähigkeitsrentner und war auch bei meiner Frau in der Familienversicherung, wegen geringer EU-Rente.

PS.: Hab´s gefunden, - guckst Du: https://www.aok.de/pk/rh/inhalt/familienversicherung-4/

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

vielen Dank für die schnelle Antwort.

1
@peterL598

Habe Deinen Kommentar gesehen, dass Du 620,-€ Rente bekommst, da musst Du den Mindestbeitrag an die KK zahlen.

Ich selber bin nur ganz knapp über den 455,-€ und muss auch den Mindestbeitrag zahlen. Die rechnen, als hätte ich 1091€ Rente, die Differenz nennen die so nett Auffüllbetrag (den hätt ich gern). Dieser Auffüllbetrag ist größer, als die Rente die ich tatsächlich bekomme, aber ich muss den vollen 191 € KK-Mindestbeitrag leisten. Das ist der Deutsche "Sozialstaat". Bleib gesund!

0
@Winherby

Ja vielen Dank, ebenso, hatte gerade ein längeres Gespräch mit der AOK, deren Argument: Politik ist Schuld -:) so gehts halt.

Bleiben wir positiv und vor allem Gesund !

Danke für die Hilfe nochmal und ein sonniges Osterfest

1

Hallo,

besteht eine freiwillige oder eine Pfkichtversicherung? Eine freiwillige Pflichtversicherung gibt es nicht. Was steht im Brief, den man (damals) nach dem Rentenantrag von der Krankenkasse bekommen hat?

Aus welchem Grund besteht ggf. keine Pflichtversicherung?

Wurde am 1.4.2002 bereits Rente bezogen?

Ist die Rente (ohne Zuschuss der Rentenversicherung geringer oder höher als 455 Euro monatlich? Gibt es noch weitere Einkünfte?

Gruß

RHW

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Guten Morgen,

zu 1 keine Ahnung mehr was da gestanden ist, , das ist aber Pflichtversicherung (war in der zweiten Hälfte meines Berufslebens 10 Jahre selbsständig- und teilw. nicht versichert.)

Nein, Regelrente seit Juni 2019

ca €620 plus Kv Zuschluss ca 50

normalerweise 1-2 mal in der Woche bis 450 € im Momat Tagesarbeitverträge TV/Film ist aber seit Corona komplett weg, daher das Problem die € 200 zu zahlen. Möglichkeit der Krankenkasse bis 15.06. zu stunden, dann sind aber 3 Beiträge fällig. Bis dahin werde ich sicher noch nicht wieder arbeiten können und die 600 sind auch nicht aufzuholen..

Danke für die Hilfe

1
@peterL598

Das passt so nicht!

das ist aber Pflichtversicherung
das Problem die € 200 zu zahlen

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Es ist eine Pflichtversicherung. Dann werden die Beiträge direkt von der Rente abgezogen. Es gibt keinen Mindestbeitrag und die Beitragshöhe ist immer prozentual aus den Einnahmen berechnet.
  • Es ist eine freiwillige Versicherung. Dann zahlt der Versicherte die Beiträge aus der Rente selbst. Es gilt ein Mindestbeitrag von ca. 200 Euro monatlich.
0

Was möchtest Du wissen?