Kann Hyperaktivität auch durch eine Allergie ausgelöst werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es wird vermutet, dass bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten zu Hyperaktivität führen können. Weiterhin hat eine im britischen Medizinjournal "The Lancet" veröffentlichten Studie darauf hingedeutet, dass künstliche Lebensmittelfarben und ein Konservierungsmittel bei Kindern zu überaktivem Verhalten führen können. Die britischen Lebensmittelbehörde (FSA) riet allen Eltern von hyperaktiven Kindern oder solchen mit dem Zappelphilipp-Syndrom (ADHS), ihren Kleinen keine künstlich gefärbten Lebensmittel zu geben. Die kleinen Probanden erhielten in der Studie laut FSA einen flüssigen Mix aus den Farbstoffen Sunsetgelb (E110), auch Gelborange genannt, Chinolingelb (E104), Azorubin (E122) und Allularot (E129) sowie dem Konservierungsstoff Natriumbenzoat (E211).

http://www.n-tv.de/wissen/Ausloeser-von-Hyperaktivitaet-article231174.html

Bei meinem Sohn wurde eine Nahrungsphosphat Allergie in Bezug auf ADHS festgestellt. Und man kann es bei ihm auch merken, sobald er Nahrungsmittel bzw. Getränke z.B. Cola mit Phosphorzusatz zu sich nimmt wird er sehr unruhig und unkonzentriert. Auch bei Zitrusfrüchten kann man dies feststellen.

Phosphate stehen schon lange im Verdacht Hyperaktivität bei Kindern auszulösen. Genau geklärt ist das aber immer noch nicht.

0
@Lena101

Lies mal das Büchlein Phos und Phati. Dort ist es belegt.

Phos und Phati, Dagmar Tants, Verlag Partisch & Röhling, Asternweg 4, 23795 Bad Segeberg, 04551/92021

0

so viel ich weiß ja. So ist es ja auch beu zu viel Süßigkeiten, da werden Kinder durch den Zuckerüberschuss hyperaktiv. Ich denke bei einer Allergie ist das nicht anders, der Körper wehrt sich in dem Moment. Das sieht bei jedem Menschen unterschiedlich aus. Frage doch mal den Kinderarzt.

Innere Unruhe kann ein Symptom sein von vielen Nahrungsmittel-Unverträglicheiten.

Was möchtest Du wissen?