Kann Haarausfall auch psychische Ursachen haben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist sogar die häufigste Ursache. Die organischen Ursachen sind viel seltener.

Kann ein Hautarzt genauen Grund für Haarausfall feststellen???

Mir gehen zur Zeit wieder so viele Haare aus. Ich muss nur durch s Haar fahren und habe einige Haare in der Hand! Das sind tälich weit über 100 vorallem wenn ich Haare wasche!!

Kann ein Hautarzt den genauen Grund rausfinden? Wie funktioniert das und macht das jeder Dermatologe?

Wie lange dauert es bis man bescheid bekommt?

Danke

...zur Frage

Passende Pille Maxim nach kreisrunden Haarausfall?

Bei meiner Tochter wurde vor ca. 1 Jahr kreisrunder Haarausfall diagnostiziert (erst der 3. Hautarzt hat es erkannt!!!). Wir haben es erst durch die Einnahme von Schüsslersalzen wieder in den Griff bekommen. Es sind ihr leider sehr viele Haare ausgefallen an verschiedenen Stellen. Gott sei Dank wachsen sie wieder nach, aber natürlich hat sie keine schönen Haare mehr, weil ihr so viele fehlen. Darunter leidet ein 17-jähriges Mädchen natürlich sehr. Nun zu meiner eigentlichen Frage. Sie möchte die Anti-Baby-Pille nehmen, da sie einen Freund hat. Die Frauenärztin verschrieb ihr die Maxim, da sie sich nebenbei noch positiv auf Haut und Haare auswirken soll. Stimmt das? Vielen Dank im Voraus für Antworten.

...zur Frage

Haarausfall durch Unverträglichkeit- Kommen die Haare wieder?

Ich glaube irgendwie eher nicht daran. Meine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist nun weg wie es scheint. Die Kopfhaut fühlt sich wieder super an. Aber kommen die Haare die ich dadurch verloren habe wieder?

...zur Frage

Pilzbefall ( Candida )

Würde gerne wissen ob neben den ganzen Symptomen die Candida mit sich bringt, auch Haarausfall dabei ist. Schon im jugendlichen Alter hat man gesehen, dass meine Haare sehr dünn wurden und eine Farbanomalie auftritt. Ich wurde beim Friseur oft gefragt, ob ich mir die Haare färbe, da meine Haare kurzgeschnitten sehr hell bzw gräulich aussahen.Im langen Zustand waren sie Pechschwarz. Zudem haben sich viele Haare mit der Zeit in die Telogenphase verabschiedet oder sind ausgefallen. Laut einer Uniklinik habe ich Diffusen Haarausfall. Meiner Ansicht nach sogar über alle Körperregionen, da mit Wimpern Augenbrauen und weitere Körperhaare ausdünnen und ausfallen bzw farbliche Änderung.

Ps: Ich bin männlich.

...zur Frage

Haarausfall im Sommer- was ist normal?

Hallo,

normalerweise verliere ich am Tag so max 20 Haare und nach dem waschen sind es maximal 70 Haare

Jetzt ist es so, dass ich nach dem Haare waschen 70 Haare verliere und so beim durchkämmen 40 Haare verliere.

Das alles fing Anfang Juli an, wobei ich da am Anfang noch 50 Haare beim waschen verloren habe und 20-30 beim durchkämmen.

Es wird also irgendwie minimal mehr und solang bekomme ich es mit der Angst zu tun, da ich nie wirklich die Haare verliere.

Ich weiß halt nicht ob es „normal“ ist, bei der Hitze so viel zu verlieren.

Mitte April bis Anfang Mitte Juni hab ich versucht meine Ernährung umzustellen, allerdings war das das alles eine „Schnapsidee“ und ich ernähre mich jetzt wieder ganz normal.

Sonst ist bei mir auch alles beim Alten... falls jemand denkt ich habe etwas :(

Geht es denn jemand auch so? Ich mach mir sehr Sorgen.

...zur Frage

Haartransplantation

durch ein ekzem habe ich über jahre viele haare verloren die wohl nicht mehr zurück kommen werden. benötigt es viele vorab-untersuchungen bis man so eine transplantation durchführen kann? dauert es in der regel lange bis man so einen termin bekommt? ich brauch möglichst schnell mein haar wieder, meiner psyche geht es dadurch garnicht gut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?