Kann Glatzenbildung bei Männern gestoppt werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dr. Schwaaf <Es gibt momentan auf dem Markt zwei Mittel, von den vielen, die von sich behaupten, dass sie helfen, an die ich glaube. Ein Wirkstoff, der ursächlich den männlichen Haarausfall bekämpfen kann, weil es die Umwandlung des Testosterons in die haarwurzelwirksame Form unterbindet, ist das sog. Finasterid. Dann gibt es ein zweites Mittel, das aus der Blutdruckforschung kommt, das Minoxidil. Ihm wird quasi als Nebenwirkung eine Haarwuchsförderung zugeschrieben.

Diese Nebenwirkung wird dadurch ausgenutzt, das man das Mittel auf die Kopfhaut gibt und dadurch die Haarwurzel anregt wieder Haare zu produzieren. Beide Medikamente gehen einen sehr unterschiedlichen Weg, eine Kombination der beiden ist möglich. Mit diesen beiden Mitteln ist es zwischen 5 und 10 Jahren möglich, den männlichen Haarausfall zu stoppen und auch Haare wieder zu gewinnen, die schon verloren geglaubt sind. >

Quelle und weitere Informationen: http://www.gesundheit.buerger-funk.de/html/mann_und_glatze.html

Was möchtest Du wissen?