Kann Fußpilz auf die Hände gehen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Quaddel,

Lässt man den Fußpilz unbehandelt weiter wachsen, kann er sich auf die Zehennägel und andere Körperregionen ausbreiten. Besonders gefährdet sind die Hände, die Leistengegend, die Achselhöhlen, die Innenseiten der Oberschenkel und diverse Hautfalten wie beispielsweise bei Frauen jene unter den Brüsten. „Außerdem stellen die aufgeweichten Hautstellen und Wunden, die bei einer Mykose auftreten, Eintrittspforten für Bakterien dar“, erläutert Dr. Astrid Mayr, Mikrobiologin und Pilzdiagnostikerin am Department für Hygiene, Mikrobiologie und Sozialmedizin der Medizinischen Universität Innsbruck. „Die bakteriellen Erreger wiederum können schwere Hautentzündungen wie die Wundrose hervorrufen, die unter Umständen ernste Komplikationen bis hin zur Blutvergiftung nach sich ziehen kann.“

Deshalb solltest du konsequent deinen Pilz behandeln !

LG Bobbys :o)

Vielen Dank für den Stern!

0

Wie wendet man Clotrimazol richtig an?

Wegen einem hartnäckigen Fußpilz zwischen den Zehen habe ich mir in der Apotheke Clotrimazol Heumann Creme besorgt. Da ich den Pilz schon sehr lange habe, mich aber bis jetzt nicht darum kümmete, befürchte ich, dass er nicht so schnell weg geht, wie das in der Packungsbeilage gepriesen wird. Man soll jedoch die Creme länger benutzen als der Pilz vorhanden ist. Wann ist dann der richtige Zeitpunkt, mit der anwendung der Creme aufzuhören?

...zur Frage

Kann angebrochene Fußpilzcreme nochmals verwendet werden?

Und zwar nicht vom Patienten selbst, sondern von einem Familienmitglied, das sich nun ebenfalls mit Fußpilz angesteckt hat? Oder ist in der Salbe womöglich auch noch der Fußpilz drin, weil man ja immer mit den Finger wieder hinfaßt?

...zur Frage

Ist das noch Fußpilz?

Hallo zusammen,

ich möchte mich jetzt kurz fassen, aber dennoch die wichtigsten Infos bereitstellen. Meine Geschichte beginnt 2010. Fußpilz an der Seite des Fußes, Abstrich, gemixte Salbe aus der Apotheke mit Kortison, paar Wochen später Feierabend. 2011 kam er an der selben Stelle wieder. Wieder die gemixte Salbe mit Kortison, paar Wochen später Feierabend.

Ende 2012 kam er an der selben Stelle wieder. Gleiches Aussehen, gleiche Symptome. Ich hatte keine Lust wieder zum Arzt zu rennen, versuchte es erst mit Cltorimazol und Bifon. Half nichts bis wenig. Ich Anfang 2013 doch zum Hautarzt, die gemixte Salbe aus der Apotheke gibt es nicht mehr. Dafür eine Salbe, die genau das gleiche enthält: Vobaderm mit Kortison (mittelstark). Tatsächlich, die Schuppung ging endlich zurück, der Juckreiz hörte auf. Aber irgendwie weegehen wollte die rote Stelle nicht. Bei Nachbehandlung mit einer kortisonfreien Salbe kam der Juckreiz wieder. Ich wieder zum Hautarzt, er mir eine andere Salbe verschrieben: Clotrimazol mit Kortison. Juckreiz ging zurück. Doch die rote Stelle will und will nicht weniger werden.

Jetzt bin ich auf die teure aber vielversprechende Lamisil Creme gestoßen, ein pilztötendes Mittel (die anderen Salben waren nur pilzvermehrungshemmend). Creme deswegen, weil sie auch der Haut Feuchtigkeit spendet und hilft, sie zu regenerieren. Eigentlich soll eine Woche Anwendung reichen, die Symtopme schon nach wenigen Tagen abklingen. Jetzt nehme ich die Salbe seit einer Woche jeden abend und reibe die Stelle jeden abend vor der Salbe mit Apfelessig ab, die Stelle ist aber immer noch rot. Beim Duschen unter Wasser sogar knallrot. Jucken tut nix mehr, schuppen auch nicht. Die Haut ist einfach nur rot und fühlt sich etwas spröde an.

Kann es sein, dass das gar kein Pilz mehr ist? Muss man das irgendwie anders behandeln?

Ich bin langsam echt verzweifelt.

P.S.: Hygiene in aller Form ist bekannt und wird angewandt (Heiße Wäsche mit Desinfektionsspüler, Schuhe aussprühen usw.)

...zur Frage

Fußbäder bei Fußpilz?

Neige leider zu Fußpilz, kann ich Fußbäder machen und beide Füße reinstellen, auch wenn nur der eine Fuß betroffen ist oder stecke ich mich dann selbst an?

...zur Frage

Pilz kommt wieder ?

Meine Freundin und ich hatten einen Pilz im Genitalbereich. Beide zum Arzt. Ich (Männlich) habe eine Creme bekommen, sie (Weiblich) Creme + Tabletten zum einführen. Monate später merke ich, dass ich schonwieder eine kleine Stelle mit einer Rötung am Glied habe. Nehme also die Creme und creme ihn wieder ein. Leider hatte ich das zu spät bemerkt und meine Freundin hat sich auch angesteckt. Bei mir ging es wieder weg, bei ihr nicht so leicht, sie ist nochmal zum Arzt und dieser hat ihrer eine andere Creme gegeben. Bei beiden weg. Nun nach ca. 1-2 Wochen habe ich schonwieder eine rote Stelle wie beim ersten und zweiten mal der Pilzinfektion. Bin gerade wieder am verwenden der Creme. Sollte ich abwarten ob es weggeht oder jetzt schon zum Arzt ? Wie einige sicher wissen ist es nicht so angenehm zum Arzt zu gehen und ich würde es deswegen versuchen erstmal mit der Creme wieder zu beseitigen. Was empfehlt ihr ?

Creme= Mykohaug C

...zur Frage

Rote Flecken am seitlichen Rand der Fußsohle und Schuppung - Pilz?

Huhu, ich habe seit ein paar Tagen so komische rote Flecken am seitlichen Rand meines rechten Fußes. An den Stellen schuppt sich die Haut auch, es juckt aber nicht und tut auch nicht weh. Am anderen Fuß habe ich das nicht.

Könnte das ein Fußpilz sein? Soll ich einfach mal Salbe draufschmieren - oder lieber zum Hautarzt? Zwischen den Zehen habe ich nichts, da hab ich gleich nachgeguckt, da ist alles in Ordnung. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?