Kann es sein, dass sich die Ohrschmalzproduktion mit zunehmendem Alter erhöht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo !

Im zunehmendem Alter kann der Ohrenschmalz nicht mehr so gut abfließen !Er wird immer trockener ! Dann verstopfen die Ohrgänge ! Dieses ergibt dann oft ein drückendes-oder dumpfes Gefühl in Deinen Ohren. Auch Schwerhörigkeit kann entstehen.Solltest Du sowas bei Dir feststellen ,dann gehe bitte zu einem HNO-Arzt !!!

Alle Selbstbehandlungen(und davon gibt es reichlich viele),sind schädlich !!!

Alles Gute von AH

AlmaHoppe 27.02.2016, 18:53

Danke für das * !!! AH

0

Von Bekannten hörte ich, dass der Ohrenschmalz nicht mehr wirklich abfließt, da er trockener sein soll. Möglicherweise staut sich der Ohrenschmalz dann im Ohr und so entstehen größere Mengen!

Ich habe es bei mir nicht festgestellt.
Mein Arzt sagte, sie könne sich erhöhen, wenn man dauernd darin herumpuhlt, so daß mehr abgesondert wird, um Schaden abzuwenden.

Kann sein, kann nicht sein.....Ich (71) lasse es mir einmal im Jahr von meinem HNO rausholen.

Was möchtest Du wissen?