Kann es sein, dass ich falsch atme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du schnell und nicht tief atmest, ist es kein Wunder, wenn du aus der Puste bist. Versuche bewusst tief zu atmen. Ich beobachte das bei Schülern im Referat immer wieder, wenn sie aufgeregt sind. Bevor du etwas erzählst oder fragst, solltest du dreimal ruhig und vor allem tief in den Bauch hinein atmen. Dann hast du nicht das Gefühl, dass dir die Luft ausgeht und kannst entspannter sprechen. Mit meinen Schülern mache ich vor einer Klassenarbeit auch gerne eine kurze Entspannung, damit sie ruhiger werden und nicht so nervös sind. Es gibt auch entspannungstechniken, in denen bewusst auf die tiefe Atmung geachtet wird (Yoga, progressive Muskelentspannung nach Jacobsen), vielleicht ist das eine Möglichkeit für dich?

Ja, das kann schon sein. Wenn du das Sprechen und atmen nicht richtig koordinierst, dann hört man das, weil du dann zwischen den Worten kurz laut nach Luft schnappst. Eine falsche Atmung kann zur Belastung der Stimmbänder führen. Du solltest vielleicht mal eine Logopäden aufsuchen. Der kann Dir weiterhelfen.

Die schlechte luft läßt einen Kurzatmig werden. Das liegt an den Abgasen und der körper wehrt sich. Und so atmet man dann kurzatmiger.

Was möchtest Du wissen?