Kann es sein, dass eine Kortisonspritze den Periodenzyklus beeinflusst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, als Faustregel gilt: Je höher die eingenommene Dosis Cortison und je länger der Einnahmezeitraum, desto nachhaltiger wird der natürliche Hormonhaushalt beeinflusst.

Die Frage ist, wieviel Cortison hat der Arzt injiziert? War es eine geringe Dosierung, haben Deine Schmierblutungen wohl eine andere Ursache. Am besten Du erkundigst Dich, wieviel Cortison gespritzt wurde und gehst dann zu Deiner Frauenärztin. Die dürfte am besten beurteilen können, inwieweit das in Deinen Hormonhaushalt eingreifen konnte. lg Gerda

Unter Pilleneinnahme hast du gar keinen Periodenzyklus mehr. Dein natürlicher Zyklus wird mit der Pille komplett auf Eis gelegt.

Deshalb bekommst du auch keine Periode mehr, sondern eine Hormonentzugsblutung in der Pause. Diese kann aber auch mal ausbleiben.

Hast du von der Spritze noch weitere Informationen? Am besten wäre der Beipackzettel. Dort würde Wechselwirkungen drinstehen. Ansonsten mal den Arzt anrufen.

Dass Cortison die Wirksamkeit der Pille herabsetzt, wäre mir neu. Viel häufiger habe ich davon gehört, dass eine etwas stärkere Blutung einsetzt - eine schwächere ist mir ebenfalls neu :-). Allerdings kann das natürlich immer vorkommen, die Periode während einer Pilleneinnahme ist ja keine "normale" Periode, sondern eine sogenannten Abbruchblutung. Und die kann unterschiedlich stark ausfallen, ohne dass jetzt gleich eine Schwangerschaft vorliegen muss. Deswegen kannst du hier aber auch keine üblichen Zyklus-Regeln zugrundelegen, das funktioniert anders während der Pilleneinnahme. Wenn du die Pille aber vorschriftsmäßig genommen hast, so brauchst du dir m.E. nach keine Sorgen zu machen.

Über die Wirkungsweise von Cortison insgesamt kannst du hier einiges lesen: http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/sonstige-wirkstoffe/kortison-cortison

Was möchtest Du wissen?