Kann es bei einer Blinddarmentzündung auch zu Erbrechen kommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als ich die Blinddarmentzündung hatte , hatte ich überhaupt keinen Appetit mehr. Habe nichts gegessen. Nur ein paar Schlückchen Tee getrunken , aber nicht mal der blieb drin , mußte mich sofort übergeben.Die Blinddarmentzündung äußerte sich bei mir die ersten 2 Tage als Magenschmerzen. Erst am 3. Tag zogen die Schmerzen in die rechte Seite. Da wußte ich, das es der Blinddarm ist. Bin noch am selben Tag ins Krankenhaus , war schon allerhöchste Zeit. Wurde dann noch am selben abend operiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wuschel17
07.08.2011, 22:17

Danke für das Sternchen ,:-)

0

Erbrechen kann bei allen möglichen Entzündungen im Magen Darm Trakt auftreten. Dazu muss es gar nicht unbedingt der Magen sein, der entzündet ist. Also ja, das kann auch bei Blinddarmentzündung auftreten. Wichtig bei Blinddarmentzündung ist, dass man frühzeitig in die Klinik geht. Denn das regelt sich nicht von selbst sondern muss operiert werden. Das wichtigste Symptom, das aber nicht immer vorhanden sein muss, ist ein starker Schhmerz im rechten Unterbauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Magen-Darm-Trakt bildet durchaus eine Einheit - bei jeder Darminfektion kann einem schlecht werden - und Erbrechen ist nicht gerade selten; und genau das stellt eine Appendicitis ja letztendlich dar, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch den Schmerz kann es dazu kommen, dass es einem übek wird und man dadurch erbricht. Das muss nicht unbedingt etwas mit dem Darm zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Entzündung des Wurmfortsatzes kann es zu erbrechen führen das ist so ein häufiger begleiter einer Blinddarmentzündung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?