Kann eine Wassermenge von 600-700 ml (lauwarm oder warm) morgens auf nüchternen Magen zu Kopfschmerzen durch Entgiftung führen?

4 Antworten

Du zählst selbst mehrere Dinge, die dazu führen könnten:

  • Das lauwarme Wasser morgens
  • der Kneip´sche Knieguss
  • die Rohkostkur

Nun denke ich allerdings nicht, dass es an dem lauwarmen Wasser liegt, sondern an Deiner Umstellung der Ernährung. Wie sieht denn die Rohkostkur aus? Führst Du genug Salz dazu? Denn Du hast richtig erkannt, dass Du eine größere Menge Wasser zu Dir nimmst. In diesem Falle ist es allerdings wichtig auch genug Salz zu essen. Falls Du nur Obst und Gemüse essen solltest, dann mach diese Kur nicht allzu lange, denn auf Dauer würde es zu einem Mangel an Salz, Jod und bestimmten Fettsäuren kommen.

Wie sieht es mit Deinem Kreislauf morgens aus? Könnte dieser morgens durch die Kur ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden sein? Neigst Du zu einem niedrigen Blutdruck? Wie viel Wasser trinkst Du dann insgesamt?

Nun denke ich allerdings nicht, dass es an dem lauwarmen Wasser liegt, sondern an Deiner Umstellung der Ernährung.

Das war aber auch schon vorher (ich mach das erst seit einer Woche). Jetzt fällt es mir nur auf, wo ich mich so intensiv mich mit Entgiftung befasse.

Führst Du genug Salz dazu? Denn Du hast richtig erkannt, dass Du eine größere Menge Wasser zu Dir nimmst. In diesem Falle ist es allerdings wichtig auch genug Salz zu essen.

;-)

Das weiß ich, das führe ich immer als Ausrede an, wenn ich bei anderen bin und mein Essen sehr nachsalze. Dazu nehme ich gerne mein Meersalz mit, das ich manchmal mit Kräutern versetzt habe. Aber ich nasche manchmal auch einfach so davon. Ich bin der Meinung, daß unser Körper so etwas selber reguliert. Früher habe ich oft Salami genascht, bis mir einmal auffiel, daß das vermutlich Salzmangel ist.

Falls Du nur Obst und Gemüse essen solltest, dann mach diese Kur nicht allzu lange, denn auf Dauer würde es zu einem Mangel an Salz, Jod und bestimmten Fettsäuren kommen.

Ja, danke für den Hinweis. Ich habe das diesmal bedacht, da ich das früher mal falsch gemacht habe. Inzwischen habe ich hier rohe Kakaobutter, die ich gerne mal nasche; in den Gemüsesalat kommt Avocado (auch wenn sie teuer ist), und für Jod nehme ich weiter meinen EL Lebertran (u. a.) und manchmal 1 Tr. Lugol'sche Lösung in Apfelessigwasser (eigentlich hauptsächlich für Kalium).

Wie sieht es mit Deinem Kreislauf morgens aus? Könnte dieser morgens durch die Kur ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden sein?

Hm, das ist ein guter Gedanke. Denn eigentlich bewirkt ja der Guß, daß man aufgeschreckt und fit wird. Vielleicht legt sich das nach einer Weile wieder, wie bei Koffein.

Aber heute habe ich keinen Guß gemacht, nur eben kurz auf Toilette und danach 1 Becher warmes Wasser getrunken aus dem Boiler im Bad (ich habe mir angewöhnt, nach dem Händewaschen zu trinken). Dann nach einer Weile im Bett merkte ich, daß wieder Kopfschmerzen kommen. Und wie das so ist, dann beginnt man zu denken... und dann fiel mir auf, daß das oft so ist, daß es mir beim "1. Aufstehen" noch gut geht. Aber meist trinke ich 2 Becher vor dem Guß, und die andern beiden danach, bevor ich wieder ins Bett gehe für die Reaktion auf den Guß.

Neigst Du zu einem niedrigen Blutdruck?

Ja, aber bei meinen Eltern Besuch für 1-2 Wochen) z. B. war er oft über 135.

Mir fällt aber eben ein, daß vielleicht das warme Wasser etwas macht. Ein Russe erzählte mir mal, daß warmes Wasser müde mache und kaltes Wasser belebe. Ob das mit dem Blutdruck zusammenhängt?

https://www.youtube.com/watch?v=2gNNh2CNRGU

Nach diesem Video habe ich das morgendliche Wassertrinken angefangen.

Wie viel Wasser trinkst Du dann insgesamt?

Das werden knapp 2 Liter sein, manchmal auch mehr.

2
@Hooks

2 Liter sollen mindestens um den Körper zu erhalten getrunken werden. 3 Liter wären besser und 4 sogar ideal. Übrigens bei günstigem Mineralwasser sparst du die für Mineralstoffe oft die Nahrungsergänzungen. Dazu nimmst du genügend Natrium auf, das man bei akutem Kopfschmerz auch nehmen soll.

0
@kllaura
Übrigens bei günstigem Mineralwasser sparst du die für Mineralstoffe oft die Nahrungsergänzungen.

Das ist ein Gedanke, aber das Mineralwasser kostet ja auch Geld. Und man muß hin (Maske) und schleppen. Da ist Wasserhahn günstiger.

Dazu nimmst du genügend Natrium auf, das man bei akutem Kopfschmerz auch nehmen soll.

Warum? Was bewirkt das? Ich meine, ich hätte genug Na durch dsa leckere Salz und ab und zu Mundspülungen mit Natron. Außerdem nehme ich dsa, fallsich mal Blähungen habe, die festsitzen.

0

Ich habe gerade mal über Nebenwirkungen der Wasserkur nachgelesen. Ich fand nichts.

Vielleicht habe ich inzwischen doch einen niedrigen Blutdruck; vor allem, wo ich keinen Kaffee mehr trinke. Ich trank immer recht viel, allerdings zur Hälfte koffeinfrei - und mit viel Sahne, so daß die Freigabe sich verzögert.

Und vielleicht meide ich wirklich mal den Boiler und trinke aus dem Kaltwasserhahn + warmgemacht.

2
@Hooks

Gerade wo du das mit der Wasserkur sagst, Achte wirklich darauf, dass du genügend trinkst. 2 Liter ist dann zu wenig.

Auch ein niedriger Blutdruck kann Kopfschmerzen verursachen, da der Kreislauf langsamer abläuft. Dadurch kann sich das CO² stärker bemerkbar machen.

Ich hoffe, dass dir bald die Kopfschmerzen weg gehen.

0
@kllaura

Vielen Dank!

Aber ich habe es jetzt so gemacht: Morgens kein Wasser, sondern erstmal Obst. Wasser erst nach 1 Std. Das geht gut. Und nicht aus dem Wasserhahn im Bad mit Boiler ...

0

Wenn du abnehmen willst, solltest du 4 Liter am Tag trinken. Übrigen 0,2 Liter Wasser nüchtern am Morgen baut 20 Kalorien ab. Flüssigkeitsmangel verursachen Kopfschmerzen. Lasse dich im Zweifel vom Neurologen untersuchen, ob es Migräne ist. Dann kannst du sie versuchen mit höherer Kohlehydrate zu beseitigen.

Woher ich das weiß:Recherche
Flüssigkeitsmangel verursachen Kopfschmerzen.

Ich weiß. Deshalb wundere ich mich ja, daß es nach dem Trinken schmerzt.

Wenn du abnehmen willst, solltest du 4 Liter am Tag trinken.

Das mit den Kalorien haut niemals hin, das kannste vergessen. Mit 1 Tafel Vollmilchschokolade von Lidl habe ich jahrelang mein Gewicht gehalten. Beim Weglassen nahm ich zu.

Ich habe mal 5 Wochen nach der Geburt mehr gewogen als mit Baby im Bauch (ich vermute die Erdnußbutter, auch wenn sie nur aus Erdnuß und Salz bestand) und mit allen möglichen Tricks und Methoden nicht abnehmen können. Erst, als ich täglich eine Tüte Mandeln zusätzlich aß, klappte das. Kalorienmäßig katastrophal, was mir so mancher bestätigte.

Lasse dich im Zweifel vom Neurologen untersuchen, ob es Migräne ist.

Nein. Migräne ist stärker und einseitig - und hat auch noch andere Symptome.

Für schwaches Kopfweh ist ein Arztbesuch mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Dann kannst du sie versuchen mit höherer Kohlehydrate zu beseitigen.

Ich esse morgens eine Riesenschüssel mit Obst. Das sind KH genug.

Migräne würde ich mit B6 (dazu den ganzen Komplex) und Mg behandeln.

0
@Hooks

Ich spreche von Methoden die Erfolgreich an der Uniklinik verwendet werden. Alle Tests und Behandlungen kann ich doch nachlesen. Als Diabetiker kann ich dir sagen, dass Vitamin B 6 und B 12 bei Überdosierung die gleichen Auswirkungen hat wie zu wenig.

0
@kllaura

Das weiß ich. Deshalb dosiere ich ja normal. Aber manche Leute nehmen gar nichts.

Und selbst, wenn, würde eine Überdosierung nicht erklären, warum die Kopfschmerzen direkt nach dem Wassertrinken eintreten.

0
@Hooks

Unregelmäßiges Trinken sorgt auch zu 'Kopfschmerzen. Was nutzt morgens eine große Menge zu trinken und dann erst wieder am Abend. Das könnte ich mir noch erklären, wenn man bei Flüssigkeitszufuhr Kopfschmerzen bekommt. Meine Mutter als Schmerzärztin war bis letzten Monat Couch und hat Patienten auch vor Ort betreut. Unregelmäßiges Trinken war sehr häufig bei ihren Patienten.

0
@kllaura

Meine Mutter hat gerade gesagt, dass du ein Schmerztagebuch führen sollst, in dem du deine Trinkmenge mit Uhrzeiten dazu schreibst. Die 5`er oder erweitert die 10`er Schmerzskala reichen. Zeichne die Werte in ein Diagramm ein und zeichne die Kurve. Mamilein sagt, dass du dann auch erkennen kannst, wann die Schmerzen besonders stark waren. Viele sind Wetterfühlig oder werden es. Trage in das Diagramm das Wetter ein. Wetterfühlig kenne ich bei mir mit dem Rücken. Ist nichts erkennbar, versuche den Blutdruck und später den Blutzucker zu messen. Hoher Blutdruck und gelegentlich niedriger Blutdruck verursachen Kopfschmerzen. Niedriger Blutdruck wegen der schlechteren Durchblutung und dadurch geringerer Sauerstoffversorgung. Hoher Blutdruck über Gefäße. Versuche Schmerzmittel zu vermeiden. Stellt sich ein hoher Blutdruck heraus, dann nehme 1/4 Ass 500 oder 100mg ASS um das Blut fließfähig zu halten und somit auch weniger Druck auf die Venen und Arterien im Gehirn entsteht.

0
@kllaura

Ich brauche kein Schmerztagebuch. Ich bekomme leichtes, aber durchaus störendes Kopfweh, wenn ich morgens nüchtern aus dem warmen Wasserhahn trinke.

Wetterfühlig ist man nicht mehr, wenn man ausreichend (!) Vit D nimmt.

Vitamin C macht auch das Blut flüssiger - und ist viel gesünder als ASS.

0

Es wird auch von den Wasserwerken empfohlen das erste Wasser am Morgen mindstens 1 - 2 Minuten ablaufen zu lassen, um reineres Wasser zu bekommen. Überhaupt ist es nicht empfehlenswert ungefiltertes Leitungswasser zu trinken. Die Wasserwerke dürfen viele Zusatzstoffe hinzufügen und setzen Grenzwerte einfach herauf um Brunnen nicht schließen zu müssen. Wenn dich das Thema interessiert schau mal was ein Physiker dazu sagt: https://www.lebendiges-trinkwasser.de/ist-leitungswasser-gutes-trinkwasser/
Aber morgens ½ Liter warmes REINES Wasser trinken wird als gesundheitsfördernd gepriesen. Ich mache das auch und es tut mir spürbar gut. Ca. eine dreiviertel Stunde danach wird mir körperlich angenehm warm.
Bist du gründlich über 100%ige Rohkosternährung informiert? Weißt du dass Fruchtzucker (aus Kulturobstsorten) in größeren Mengen gesundheitsschädlich ist? Weißt du dass rohe Stärke unverdaulich ist und deshalb im Darm gärt? Ist dir bekannt dass rohes Obst möglichst als Monomahlzeit gegessen werden sollte? Die meisten Nüsse und Samenkerne haben ein sehr ungünstiges Fettsäureverhältnis. Das ist nur das was mir spontan einfällt und gegen 100% Rohkost spricht.

Weißt du dass Fruchtzucker (aus Kulturobstsorten) in größeren Mengen gesundheitsschädlich ist?

Ja, ich nehme nicht zu viel; meist nur alte Äpfel (von alten Sorten, die fallen ja gerade alle herunter). Und Brombeeren aus dem Knick oder Krete. Ab und zu Satsumas.

Weißt du dass rohe Stärke unverdaulich ist und deshalb im Darm gärt?

Im Moment nehme ich nur an und zu Hafer und kaue den flüssig.

Ist dir bekannt dass rohes Obst möglichst als Monomahlzeit gegessen werden sollte?

Obst als pures Obst, ja. Und nur morgens (und morgens nur Obst). Wobei ich manchmal die Obstsorten etwas mische, wenn welches da ist. Ohne Bananen. Und ohne Nüsse oder Samen oder Sahne.

Die meisten Nüsse und Samenkerne haben ein sehr ungünstiges Fettsäureverhältnis.

Ja, da esse ich fast nur Paranüsse und Walnüsse (fallen gerade), manchmal auch Haselnüsse, wenn ich welche finde. Erdnuß und Cashew sind tabu. Selten Sonnenblumenkerne, weil sie einfach so lecker schmecken.

Ja, und eben diese Kekse aus Chia und Leinsamen mit Bockshornklee. Sonst meide ich Lein wegen Omega-6.

Das ist nur das was mir spontan einfällt und gegen 100% Rohkost spricht.

Ja, vielen Dank!

Ich wollte das auch nur 2-3 Wochen durchziehen und bin wieder rückfällig geworden mit 1 Becher Kaffee um 16 Uhr und dann Salami. Das behalte ich jetzt mal bei, da es einfach zu kalt ist im Haus.

0
@Hooks

Dann kennst du dich in Ernährungsfragen recht gut aus. Aber vielleicht ist dir noch nicht bekannt, dass rohes Getreide auch nach dem "Flüssig-kauen" unverdaulich bleibt? Das merkst du daran, dass der Hafer auch nach langem Kauen nicht süß schmeckt. Die Amylase kann rohe Stärke nicht spalten. Erhitzter Hafer, z. B. gewöhnliche Haferflocken, werden aber nach längerem Einspeicheln süß schmecken. Die einzige Möglichkeit, um rohes Getreide eßbar zu machen, ist das Keimen. Nach 3 Tagen Keimzeit ist die Stärke weitgehend zu Zucker abgebaut. Deshalb schmecken Getreidesprossen süß.
Der von Dr. Bruker so hochgelobte Frischkornbrei war einer seiner Irrtümer.

Ich möchte aber doch noch mal raten, sich übers Trinkwasser zu informieren. Was du da morgens trinkst, ist wirklich nichts Gutes. Alles Gute!

1
@Reigel

Danke!

Die Amylase kann rohe Stärke nicht spalten.

Aha. Aber wenn man lange kaut ...okay, bei Dinkel entsteht eine Art Kaugummi - habe mich schon gefragt, ob das überhaupt gut ist, dieses Gummi.

Aber ich esse kaum Getreide bei Rohkost. Zu Obst passt es nicht, und dann möchte ich nachher doch eher Gemüse essen, habe ich festgestellt ;-)

1

du kannst den körper nicht "entgiften" und auch keine "schlacken" austreiben.

jodmangel, kochsalzmangel, eisenmangel, calciummangel gehören zu den mängeln, bei deinen ein typisches symptom kopfschmerzen sind.

insofern kann es an dem wasser liegen.

du hast sowieso schon einen mangel und schwemmst dann noch mit abgestandenem wasser mineralien aus.

lass mal eine trinkwasseranalyse von dem machen, was du morgens aus der leitung zapfst.

mir erschliesst sich ehrlich gesagt keinerlei sinn für deine selbstkasteiung durch eine ungesunde mangelernährung.

mir fällt noch was ein:

proteinmangel.

Es kursieren aber in vielen zb esoterischen,ich nenn sie mal Gemeinschaften,der Glaube,dass man den Körper durch Heilfasten entgiften,bzw entschlacken kann. Ich persönlich enthalt mich da einer Meinung,aber ich halte gar nichts essen,über mehrere Tage,oder eben nur extrem einseitig für nicht ungefährlich. Wegen Mangelsymptomen,etc. Was ihr ja auch schon alle geschrieben hattet. Mir hat immer Sauna gut getan,zur Zeit geh ich nicht,aus bekannten Gründen. Da schwemmt man wirklich einiges über den Urin hinterher aus dem Körper.

2
@Niels80
Es kursieren aber in vielen zb esoterischen,ich nenn sie mal Gemeinschaften,der Glaube

Damit habe ich nichts zu tun. Ich gehöre zu Jesus Christus.

dass man den Körper durch Heilfasten entgiften,bzw entschlacken kann.

Ich faste ja gar nicht. Das schaffe ich eh nicht. Dafür esse ich zu gerne ;-)

oder eben nur extrem einseitig

Was ist daran einseitig? Ich lasse weg:

  • meine Brötchen (dafür rohes Getreide mit Banane),
  • Butter (dafür rohes Kokosöl),
  • die Schokolade (dafür knabbere ich rohe Kakaobutter und selbstgemachte rohe Kekse aus Chia und Buchweizen),
  • den Kaffee samt Sahne (dafür gibt es Wasser mit Zitrone oder mit kalt eingeweichten Kräutern zum Entschleimen wegen NNH oder zum Nierenanregen und Aussscheiden, vor allem Goldrute, mach dich mal schlau).
  • Kartoffeln lasse ich weg und
  • Würstchen oder Wurstscheiben.
  • Und Bohnen, aber die habe ich eh nur selten gegessen, weil ich sie nicht gut vertrage (nur totkonserviert als Salat). Das ist kein Verlust.

Ich esse viel mehr unterschiedliches Obst (frisch und roh getrocknet) und unterschiedliche Gemüse als sonst (z. B. mit roter Beete und Pilzen). Auch achte ich mehr auf grüne Kräuter und Blätter aus dem Garten. Manchmal mit Essig und Öl, Meersalz, Sonnenblumenkernen und Avocado, manchmal mit selbstgemachter Majo aus einem frischen Eigelb vom Tag.

NEM wie Mg, B, D3 und K2 nehme ich als Kapseln weiter, dazu 1 Tr. Lugol'sche Lösung in 1 TL Apfelessig mit Wasser; 1 EL Lebertran, 1/2 TL Hagebutte; Paranüsse, Walnüsse, Brennnesselsamen.

So, was ist daran jetzt einseitig?

Fertigprodukte oder sowas aus Auszugsmehl habe ich eh nie gegessen, auch keine Milchprodukte (außer Butter und Sahne und Vollmilchschokolade, alles täglich); Fleisch nur sehr wenig.

Mir hat immer Sauna gut getan

Ich hatte immer Angst davor, wegen niedrigem Blutdruck. Außerdem schwitze ich nicht gerne. Da muß mein Müll auf andere Weise raus.

Da schwemmt man wirklich einiges über den Urin hinterher aus dem Körper.

Ich dachte, man schwitzt da? Reichlich Urin gibt es auch durch Wassertrinken, besonders mit Kräutern dabei.

1
@Hooks

Ich hab dich ja auch nicht persönlich gemeint. Sorry,wenn du dich dadurch angegriffen gefühlt hast. Du schwitzt inner Sauna,richtig. Und dadurch schwemmst Du Gifststoffe u Schlacke über den Urin aus dem Körper. Genau,Kräutertee ist dafür auch sehr gut. Heidekraut trocknen,abseien,tee trinken,ganzen Tag pinkeln. Lach. Salbei ist auch sehr gut. Sicher,du lässt nur einiges an Nahrung weg,aber manche essen ja 2 Wochen gar nichts,trinken nur so nen Basenzeug. Das find ich nicht ganz ungefährlich. Und niedriger Blutdruck inner Sauna ist eher ungefährlich,hoher Blutdruck ist da eher zu beachten. Das du nicht gern schwitzt,ist ne andere Sache. Gruss n

0
@Niels80
aber manche essen ja 2 Wochen gar nichts,trinken nur so nen Basenzeug

Das ist aber nicht "Rohkost".

0
@Hooks

Deshalb hab ich ja geschrieben,dass ich Dich nicht damit meinte

0
jodmangel, kochsalzmangel, eisenmangel, calciummangel gehören zu den mängeln, bei deinen ein typisches symptom kopfschmerzen sind.

Die habe ich alle nicht. Kann ich ausschließen als Ursache.

du hast sowieso schon einen mangel und schwemmst dann noch mit abgestandenem wasser mineralien aus.

Das soll für die eine Stunde etwas ausmachen?

Wasser ist immer abgestanden, wenn ich nicht aus einer Quelle oder einem Bach trinke. Sorry, das mache ich wirklich nur im Notfall.

mir erschliesst sich ehrlich gesagt keinerlei sinn für deine selbstkasteiung durch eine ungesunde mangelernährung.

Was ist an Rohkost ungesund? Ich esse alles wie vorher, nur ungekocht - außer Fleisch (Fleischer geht nur noch mit Maske, sonst hatte ich immer Rinderhack dabei) und Milch (Bauer hat auf Roboter umgestellt, da darf man nicht mehr selber zapfen). Okay, Bohnen und Kartoffeln gibt es auch nicht. Getreide, Ei, Fett, frische grüne Blätter - alles dabei.

Selbstkasteiung?

Ich will meine NNH-Entzündung loswerden und abnehmen. Beides geht bestens mit dem Verzicht auf Kochkost.

lass mal eine trinkwasseranalyse von dem machen, was du morgens aus der leitung zapfst.

Vielleicht kann man das mal machen. Was kostet sowas?

proteinmangel.

Hm. Das sollte eigentlich nichts tun, wenn man im Laufe des Tages Proteine zu sich nimmt.

0

Was möchtest Du wissen?