Kann eine Mittelohrentzündung mit homöopathischen Mitteln geheilt werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Mittelohrentzündung kann auf keinen Fall durch sogenannte homöopathische Mittel geheilt werden.

Experimentiere gar nicht erst herum - du setzt damit deine Gesundheit aufs Spiel:

"Eine Mittelohrentzündung (Otitis media) ist eine akute Erkrankung des Ohrs, die meist durch Bakterien, aber auch durch Viren ausgelöst wird.

Im Verlauf der Mittelohrentzündung kann das Trommelfell des Ohrs einreißen (Perforation).

Eiter entleert sich dann über den Gehörgang nach außen.

Wenn sich die Entzündung in den angrenzenden Knochen, den so genannten Warzenfortsatz (Mastoid), ausbreitet, kann eine Mastoiditis entstehen.

In solchen Fällen müssen häufig die entzündeten Stellen mittels eines operativen Eingriffs aus dem Knochen entfernt werden.

Auch eine chronische Mittelohrentzündung kann die Folge der Perforation sein.

Die Behandlung der akuten Mittelohrentzündung erfolgt über Antibiotika, abschwellende Nasentropfen, Schmerzmittel und Wärmezufuhr direkt am Ohr (z.B. durch Rotlicht).

(http://www.onmeda.de/krankheiten/mittelohrentzuendung.html)

Da muß unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden!

Was möchtest Du wissen?