Kann eine Dammschnittnarbe bei zweiter Geburt aufgehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn beim ersten Kind ein Dammschnitt gemacht wurde ist davon auszugehen, dass bei der nächsten Geburt wieder einer gemacht wird. Und zwar aus folgendem Grund: Das erste Kindchen hatte wohl mehr Kopfumfang, als der Damm aushielt. Das das zweite Baby vermutlich auch nicht viel kleiner oder zierlicher werden wird, sind die Umstände ähnlich denen der 1. Geburt. Ich hatte 6 Geburten, alle mit Dammschnitt bzw. Dammriss. So ein Dammschnitt ist sehr unangenehm, tut richtig weh, ca. 1 Woche lang nach der Geburt. Aber irgendwie muß das Kind ja herauskommen. Und es ist doch schön, wenn es endlich da ist.

Ich stimme Lena zu. Nach drei Jahren sollte er eigentlich nicht mehr aufreißen, es sei denn er ist stark vernarbt. Alles Gute für die Geburt!

Was stimmt mit meinem herz nicht?

Hallo ich bin 21 weiblich körperlich fit und soweit gesund. Ich bin niemand der sich sorgen um die Gesundheit macht oder so.. Aber in letzter Zeit stimmt etwas gewaltig nicht... Ich muss dazu sagen das ich seit meiner Geburt einen Herzfehler hab (da stimmt was mit ner herzklappe nicht) seit ca 4-5 Monaten leide ich regelmäßig an herzstolpern, hohen Puls (95-100) niedrigen Blutdruck (90/50) schwindelanfälle und Übelkeit außerdem Schweißausbrüchen und oft so heftige schmerzen in meiner brust das ich nicht atmen kann und mir am liebsten mein Herz raus reißen würde weil mir jeder Herzschlag richtige schmerzen bereitet... Mein Termin beim kardiologen ist erst Mitte Mai und bis dahin möchte ich nicht unwissend da sitzen... Ich erwarte keine konkrete Diagnose da man mir diese hier nicht geben kann aber ich wäre dankbar wenn mir hier jemand einen Anhaltspunkt geben könnte oder mir sagen kann was es sein KÖNNTE. Dafür danke ich schonmal im voraus :)

...zur Frage

zustand nach der geburt

Hallo mein Name ist Nadine bin 19jahre alt. Also ich fang mal an. Ich habe vor 2Monaten ein baby zu Welt gebracht. Danach hat sich mein Zustand sehr verschlechtert herzrasen,sehstorungen,appetitlosigkeit,Schlafstörungen,zittern am ganzen körper. Jetzt geht es mir ein bisschen besser habe mich von oben bis unten durch checken lassen Ultraschall vom Herzen und ct vom Kopf. Hatte zwei Migräne anfälle. Seid da an habe ich sehstorungen: Punkte vor den Augen die immer weg gehen also nach oben und unten,Augen flimmern, und wie fliegen über meinen Augen. Und wenn ich ins Licht gucke sehe ich fast nicht mehr. Beim augenartz wAr ich auch schon aĺles super. Dazu habe ich jetzt auch noch ein schwinde' Gefühl und mein koper fühlt sich an wie Blei. Mein zittern ist wieder da. Und die sehstörung auch. Habe auch manchmal Probleme mit dem atmen es ist dann schwer zu atmen. Meine Wahrnehmung wenn ich draussen bin ist auch sehr komisch schwer zu erklären. Kann mir jemand sagen was ich habe.... Möchte endlich die Zeit mit meiner Tochter genießen können. Danke schon mal im vorraus.

...zur Frage

Baby nimmt nicht richtig zu

Hallo

Mein Enkelkind knapp 6Monate hat das Geburtsgewicht nicht verdoppelt.Es fehlen noch ca.1,5Kg.Auch die Grösse liegt unter der Kurve. Die Gewichtskurve fiel sogar etwas.Das war bei ihren drei Geschwiestern nie der Fall.

Bis vor 3Wochen wurde sie gestillt.Jetzt bekommt die Kleine Prenahrung wobei sie die Flasche nie leer trinkt.Eher die Menge für 4Monate.

Meine Tochter muß jetzt alle 14Tage zum Wiegen beim Kinderarzt.Kann das an der Schilddrüse liegen,der Kinderarzt meinte so etwas. Die Kleine ist sonst normal entwickelt aber sehr brav.Sogar einen Zahn hat sie schon und dabei nie geweint oder geschrien.Er wurde durch Zufall entdeckt.Ein sehr liebes Baby also.

Muss man sich sorgen machen oder gibts sowas. Edith

...zur Frage

Bleibt Kaiserschnitt-Bereich immer taub?

Ich habe bei der Geburt meiner Tochter (15 Monate her), einen Kaiserschnitt bekommen. Leider ist der Bereich um die Narbe noch immer taub. Bis beinahe zum Bauchnabel hin. Habe ich noch Aussicht auf Besserung?

...zur Frage

Nach der Schwangerschaft nachdem Essen tägl.. Stuhldrang bzw. Durchfall

Hallo zusammen,

Vielleicht kann mir geholfen werden! Leide seit ca. 7 Jahren weiß einfach nicht mehr weiter. 2 Monate nach der Geburt meiner Tochter habe ich tägl. Stuhldrang bzw. Durchfall nach dem Essen. Hinzu kommt dass ich seit diesem Zeitpunkt eine Schilddrüsenunterfunktion habe und kurz vor meiner Periode Migräne-Attacke habe die bis zu drei Tage anhalten. So meine Migräne habe ich soweit im Griff da ich keine Pille mehr nehme. Komisch ist das ja schon hatte vor meiner Schwangerschaft ja auch die Pille genommen und absolut keine Probleme Was ist seitdem nur los mit mir das schlimmste ist dieser unkontrollierte Stuhldrang den ich verspüre der mir das Leben zur Hölle machen,

Habe schon einiges versucht Komplette Darmsanierung, Darmspiegelung Magenspiegelung, Fructose Laktose-Test alles ohne Befund. Ist es ein Reizdarm? Oder ein Hormonmangel, ich weiß nicht mehr weiter....

Für eure Antworten wäre ich sehr dankbar... Lg eure Maxi13

...zur Frage

Wie schlimm ist ein Dammschnitt?

Wie häufig wird bei einer Geburt ein Dammschnitt gemacht? Ich habe Angst vor den Schmerzen, wird vorher eine Betäubung gesetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?