Kann ein Tampon das Jungfernhäutchen zerstören?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieses Häutchen ist ja nicht ganz geschlossen, sonst könnte kein Blut passieren. Die Öffnung ist im allgemeinen so dehnbar, daß ein kleiner Tampon hindurchpasst.

Davon abgesehen - der Zustand der Jungfräulichkeit, wenn er denn wichtig ist, macht sich nicht am vorhandenen oder "fehlenden" Jungfernhäutchen fest. Sollte ein Junge oder Mann je diesen "Beweis" von Dir fordern, schieß ihn in den Wind.

davon habe ich noch nie gehört und ich kann es mir auch nciht vorstellen. möglicherweise ist es anfangs etwas schwieriger das Tampon einzuführen, wenn man an dem Häutchen hängen bleibt, aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass man es damit nicht zerreißen kann. diene freundin kann ja erstmal die kleinsten OBs nehmen, das reicht für den anfang ja aus. wenn sie das einführen dann beherrscht, und die kleinste größe nicht mehr ausreicht, kann sie die grüße gut noch steigern. beim entfernen des Tampons ist dieses durch das blut sher weich und kann dann erst recht nichts mehr anrichten. keine bange!

Ich glaube eher, dass es etwas schwierig sein wird überhaupt einen Tampon zu benutzen. Sie sollte die kleinste Größe kaufen und es ganz vorsichtig einmal probieren, damit das Jungfernhäutchen einreißt, muss man schon etwas mehr Druck ausüben, da wird sie dann vorher aufhören, weil es ein wenig wehtut.

Eigentlich ist das Jungfernhäutchen recht weich und dehnbar. Am Anfang ist es sowieso besser ein kleineres Tampon zu verwenden. Das geht auch leichter einzuführen. Ich denke nicht, das durch richtiges Einführen das Jungfernhäutchen kaputt geht.

Was möchtest Du wissen?