Kann ein starker Hohlfuss ein Problem werden?

1 Antwort

Am besten gehst du zum Orthopäden! Der sagt dir dann, ob was gemacht werden muss! Veränderungen am Fussgewölbe haben immer Einfluss auf andere Gelenke! Die Frage ist nur, wie gut der Körper das kompensieren kann!

Kurzer elektrisierender Schmerz an gezogenem Zahn?

Hallo ihr lieben 

Ich hätte mal eine Frage. 

Und zwar wurde mir vor ca 8 Wochen ein oberer Front Zahn gezogen. Dieser wurde vor 10 Jahren Wurzelbehandelt machte nun aber wieder Probleme woraufhin ich ihn ziehen ließ. Die ganze Zeit soweit war auch Ruhe dann, aber seit ca zwei Wochen habe ich ab und an einen kurzen ca 1 minütigen wie ein elektrischer Schlag sich anfühlenden starken kurzen Schmerz dort. Woran könnte das liegen? Das Ding ist das ich dort demnächst eine Brücke rein bekommen soll... Mich beunruhigt aber der Schmerz. Nicht das dann die Brücke drin ist und ich Probleme dadurch bekomme. 

Ich hoffe das mir jemand helfen bzw. einen Tipp geben kann. 

Lg Jasmin 

...zur Frage

Orthopädische Einlagen, Muskelverspannung, Fußfehlstellung

Hallo ich hab ein großes Problem und hoffe hier eine Lösung oder einen guten Tipp zuerhalten, Es fing an als ich Schmerzen an meiner linken Körperhälfte hatte und starke Verspannung von Fuß bis Hals, Mir wurden Orthopädische Einlagen verschrieben. Habe Orthopädische Einlagen für beide Füße bekommen obwohl ich nur an meinem linken Fuß Schmerzen hatte. Diese Einlagen trug ich dann so c.a. 4-5 Wochen bis es garnicht mehr ging. Und zwar an der Seite wo ich ein Problem hatte und zwar an meinem linken Fuß wurde es besser. Meine Muskel fingen an richtig zu arbeiten und die Verspannung gingen weg. Leider an meinem Fuß wo ich nie Schmerzen Probleme hatte bekam ich welche und zwar ziemlich starke. Ich hab versucht die Einlagen weg zu lassen doch die Schmerzen blieben und mein rechter Fuß hat sich verformt und die Muskellatur wurde stark geschwächt und dies ging über den ganzen Körper. Dies hab ich meinem Orthopäden erzählt und er meinte das sollte eigenltich nicht so sein und hat mir ein neues Rezept für Einlagen aufgeschrieben. Ich hab mir dann wo anders Einlagen machen lassen doch die Einlagen hatten garnicht geklappt. Dies hab ich ein weiteres mal versucht doch wieder bekam ich Einlagen mit den ich nicht zurecht kam. Der Schuhtechniker meinte so einen Fall wie mich hatte er noch nie dass jemand so empfindlich auf Einlagen reagiert und meinte ich soll mal zum Neurologen gehen.

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und bin verzweifelt da ich für meinen rechten Fuß irgendwie keine passende Einlage finde und ich damals keine Probleme hatte und jetzt welche habe. Links habe ich ja jetzt eine Einlage die meinem Fuß gut tut.

Ich wollte fragen ob ihr irgendwelche vorschläge habt oder Ideen. Ich bin 17 Jahre alt 193 cm groß und mache eigentlich sehr viel Sport( zur Zeit ja nicht viel wegen meinem Problem da ich beim Sport schmerzen bekomme)

...zur Frage

Helfen Einlagen bei Senkfüßen im Alter?

Hallo, ich bin mittleren Alters und habe auf beiden Seiten Senkfüße. Dadurch habe ich öfters Probleme mit dem Rücken. Mein Hausarzt meinte, ich soll auf gar keinen Fall Einlagen tragen, auch wenn sie speziell für meine Füße angepasst werden würden sie die Körperhaltung durcheinander bringen und ich hätte noch mehr Beschwerden mit dem Rücken. Ist da was wahres dran?

...zur Frage

Welche Einlagen eignen sich bei einem Hammerzeh?

Mein kleiner Zeh am linken Fuß ist hochgezogen (Hammerzeh) und berührt nicht den Boden, er spielt also beim Gang gar keine Rolle, dies wirkt sich allerdings auf den Ballen aus, dahingehend, daß ich dort regelmäßig schmerzhafte Hühneraugen bekomme. Meine Hautärztin meinte ich solle mir beim Orthopäden Einlagen verschreiben lassen (für normale Schuhe und Sportschuhe). Dies habe ich auch getan, trotzdem habe ich immer wieder Hühneraugen. Gibt es für solche Fälle spezielle Einlagen oder andere Möglichkeiten dem entgegenzutreten?

...zur Frage

Sehnenscheidenentzündung am Fuß - direkt Einlagen?

Hallo!

Ich war heute beim Arzt, da ich über Nacht tierische Schmerzen im Fuß bekam. Die Diagnose war recht schnell (nach dem Röntgen), kann nur Sehnenscheidenentzündung sein.

Therapie: Ibus und Salbe, ruhig stellen, danach, wenn ich wieder laufen kann dann Einlagen nach einem Lauftest.

Ich war sehr erstaunt darüber, dass der Arzt sofot (und davon ging er auch gar nicht ab) mir Einlagen verpassen will und das eigentlich ohne Befund.

Ich muss zugeben, dass ich im letzten halben Jahr sehr viel mehr zu Fuß und auch mit dem Auto unterwegs bin, als die Zeit davor, allerdings habe ich auch 20kg abgenommen, und ich bin NICHT der Meinung, dass ich schlecht laufe, ich hatte nur als Kind X-Beine, jetzt bin ich allerding 29 und hatte nie Probleme mit meinen Füßen.

Ich für mich finde, dass die Aussage "Einlagen", nach "kurz am Fuß rumdrücken" echt heftig ist....

Was haltet ihr davon?

Gruß Chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?