Kann ein schwacher Mensch eine OP durchstehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Narkoserisiko kann bei verschiedenen Menschen mit unterschiedlichen Vorerkrankungen erhöht sein, das ist richtig. Die Frage, die sich aber natürlich stellt ist, wie hoch ist das Risiko, wenn man nicht operiert. Es gibt eine allgemeine Einteilung von Patienten vor einer Operation: ASA-Klassifikation http://de.wikipedia.org/wiki/ASA-Klassifikation Allerdings, wie auch in diesem Artikel beschrieben, reicht das meist nicht aus, um die Patienten hinsichtlich ihres Risikos einschätzen zu können. Man muss viele Faktoren berücksichtigen und jemand, der einen Schlaganfall hatte, kann durchaus ein geringeres Risiko haben als jemand mit mehreren Herzbypässen. Das ist sehr individuell und hängt sicher auch davon ab wie dringend operiert werden muss.

wenn nur die OP bleibt um ihren Vater zu retten , müssen entsprechende Medikamete wie Makumar , Blutverdünner abgesetzt werden, was natürlich einen erneuten Schlaganfall auslösen kann. wie du siehst bleibt oft nur ein Kompromiss. Das wissen aber auch die entsprechenden Ärzte und Neurologen. Es bleibt dir nichts anderes übrig als den Ärzten zu vertrauen! Viel Glück für deinen Vater !

Was möchtest Du wissen?