Kann ein Mensch eine Kolik von einem Tier bspw. einem Pferd bekommen?

3 Antworten

ich denke, dass es nicht übertragen werden kann, da es ja egl bauchschmerzen sind, also zumindest ähnlich und das springt ja normalerweise nicht über

Nein das ist so weit ich weiss nicht möglich

Kolik ist wie gesagt keine richtig Krankheit sondern eher Syntom.

Eine Kolik kann durch Verstopfung entstehen z.B. wenn das Pferd Haare gefressen hat die in der Box lagen. Aber auch wenn ein Pferd ein Kopper ist, muss aber net sein. Da einige beim Koppen keine Luft schlucken. Wenn es das aber tut bekommt es einen Luftbauch und diese Luft sorgt dafür, dass der Bauch halt anschwillt und somit diese Magenkrämpfe entstehen. Was auch ein Ursache für Kolik sein kann ist nasses Heu oder Stroh welches dann im Magen anfängt zu gähren und somit wieder Druck entsteht.

Wenn Luft nicht vom Pferd auf natürlichem Weg aus dem Körper geschaft wird kommt es zu der sogenannten Kolik.

Aber auf den Menschen ist das nicht übertragbar da es in den meisten Fällen nur eine Luftansammlung im Magen ist.

Katzenkratzkrankheit ohne wirklichen Katzenkontakt?

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Katzenkratzkrankheit? Es wäre schön, wenn vielleicht gerade einer der wenigen Ärzte hier Auskunft geben könnte (Bei Googel habe ich schon geschaut...)

Zum Fall: Meine Schwester hat seit Monaten mit stark geschwollenen Lymphknoten und Schluckbeschwerden, allgemeinem Unwohlsein, Übelkeit, Appetitlosigkeit usw zu kämpfen. Zusätzlich kamen Schmerzen im Bereich der Leber usw. hinzu, die immer schubweise auftraten. Nachdem alles organische abgeklärt wurde. Das Resultat: es ist nichts organisches. Einzig der geschwollene Lymphknoten sollte nun noch abgeklärt werden. Nach Überweisung in eine HNO-Klinik, einigen Besuchen dort mit 2 Antibiotikagaben wurde nun zum Schluss doch noch eine große Blutuntersuchung durchgeführt, bei der auf wirklich alle möglichen auch selteneren Erreger usw. geprüft wurde. Ergebnis: Es wurde der Bartonella-Erreger (?? heißt der so?) gefunden und die Werte, die dort gefunden wurden, waren um ein vielfaches erhöht (genauen Wert weiß ich gerade nicht) - Diagnose der Klinik lautete Katzenkratzkrankheit. Leider hat meine Schwester das nicht weiter hinterfragt, weiß nur, dass das Immunsystem nun selber damit klarkommen muss... Der nächste Termin beim Arzt ist leider erst Mitte November.

Jetzt mal zu meiner Frage: Wie kommt man zu dieser Krankheit, bzw. an diese Erreger. Klar, der Name besagt, dass man in der Regel eine Kratzwunde von Katzen hat, die sich, zumindest laut diversen Internetseiten, zu Pusteln usw. führt. Meine Schwester hat allerdings keinerlei Kontakt zu Katzen gehabt, sie mag diese nicht sonderlich und würde einer Katze nicht freiwillig nähern-. Sie ist weder gekratzt worden, noch wurde sie von einer Katze gebissen oder hatte diese Papeln oder Pusteln irgendwo auf der Haut.

Gibt es andere Erklärungen, wie man sich diese Erreger einfangen kann? Vielleicht hat jemand Erfahrung damit, und kann mir da ein paar Infos geben? Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?