Kann ein Mensch eine Kolik von einem Tier bspw. einem Pferd bekommen?

3 Antworten

ich denke, dass es nicht übertragen werden kann, da es ja egl bauchschmerzen sind, also zumindest ähnlich und das springt ja normalerweise nicht über

Nein das ist so weit ich weiss nicht möglich

Kolik ist wie gesagt keine richtig Krankheit sondern eher Syntom.

Eine Kolik kann durch Verstopfung entstehen z.B. wenn das Pferd Haare gefressen hat die in der Box lagen. Aber auch wenn ein Pferd ein Kopper ist, muss aber net sein. Da einige beim Koppen keine Luft schlucken. Wenn es das aber tut bekommt es einen Luftbauch und diese Luft sorgt dafür, dass der Bauch halt anschwillt und somit diese Magenkrämpfe entstehen. Was auch ein Ursache für Kolik sein kann ist nasses Heu oder Stroh welches dann im Magen anfängt zu gähren und somit wieder Druck entsteht.

Wenn Luft nicht vom Pferd auf natürlichem Weg aus dem Körper geschaft wird kommt es zu der sogenannten Kolik.

Aber auf den Menschen ist das nicht übertragbar da es in den meisten Fällen nur eine Luftansammlung im Magen ist.

Kann ein Samenstrag/Samenleiter platzen bei Sexenzug?

Das ist keine Spaßfrage. Ich schildere gerne warum. Mein Vater ist vor eine Woche in die Urologie eigeliefert worden, da er Blut im Urin hatte. Leider erzählt er mir nicht immer die Wahrheit, daher fand ich es schon komisch, daß er mir die Diagnose nicht oder ungenau erzählt hat. Was mit Flecken auf dem Ultraschall und Blutpfropfen die entfernt worden sind. Na ja, war mir dann auch egal, hauptsache nichts schlimmes. Ein Tag darauf war mein Onkel bei Ihm zur Visite. Ich rief mein Onkel an und wollte ein wenig Feedback haben. Der erzählte mir was ganz anderes. Und zwar, daß meinem Vater der Samenstrag geplatz sei, da er in den letzten Jahren kein Sex mehr mit meiner Mutter hatte. Beide sind sie schon weit über 70 Jahre alt. Vielleicht war es ihm zu peinlich mit mir darüber zu sprechen, daher die story vom Pferd. Aber es gibt ja auch andere Menschen die kaum Sex haben, daher frage ich mich ob die Geschichte wirklich wahr sein kann. Daher meine Frage, ob das wirklich wahr sein kann was ich erfahren habe. Wer weiss Bescheid?

...zur Frage

Seit ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahre, bin ich dauerkrank

Hallo Community. Ich habe ein Problem. Hab vor einiger Zeit mit dem Studium begonnen und pendel halt mit Bus und Bahn zwischen zuhause und Uni. Mal davon abgesehen, dass es ziemlich ermüdend ist, bin ich seitdem nurnoch krank. Immer wieder total verschnupft.. Ohren zu, Kopf dicht, Nase nurnoch am laufen, Halsweh usw. Das nervt mich tierisch. Ich denke, das kommt von Bus und Bahn, da man ja grad morgens fast beim Nebermann auf dem Schoß sitzt. Könnt ihr mir sagen, was ich tun kann, um mich zu schützen? Mein Immunsystem ist ganz normal, ich konnte ja auch immer mit vielen Leuten in der Schule zusammen in einem Raum sein, ohne krank zu werden.. Ich achte auch sehr auf Hygiene, hab Feuchttücher, Sagrotan, wasche mir vorm Essen die Hände.. Aber es hilft nichts. Wenn das so weiter geht, fahre ich aus Verzweiflung bald mit mundschutz Zug ^^ kann mir jmd einen guten Tipp geben? Danke!

...zur Frage

Kopfschmerzen bei Bewegung nach Sturz vom Pferd?

Hallo :) Letzte Woche wurde ich etwas unsanft vom Pferd in den Dreck gesetzt (hallenboden) und bin auf dem Steißbein gelandet. Mein Kopf ist dabei wohl auch auf den Boden geklatscht. Klar, es tat weh, auch am nächsten Tag noch, aber eigentlich nichts wofür ich zum Arzt gehen würde. Nun ist es aber so, dass bei bestimmten Bewegungen (ich kann nicht einmal sagen welche genau) mein Kopf schmerzt (Hinterkopf links, oberhalb vom nacken). Sollte ich damit zum doc? Oder vllt noch ein paar Tage warten (denn mein Steißbein tut ja auch noch weh, wenn ich in gebückter Haltung etwas hebe)? Ansonsten habe ich keinerlei Beschwerden

...zur Frage

Nach Sturz vom Pferd immer wieder starke Rückenschmerzen

Hey:) kurz zu Anfang: im Nov 2013 bin ich (jetzt 15 und bin nicht übergewichtig) vom Pferd gefallen. Hab seitlich einen Abgang gemacht und bin unglücklich mit dem Genick aufgekommen und dann auf den Rücken geknallt. Bin damals sofort wieder weiter geritten. Ein paar Stunden später hatte ich schließlich so derbe Rückenschmerzen, dass ich mich kaum noch bewegen konnte, nicht mehr stehen, sitze konnte usw oder nach rechts & links gucken konnte und einfach nur irgendwie im Bett lag (so, dass es möglichst wenig weh tat). Am nächsten Tag sind wir zum Arzt gefahren, wo mein kompletter Rücken geröntgt wurde & wegen einer nicht eindeutigen Stelle an den Halswirbel wurde ich am nächsten Tag ins MRT gesteckt. Dort wurden die Halswirbeln untersucht, aber es wurde nichts gefunden. War alles nur stark geprellt, verstaucht usw... Außerdem soll sich damals so ein "Nervenschlauch" an der Wirbelsäule stark zusammen gezogen haben. Habe gut 3 Monate Krankengymnastik mit allem drum und dran bekommen. Kurz danach fingen die Rückenschmerzen wieder so stark an, dass ich kaum noch was machen konnte, hatte dann wieder Kr.gymnastik. Um's kurz zu fassen: Seitdem war ich nicht mehr bei der Kr.gymnastik habe aber zwischendurch immer mal wieder sehr starke Rückenschmerzen (ich achte darauf, dass ich immer möglichst gerade stehe usw, weil ich keine Lust auf wieder so welche Rückenprobleme haben, sitze auch nicht den ganzen Tag vorm Computer o.ä & bewege mich viel, ausser wenn ich eben in der Schule bin, da ist ja ausser Sport nicht viel mit Bewegung). Mein ganzer Rücken tut dann immer total weh. Unter größerer Belastung fühlt sich mein Rücken im Bereich der Lendenwirbel so an, als ob er gleich durch brechen würde. Außerdem knackt mein Rücken bei manchen Bewegungen sehr, so dass ich danach z.B nicht mehr nach links gucken kann. Bei mir springen wohl andauernd Wirbel immer so ein bisschen daneben (wurde bei der Kr.gymnastik auch mehrfach eingerenkt, weil die so nen bisschen daneben waren). Sagen mir auch alle. Nun habe ich seit einer Woche wieder zum Teil derbe Rückenprobleme. Wieder mein ganzer Rücken. Die Schmerzen ziehen sich an den Seiten am Nacken bis zum Kopf hoch habe auch zwischendurch ziemliche Kopfschmerzen. Zum Teil kann ich kaum sitzen/ stehen, weil alles eben so extrem weh tut oder nach links und rechts gucken & mein Rücken fühlt sich zum Teil eben wieder so an als ob er zusammen brechen würde... Wenn meine Eltern mir die Wirbelsäule mit den Fingern rauf fahren, spüren die, dass Wirbel am Nacken wohl ziemlich daneben hängen. Hab,wenn ich mich nach vorne bücke auch einen Hubbel dort, der schon sehr ab steht. Das ist auch eine der Stellen, die extrem weh tut. Seit zwei Tagen fühlt sich mein halber Nacken & meine halbe rechte Schulter iwie taub an. War auch wieder beim Arzt. Hab Ibuprofen bekommen (mehr wurd nicht gemacht) & Mo soll mein ganzer Rücken geröntgt werden.Bin mittlerweile am verzweifeln. Was könnte das seien? Halte das nicht mehr aus:( LG

...zur Frage

Eine Antibiotika Tablette genommen. Ist das schlimm?

Hallo, vor knapp 2 Wochen habe ich sehr schlimme Halsschmerzen gehabt und dafür von meiner Mutter ein Antibiotikum bekommen. Amoxicillin um genau zu sein. Ich weis Selbstmedikation ist nicht ratsam aber da es Wochenende war und mein Hausarzt nicht auf hatte hab ich garnicht groß darüber nachgedacht. So doof wie ich bin habe ich eine Tablette genommen und danach vergessen die Tabletten weiter zu nehmen. Nun habe ich Angst, dass das Antibiotikum welches ich vom Arzt gegen meine Bindehautentzündung verschrieben bekommen habe (Ofloxacin Augentropfen) eventuell nicht wirkt. Muss ich mir da Sorgen machen oder sind die Erreger, falls sie eine Immunität entwickelt haben nur gegen den einen Wirkstoff imun?

...zur Frage

Wie ist es mit der Hygiene im Kindergarten, Krankheitsübertragung durch Toiletten?

Wie steht es um die Hygiene im Kindergarten? Wie ist es mit Krankheitsübertragung an Toiletten? Die kleinen Mäuse können ja meist noch nicht so 100% aufs Klo. Da bleibt schon etwas Urin am Toilettensitz. Wie ist es mit einer Infektionsgefahr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?