Kann ein Hörgerat auch von verschiedenen Personen benutzt werden?

3 Antworten

"Einfach benutzen" kann Dein Vater es sicherlich nicht, denn es ist ja exakt auf die Hörminderung der Verstorbenen eingestellt, nicht auf seine. Vielleicht hört er damit "lauter", aber die tiefen Töne brummen, oder die hohen Töne schneiden unangenehm ins Ohr, manchmal klirrt und scheppert es etwas, und die Sprache kommt gar nicht richtig rüber...

Was er jedoch machen könnte, ist: seinen Hörgeräteakustiker fragen, ob er bereit wäre, ihm dieses Hörgerät - sicherlich nicht kostenlos - auf seine persönliche Hörschädigung einzustellen. Er soll sich dazu den genauen Gerätetyp von dem Bekannten nennen lassen und dies dem Hörgeräteakustiker weitergeben. Ohne dem wird der Mann wenig bis nichts dazu sagen können.

Ich befürchte fast, der Hörgeräteakustiker ist nicht sonderlich interessiert an dieser Aufgabe. Denn: das richtige Anpassen eines Hörgerätes ist - trotz aller modernen Technik - immer noch eine zeitaufwändige Angelegenheit, die sich für den Akustiker "eigentlich" nur lohnt, wenn er dafür auch ein Gerät verkaufen kann. Aber eine Anfrage kostet nix... und es gibt auch noch Akustiker, die das Wort Kundendienst ernst nehmen.

Ich würde es auf jeden Fall von einem Hörgeräteakustiker überprüfen lassen, ob es für den Vater geeignet ist, der könnte dann vielleicht auch eine Reinigung übernehmen.

Auf gar keinen Fall!!!!
Niemals ein fremdes Hörgerät aufsetzen!
.
Das kann Deinem Vater im Ernstfall noch den letzten Rest von Hörvermögen aus dem Nerv pusten.
.
Wenn Du einen Akustiker findest, der das Gerät auf den Hörverlust Deines Vaters anpasst, und wenn er dann damit auch besser hört, kein Problem. Aber nicht jedes Gerät - unabhängig vom Preis - eignet sich für jeden Hörverlust.

Was passiert bei zu langer Benutzung von Nasenspray?

Mein Arzt hat mir gesagt, dass die zu lange Benutzung von Nasenspray ( Nasivin ) dazu führen kann, dass man von dem Mittel an sich wieder eine laufende Nase bekommt, die verstopft ist. Wie kann das sein?

...zur Frage

Zahnbürste von einer anderen Person benutzen?

Kann es den Zähnen schaden, wenn man ab und zu die Zahnbürste einer anderen Person benutzt bzw. seine Bürste an andere Personen verleiht?

...zur Frage

Wie findet man das richtige Hörgerät?

Wie kann man das richtige Hörgerätesystem für sich persönlich finden? Ich habe so viele verschiedene Geräte gesehen und alle scheinen gut zu sein, aber auf was muss man besonders achten?

...zur Frage

Dr. Hauschka Puder-Silicium

Hallo, nach weitreichender "Panikmache" diverser Testzeitschriften, dass Talkum (der im Gesichtspuder enthalten ist) Lungenkrebs erzeugen soll, bin ich auf guten Gewissens auf Dr.Hauschka Puder umgestiegen da die Verkäuferin im Reformhaus mir sogar extra verischerte das sei "ohne krebserregende Stoffe". War soweit auch vollkommen zufrieden...eigt ein super Puder , weil ich rothaarig bin und er ja so hell ist und gut abdeckt. Ich muss diesen Puder jeden Tag benutzen da ich beruflich immer "aufehübscht rausgehen muss. Also habe ich ihn mir noch ein zweites Mal gekauft .Daheim angekommen hab ich es meinem Vater gezeigt der Heilpraktiker ist und der lachte laut auf. In dem Puder sei Silicium drin, dass wäre genau das einundselbe wie Talkum. Ich hab mir diesen Puder für 20, 50 Euro gekauft!!! Es lässt sich wohl nicht vermeiden dass ich den Puder "aufstäuben muss, da er lose ist. Demnach fliegen also auch partikel in der Luft herum die ich einatme ...ganz zu schweigen davon dass ich mir ja auch mal die Nase pudere. Ich wäre jetzt ziemlich enttäuscht und mache mir sogar Sorgen, weil ich es so oft benutzt hab, dass ich mir davon jetzt was auf der Lunge "zugezogen" habe. Kann ich den Puder bedenkenlos benutzen oder ist da was dran dass das genauso schädlich sein soll wie Talkum? Denn 20,50 Euro für einen Puder ist ein wirklich stolzer Preis, und ich dachte igt, dass man einer verifizierten Naturkosmetikmarke da vertrauen kann. Anscheinend ist das wohl nicht so..;( Kann mir da jemand weiterhelfen was den Punkt...Silicia und Lungenkrebs angeht und wenn das wirklich genauso egfährlich sein sollte eine Alternative anbieten?

...zur Frage

Brustschmerzen aber kein Infarkt was könnte es sein?

Also mein Vater hatte letztens Schmerzen an der Brust so ein Stechen, das hatte er nicht zum ersten mal, aber zuvor war es nicht so schlimm, er war dann im Spital, die fanden aber nichts raus (also kein Infarkt?) Was kann es sein? (Mein Vater treibt viel Sport...)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?