Kann ein geimpftes Kind dennoch die Windpocken bekommen?

1 Antwort

Laut Robert Koch-Institut liegt die Wahrscheinlichkeit für eine Erkrankung bei 2-3 von 10 geimpften Kindern. Einen 100%-Schutz gibt es somit trotz Windpocken-Impfung nicht.

Evtl. noch eine kleine Ergänzung - (timnik.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=31:windpocken&catid=1:thema-des-monats&Itemid=31)

0

morbus crohn? kann man damit lange leben?

Hey liebe leute, ich bins wieder, die mit den sorgen. Wie ihr wisst(also die die viele meiner fragen beantwortet haben) hab ich ja lange zeit probleme mit dem darm. Jetzt hatte ich gestern wieder eine magen-darmspiegelung(meine 2te). Dir diagnose von meinem arzt heißt :''morbus crohn". Ich bin sehr verzweifelt. Genau das wollte ich nicht haben. Zwar wird noch auf die proben die die mir während der untersuchung entnomnen haben gewartet, um genaz zu wissen ob es sich um morbus crohn handelt, aber wenn die ärzte schon davon ausgehen das es die krankheit ist, wurde mir auch die letzte hoffnung genommen.heute bin ich wieder aus dem kranknhaus und meine mutter ist nur am weinen weil sie große angst hat. Allerdings meinte der arzt das mein morbus crohn eher mild ist, das erklärt auch warum die nie was gefubden haben, weil es ebend nicht soo stark wie bei anderen patienten ist. Nichts desto trotz mache ich mirr als 17 jährige junge person schon sehr sorgen, doch ich versuch vor meiner mutter ganz gelassen zu wirken. Innerlich will ich das nicht einsehen. Ich bekomme medikamente, aber was mich am meisten besorgt ist, dass wir morbus crohn betroffenen deutlich höheres risiko haben an krebs zu erkranken. Wenn ich jetzt schon solche probleme habe, dann werde ich als ältere dame doch noch mehr haben. Ich habe so angst davir später an krebs zu erkranken :-((( ich bin so am ende. Erst der krieg, dann mein vater der schwer behindert wurde, jetzt auch das. Was soll ich bitte als erstes verarbeiten. Ich glaub ich kann nicht mwhr. Das schlimmst ist, das ich ein mensch bin der nicht gerne anderen sorgen bereiten will und alles in mich hineinfressr. Gibt es auch morbus crohn betroffene die mir etwas helfen und beraten können? Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Heftige Impfreaktion von Impfung gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken

Meine Tochter wurde Mittwoch gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken geimpft und hat seit dem Mittwochabend Fieber. Ich bin mir unschlüssig ob ich ihr ein Zäpfchen geben soll, weil das Fieber nicht hoch ist und das doch eine Reaktion auf die Impfung ist. Oder kann ich ihr ein Zäpfchen geben, damit es ihr besser geht? Ich möchte nicht, dass sie sich weiter so damit quälen muss. Andererseits überlege ich auch noch, ob wir heute nochmal zum Kinderarzt sollen. Ist das übertrieben bei so einer Impfreaktion?

...zur Frage

Gibt es ein vorbeugendes Mittel gegen Läuse?

Bei unserer Tochter im Kindergarten hat ein Junge Läuse. Kann ich bei meiner Tocher ein Mittel anwenden, damit sie geschützt ist?

...zur Frage

Pickelchen nach Mumps-Masern-Röteln-Windpocken-Impfung?

Meine Tochter hat Pickelchen nach Mumps-Masern-Röteln-Windpocken-Impfung bekommen. Ist das normal? Es sieht aus, als wäre es Masern oder Windpocken nur in schwächer.

...zur Frage

Windpocken bei Jugendliche?

Ich habe einen Sohn, der ist im Jugendalter (18 Jahre). Seit drei Tagen hat er so einen komischen Hautausschlag der für mich fast so aussieht wie Windpocken. Ih kann mich erinnern, dass wie meine Tochter klein war und sie Windpocken hatte. das sah auch so aus. Kann das sein, dass Jugendliche noch an Windpocken erkranken können?

...zur Frage

Kann man von 1x verschleimter Lunge von Mukoviszidose sprechen?

Hallo, mich beschäftigt diese Frage im Moment schwer.Meine Tochter ist 3 Jahre alt und das erste Jahr im Kindergarten. Und seit Herbst öfters krank. Wo sie noch zu Hause war, war sie es nur sehr selten, trotz dass sie jeden Tag auf dem Spielplatz mit anderen Kindern spielte. Jetzt ist es aber häftig. In 8Wochen hat sie 3 Antibiotika-Behandlungen bekommen. 1x wegen einer Mandelentzündung, 1x wegen Rückfall einer Mandelentzündung und gerade sind wir noch in der 3. Behandlung, wobei die Kinderärztin meinte, dass sie eine verschleimte Lunge hat. Seit 8Tagen ist es schon so. Obwohl es ihr sonst gut geht und sie auch normal isst und trinkt und auch normal rumtobben könnte (wenn ich sie nicht etwas zur Schonung zurück nehmen würde.) Kann es auch andere Ursachen/Erkrankungen sein, die mit einer verschleimten Lungen einhergehen? Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?