Kann das vom Nacken kommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das ist schon sehr wahrscheinlich, dass es sich bei deinen Beschwerden um Beschwerden, die von der HWS ausgelöst sind, handelt. Das sind die typischen Symptome für sowas. Und du schreibst ja auch, dass leichte Massagen zumindest vorübergehend Erleichterung bringen.

Was dir jetzt am besten helfen wird, ist Wärme, auch wenn man da bei diesem Wetter nicht so recht dran mag. Du hast wahrscheinlich starke Verspannungen in der HWS und Wärme sorgt für eine Muskelentspannung und dadurch auch für eine Schmerzlinderung.

Am besten machst du dir ein Körnerkissen warm und legst das an die schmerzende und verspannte Stelle. Auch ein warmes Bad, am besten in Kombination mit einem muskelentspannenden Badezusatz kann sehr hilfreich sein. Und danach solltest du darauf achten, dass du den Bereich auch warm hältst (so schwer das jetzt auch sein mag) und z.B. einen leichten Schal oder ein Halstuch trägst. Auf jeden Fall sollte da in der nächsten Zeit kein Zug dran kommen. Wenn du demnächst wieder mit offenem Fenster fahren willst, trage lieber dabei einen dünnen Schal oder ein Halstuch.

Sollten die Schmerzen zu schlimm sein, kannst du auch mal ein oder zwei Tage ein leichtes Schmerzmittel (z.B. ist Ibuprofen da ganz gut) nehmen. Denn wenn du Schmerzen hast, verkrampfst du nur noch mehr und nimmst automatisch eine Schonhaltung ein. Dadurch kommt es aber sehr schnell zu neuen Verspannungen die dann ihrerseits auch wieder Schmerzen auslösen. Und dann bist du ganz schnell in einem Teufelskreis. Und den solltest du von Anfang an nach Möglichkeit durchbrechen. Deswegen der Rat mit dem Schmerzmittel.

Gute Besserung!

Es kann vom Nacken kommen. Wärme ist da sehr gut zur Entkrampfung geeignet. Ein Körnerkissen in der Microwelle erwärmen oder eine Infrarotlichtlampe für 10-15 Minuten auf den Nacken richten. Anschließend sind leichte Massagen gut. Die Hände hinter die Ohren legen mit den Fingern nach oben und dann kräftig hoch und runter reiben, anschließend das Gleiche mit den Fingern nach unten. Die Hände um den Hals legen und dann langsam, mit der Nasenspitze führend, den Kopf nach links drehen, gleichmäßig atmen, dann nach rechts, Kopf in den Nacken legen und dann das Kinn zum Brustbein führen.

Ja, kann es. Ich hatte vor einiger Zeit das Problem, dass meine ganze linke Seite komisch war. Also links Kopfschmerzen, leichtes Stechen in der Herzgegend,linke Gesichtshälfte gekribbelt und das zog sich den linken Arm bis zur Hand. Ich habe sämtliche Ärzte abchecken lassen (also MRT Kopf, EKG, Blutuntersuchung etc.) aber letztendlich bin ich dann beim Physiotherapeuten gelandet, der meinen Rücken bearbeitet hat und ich habe mir ein anderes Fahrrad zugelegt (wegen evtl. falscher Haltung) und siehe da, es wurde besser. Ich würde evtl ein bisschen abwarten, ob sich das bald wieder gibt (wenn der Nacken verkühlt ist, dauert das ja im Normalfall nicht ewig), wenn es sich verschlimmert oder nicht weggeht, dann doch besser mal zum Arzt.

Schilddrüsenknoten Schuld ?

Hallo, seit meinem letzten Post ist einiges passiert. Es wurde ein Knoten in meiner Schilddrüse entdeckt der in die Richting kälter Knoten geht. Werde jetzt mit Lthyroxin behandelt und beobachtet. Operiert werden soll der noch nicht. Alle Blut werte sind immernoch gut bis perfekt. Allerdings ist in meinem Nacken ein Lymphnkoten angeschwollen und in meiner linken Flanke ist ein komisches Gefühl , als hätte ich zu viel gegessen aber das es immer da ist beunruhigt mich . Mein Arzt hört leider kaum auf sowas und ich komm langsam nicht mehr durch den Tag ohne mir Gedanken zu machen . Habe zudem ganz schlimme Rücken Verspannungen und es knackt auch bei jeder Bewegung . Abgeschlagen fühl ich mich immernoch und meine Verdauung wirkt irgendwie träge. Ich bin gar nicht mehr der selbe Mensch wie vor einem Jahr. Ich habe keine psychische Erkrankung das weiß ich ich fühl mich einfach ständig als wäre ich erkältet und so kaputt... hilft mir bitte weiter wo ich noch hingehen kann ..

lieben Gruß

...zur Frage

Starke Nacken-Schulter-Schmerzen, was tun?

Hallo, ich habe gestern Nachmittag ganz plötzlich starke Schmerzen im Nacken bekommen, die bis in die Schulter ziehen, wenn ich meinen Kopf oder Oberkörper bewege. Ich habe gehofft, dass sie bitte heute weggehen aber leider sind sie nun noch schlimmer :( Es hat keine Apotheke auf, also bin ich ratlos, was ich tun kann. Hinzu kommt, dass ich nur zu Besuch einer Messe gerade in Köln bin, in einem Hotel. Außerdem bin ich im 4. Monat schwanger und kann deshalb auch nur wenig und nur schwache Schmerzmittel nehmen. Es ist so schlimm, dass ich ernsthaft überlege ins Krankenhaus zu fahren, da Ärzte ja geschlossen sind.. Aber ich traue mich irgendwie nicht.

Habt ihr einen Rat? Ich frage mich auch, woher diese plötzlichen Schmerzen kommen, so mitten am Tage. Etwas erkältet bin ich auch seit gestern.

...zur Frage

Taubheitsgefühl unter dem Auge und an der Wange?

Hallo, ich bin es schon wieder.. Ich bin heute voellig am Ende.. Hatte gestern ein Schädel- MRT.die Radiologin meinte es ist alles gut, ich war sehr glücklich.. gestern Nacht bin ich dann aufgewacht und es hat sich angefühlt als wär mein halbes Gesicht irgendwie verspannt oder taub..( ist seit einiger zeit so, aber nicht so extrem wie gestern Nacht )- ich habs auf meinen Nacken geschoben, da er seit September sehr wehtut, vorallem nach dem Aufstehen. Heut morgen wurde es noch schlimmer.am schlimmsten fühlt es sich unter dem Auge und an der Wange an..es fühlt sich auch irgendwie geschwollen an..ich hab auch die beiden Wangen bzw Augen verglichen und die rechte ist viel empfindlicher als die linke, wenn ich mit nem Kugelschreiber drüber streiche. mich hat gestern so die Motivation gepackt, um durchzustarten und meine Angststoerung nicht gewinnen zu lassen.. , und dann meldet sich natürlich wieder mein Körper und sagt "nope". Ich könnte die ganze zeit weinen, ich kann mir dieses Gefühl nicht erklären und es nervt einfach nur noch. Außerdem weiß ich nicht was ich nun machen soll, ich hab den ärztemarathon sowas von satt und bin von mir selbst genervt. Immer muss etwas sein.. Kennt das jemand ?:( habt ihr Erfahrungen damit? Was habt ihr in der Situation gemacht ?

...zur Frage

Muskeln verkrampfen bei jeder Bewegung seit gestern Abend Hilfe !

Hey Leute ich hoffe jemand kann mir helfen.. Seit 4 Tagen hab ich starke Verspannungen an meinen Nacken/Hals und an den Schultern, hatte jetzt auch schonmal eine manuelle Therapie mit wärme (also Massage) doch seit gestern Abend ist es irgendwie anders bei jeder Bewegung zieht alles und verkrampft sich alles so fühlt es sich halt an und meine Beine fangen seit gestern Abend jetzt auch an (Waden und Oberschenkel) meine Oberarme auch und heute meine Bauchmuskeln so langsam auch ..bei wirklich jeder kleinen Anstrengung zieht dass und verkrampft sich es was könnte das sein weiß jemand was darüber ? Nerv eingeklemmt ? Magnesiummangel ? Muskelkrankheit ? Psychisch ? Ich hab echt Angst will Montag auch gleich zum Arzt !

...zur Frage

Sehr starke Brust- und Rippenschmerzen, nach einem Tag wieder weg, woher kann es kommen?

Ich hatte in letzter Zeit ab und an starke Schmerzen im Rippenbereich, die auf den Rücken ausstrahlen. Wenn ich mich daheim auf eine Wärmflasche lege, die sehr heiß ist, dann geht es mir vorübergehend besser, und am nächsten Tag ist wieder alles in Ordnung. Nach ein paar Tagen kommt es wieder. Gestern hatte ich wieder so starke Schmerzen dass ich von der Arbeit nach Hause bin, hab auch gleich beim Arzt angefragt, die haben gesagt ich soll heute kommen. Heute hatte ich keine Schmerzen, ich wurde vom Hausarzt abgehorcht und es wurde ein EKG gemacht, danach meinte er ich sei "hoffnungslos gesund". Der Arzt ist ohnehin seltsam... war das erste Mal dass ich hier in der neuen Stadt einen brauchte und der war halt nahe bei der Arbeit. Irgendwie fand ich die Aussage komisch, und es kann doch nicht sein dass ich gesund bin, wenn ich immer wieder starke Schmerzen habe. Was soll ich denn jetzt am besten machen?

...zur Frage

Furchtbare Armschmerzen nach Shoppingtour.

Hallo. Heute war ich shoppen und habe die schweren Tüten ca. 3-4 Stunden mit der rechten Hand getragen. An der rechten Schulter , hatte ich auch noch meine Handtasche. Nun habe ich seit wenigen Stunden furchtbare Armschmerzen,die den ganzen rechten Arm betreffen. Am schlimmsten ist es im Bereich der Schultern, des Oberarms,der Innenseite des Ellenbogens und des Handgelenks.Außerdem knirscht und knackt mein Handgelenk ständig.Die Schmerzen sind wirklich heftig - Sobald ich z.b mein Handy in die rechte Hand nehme,beginnt ein starker Schmerz meinen ganzen Arm zu durchziehen (vor allem im Handgelenk,im Daunen,Innenseite Ober&Unterarm).Außerdem habe ich das Gefühl viel weniger Kraft in der Hand zu haben als sonst und dass die Finger des schmerzenden Armes viel kälter sind. Oft fühlt es sich an,als ob der Arm gleich "einschläft",aber das schmerzhafte kribbeln bleibt aus.Außerdem habe spüre ich immer ein unangenehmes puckern im Handgelenk,sobald ich den Arm gerade halte.Daher halte ich ihn immer gebeugt.In dieser Position knirscht das Handgelenk aber stärker.Hat Jemand eine Idee was das sein könnte? An einen normalen Muskelkater glaube ich irgendwie nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?