Kann das Setzen von Blutegeln gegen Rückenschmerzen helfen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Dorii,

Ja auch Rückenschmerzen können eine Indikation sein. Es kommt natürlich auf die Ursache der Rückenschmerzen an. Manchmal sind andere Therapieverfahren besser geeignet.

Der Blutegel( Hirudo medicinalis officinali) wird schon seit Jahrtausenden in der Medizin verwendet. Heute werden die Tiere in Zuchtanstalten kultiviert und sind aus seuchefreien Gewässern.

Die Behandlung mit Blutegeln ist für den Patienten nicht besonders schmerzhaft. Der „Biß“ ist mit dem Schmerz bei einem Insektenstich zu vergleichen.

Wichtig ist, die Blutegeltherapie erfordert Geduld, Zeit und Ruhe. Blutegel sind sehr empfindsame Tiere. Sie reagieren auf Gerüche (zum Beispiel stark parfümierte Haut), grelles Licht und Lärm. Als Patient sollten Sie sich am Tag der Behandlung Zeit nehmen und auch nach dem Besuch in der Praxis zu Hause die Möglichkeit haben, sich auszuruhen.

Der Blutverlust entspricht durch das Saugen etwa 10ml durch Nachblutungen in der Regel 10 bis 40 ml. Zusätzlich setzt der Egel mehrere Wirkstoffe frei.

Die wichtigsten Einsatzgebiete der Egel:

• Venenerkrankungen • Arthrosen • Furunkel • Infizierte Insektenstiche • Infizierte Wunden • Gicht

Hier findet man einen Bericht zum Thema (unter anderem geht es auch um Rückenschmerzen bei Bandscheibenvorfällen)

http://www.youtube.com/watch?v=-wttdF5X_nk&feature=related

Lieben Dank für deine tolle Antwort Sichtzeichen!

0

Was möchtest Du wissen?