Kann das jemand entziffern?

Befund vom Neurochirurgen - (Befund, HWS)

2 Antworten

Hallo NR2006,

genau kann ich es dir nicht übersetzen Nur soweit das es die Halswirbelsäule betrifft, im einzelnen Wirbelsäule Körper  C (cervicale) 6 bis 8 oder 6 und 8.Keine signifikante (bestehende)Parese ->Lähmungserscheinung.

Es besteht keine Indikation (Anlaß) zu einer Op. Zunächst Therapie mit Krankengymnastik und Schwimmen für 3 Wochen. Wenn die Behandlung nicht den gewünschten Erfolg bringt, wird eine MRT ( Magnetresonanztomographie) der HWS( Halswirbelsäule) empfohlen und eine Wiedervorstellung beim Neurochirurgen ist möglich.

Soweit meine Interpretation des Befundes als Laie.Aber du solltest das wirklich zumindest mit deinem Hausarzt besprechen. 

Alles Gute und LG  

V.a.(Verdacht auf) auf Wurzelreizsyndrom c6+c8 li (links)


 seit 13 Wochen, Sz. (Schmerz) entsprechend c6 (= Nerv auf Höhe des 6. Halswirbels) li und Pelzigkeit c6+c8 li, keine signifikanten Paresen (=Lähmungserscheinungen). 


Beurteilung: bei (?) Hypästhesie (="Taubheit", also verminderte Berührungssensibilität der Haut) keine Op Indikation,zunächst weiter kons. (konservative) Therapie (kg = Krankengymnastik, Schwimmen) für 3-4 Wochen. wenn Beschwerdepersistenz erneutes MRT hws, Wiedervorstellung möglich.

MRT HWS verstehen

Hallo zusammen, ich habe einen MRT Befund bekommen und werde ihn am Freitag mit dem HA besprechen. Aber ich würde ihn ja gerne vorher schon verstehen, und bin beim Googeln nicht wirklich weiter gekommen. Das MRT wurde gemacht, weil ich immer häufiger Probleme habe, etwas zu greifen oder festzuhalten und auch immer mal wieder vor mich hinstolpere. MRT Kopf folgt noch. Der Befund: Steilstellung der HWS bei Höhenminderung der Cervikalen Disci und Spondolophytenbildung der cervikalen Segmente. Segement C4/5 Unkarthrose links mit Einengung der Foramen C5/6 Beidseitige Unkarthrose und Foramestenose C6/7 Flache Diskusvorwölbung, beidseitige Unkarthorse und links betonte Foramenstenose.

Meine Frage: Was bedeutet das und kann das die Symptome erklären?

LG

...zur Frage

Blasenkrebs natürlich beandeln?

Wir haben die Diagnose Blasenkrebs bei einem Verwandten. Es war ein zufälliger Befund und wir sind alle erschrocken. Sicher, er ist nicht mehr jung, sondern schon Ende 70, aber trotzdem. Was mich besonders erschrickt ist, dass er keine Therapie will. Die TUR ist gemacht. Aber bei der Diagnose urotheliales Karzinom mit lymphogener Aussaat und Infiltration will er es jetzt belassen. Einerseits kann ich es verstehen. Andererseits - er kann sich doch nicht so wegwerfen. Was würdet ihr raten?

...zur Frage

Bitte um Hilfe, den Befund besser zu verstehen

Guten Morgen liebes Forum Team,

Kann mir bitte den Befund verständlich übersetzen.

Brustwirbelsäule ap und seitlich

Ergebnis: Geringe flachbogig linkskonvexe Skoliose . Geringe vermehrte Rundrückenbildung. Incipiente deformierende Spondylose der mittleren und unteren Segmente mit Kantenausziehung. Normale Höhe der Bandscheiben und aller Wirbelkörper (G 0 )

Lendenwirbelsäule ap und seitlich, lumbosacraler Übergang

Ergebnis: Deutlich Rechtsneigung und geringe flachbogig rechtskonvexe Rotationsskoliose. Streckhaltung thoracolumbal . Normale Höhe der Bandscheiben und aller Wirbelkörper (G 0 )

Danke in voraus. LG

...zur Frage

Kann jemand diese Schrift eines Arztes lesen?

Könnte das jemand für mich in Klartext übersetzen? Dabei geht es nur um das Entziffern der Schrift:

http://img4.imageshack.us/i/befunda.jpg/

Danke

...zur Frage

Kennt sich einer mit den Fachbegriffen aus (Knie)?

Hallo,

Habe einen Befund von meiner MRT Untersuchung bekommen und würde gerne verstehen was das ist. Werde zwar in paar Tagen zum Arzt gehn aber würds jetzt schon gern wissen. Hier ein Link zum Befund

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/201608252103126vc9zh1u4d.jpg

MfG :)

...zur Frage

MRT an LWS - könnte mir bitte jemand den Befund erklären?

Hallo zusammen,

letzte Woche hatte ich einen Termin zum MRT wg. Verdacht auf Bandscheibenvorfall. Leider ist mein behandelnder Arzt noch 2,5 Wochen im Urlaub, sodass mich gerne vorab etwas über den Befund informieren möchte. Kann mir jemand bitte helfen, das zu verstehen?

  1. Leicht erosive Osteochondrose in Höhe L5/S1 mit flachem, breitbasigem, angedeutet links betonten Prolaps in Höhe L5/S1 mit Kontakt zur linken Wurzel S1.
  2. Breitbasige, mediale Protursion der Bandscheibe in Höhe L4/5.

Danke und Gruß Dirk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?