Kann chronischer Husten psychische Ursachen haben?

1 Antwort

So einfach oder pauschal ist das sicher Quatsch. Aber ich habe es schon bei Patienten erlebt, dass so eine Art Fremdkörpergefühl zu ständigem Hustenreiz geführt hat. Wenn man dann dieses Fremdkörpergefühl mal sehr bildlich betrachtet hat (welche Form, welche Farbe, bewegt es sich) kann man feststellen, dass es sich quasi über Jahre entwickelt hat. Auf einer virtuellen Zeitachse erkannt man dann, dass sich seit frühester Kindheit bestimmt (meist negative) Gefühle nicht verarbeiten liessen, die sich quasi zu diesem Problem zusammengeballt haben. Das Fremdkörpergefühl ist quasi nur eine "Übersetzung" für nicht verarbeitete Probleme / Stress / Gefühle. Das können Aggressionen sein, müssen aber nicht.

Natürlich kann chronischer Husten noch tausend andere Ursachen haben. Aber Du hast halt speziell nach psychischen / psychosomatischen Modellen gefragt. Quelle : http://web4health.info/de/answers/health-menu.htm.

Verfärbung des Fentanyl Pflasters?

Ich wechsle das Pflaster regelmässig. Beim letzten Pflaster ist es mir aufgefallen, dass es einen braunen Streifen gab. Nach dem Wechsel an den anderen arm, kam wieder dies Verfärbung. Diesesmal grösser und eher fleckig.

Kennt das jemand? Was soll ich tun? Natürlich ist wieder Sonntag und kein Arzt da.

...zur Frage

Husten immer wieder, was tun ?

Habe seit drei Jahren nach einer Virusgrippe einen immer wieder kehrenden Husten. Der Husten ist eher trocken, ab und zu huste ich klaren durchsichtigen Schleim ab. Der Husten ist mal 3 Monate weg, kommt dann wieder und bleibt länger als 8 Wochen. Vor drei Jahren wurde ich vom Lungenarzt mit einem Cortisonspray "Ventolair"

und "Salbulair" behandelt. Dieses lasse ich mir immer wieder verschreiben (teilweise über jemand anderen). Mein Problem ist, das ich aus versicherungsrechtlichen Gründen im Moment nicht wg. chronischer Bronchitis zum Arzt gehen kann. Kann mir jemand ein Medikament empfehlen außer ACC und die oben erwähnten? An was kann ein solch immer wiederkehrender Husten liegen ?

...zur Frage

Hat Bettnässen psychische Ursachen?

Stimmt es, dass Kinder, die im Kindergarten- und Schulalter noch Bettnässer sind psychische Probleme haben, oder kann das auch organische Ursachen haben?

...zur Frage

(Asthmatiker) Atemnot, Stechen im brustbereich, schwindel?

Hallo. Erstmals: ich bin asthmatiker (chronisch)

seit 1,5 Wochen leide ich unter Atemnot auch nachts Wache ich auf und bekomme keine luft)

Jetzt vor kurzem kamen noch trockener bellender husten dazu. Ein heftiges Stechen in der Gegend (kommt mit dem husten aber auch beim normalen atmen) und attackenweise Drehschwindel. Ich nehme gefühlt jede 10 min mein Spray aber es wird einfach nicht besser.

Jetzt war ich heute beim notarzt und der wollte mir klarmachen das ich nichts habe.

Aber es kann doch nicht sein das ich nichts habe?! Kennt sich da jemand aus? Hatte wer mal das selbe? Ich habe echt das Gefühl das ich ersticke

...zur Frage

Tilidin und Aggressionen

Hallo

ich habe wegen chronischer Schmerzen Tilidin 2 x 50 mg/4 verschrieben bekommen. Ich habe seither enorme Aggressionen gegen andere und gegen mich selber (kenne ich allerdings, weil ich Borderliner bin). Auch habe ich wieder verstärkt Depressionen. Ich nehme noch Tianeurax , L-Thyroxin , Zopiclon und Dominal. Ich habe die Befrüchtung, dass die Aggressionen mit dem Tilidin zusammen hängen. Was könnt ihr mir als Alternative vorschlagen? Möchte eigentlich nichts das abhängig machen könnte. Das habe ich schon.

Danke und Grüssle

...zur Frage

Burnout jedes mal wenn ich arbeite?

Hallo Leute,

Eine Therapeutin hat den Verdacht dass ich "Borderline" habe. Seit dieser Verdachtsdiagnose habe ich therapeutisch auch nichts weiter gemacht.. vielleicht ist das eine wichtige nebeninformation zu meiner eigentlichen Frage:

Ich mache eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, in der alles ganz entspannt zugeht. Ich bin da in der Medienwerkstatt, wo ich am Computer Logos und andere Designs entwerfe. Nebenbei gibt es da pro Jahr dort 4 Praktika. Ich bin da jetzt fast 2 Jahre und mache somit gerade vielleicht das 5. oder 6. Praktikum oder so. Ich habe schon einige Praktika davon angefangen aber nicht zu Ende gebracht, weil ich es psychisch nicht geschafft habe. Nun habe ich letztes Praktikum ein Ausbildungsplatz bekommen in einem Cafe wo ich nicht schon sehr wohl fühle. Jetzt gerade mache ich schon das 3 Praktikum dort. Seit dem letzten Praktikum mache ich auch nur noch 4-6 Stunden täglich, und die Ausbildung wird auch eine Teilzeitausbildung sein.

Was ich aber nicht verstehe ist.. warum kriege ich es psychisch nicht hin nicht mal ein Praktikum ohne Probleme zu meistern? Jedes mal habe ich so ein Druck, ich bin depressiv, ich bin überfordert, mein selbstbewusstsein leidet, es sind einfach viele typische Symptome eines burnouts, aber warum habe ich das jedes mal? Ich habe so das Gefühl dass ich einfach nicht fürs arbeiten geschaffen bin und ich habe auch Angst irgendjemandem von diesen Problemen zu erzählen, weil dann sowieso nur so Worte kommen wie "du übertreibst total" oder "du bist nur faul". Ich würde es ja gerne hinkriegen aber jedes mal wenn ich wieder richtig in einem Betrieb arbeite kommen diese Symptome. Die Arbeitsstunden sind schon weniger, ich habe ein netten Chef, die Arbeit ist nicht so stressig und dennoch fühle ich mich so schlecht und auch so verzweifelt. Die teilzeitausbildung fängt bald an und ich weiß nicht wie ich das durchstehen soll. Von diesem Praktikum jetzt ist jetzt gerade mal der 2 Tag vergangen und ich bin jetzt schon total am Ende. Ich habe meiner sozialpädagogin von der Vorbereitung heute geschrieben und gefragt was ich tun soll, ich soll dann morgen mir ihr reden und werde morgen erstmal nicht arbeiten.

Was habt ihr für Tipps? Was kann man machen? Eine teilzeitausbildung auf 4 Stunden täglich? Dann müsste aber der Vertrag nochmal geändert werden... Oder soll ich mir was anderes suchen und noch ein Jahr in der Vorbereitung machen? Psychische behandlung? Stationär? Oder was kann ich selbst tun? Ich habe ehrlich gesagt so das Gefühl dass ich da nichts tun kann als die Stunden zu verkürzen, denn psychisch glaube ich nicht dass ich das hinkriege. Wenn ich ne Pause mache von arbeit, fängt es auch wieder an, sobald ich wieder anfange.

Tut mir leide dass das so verwirrt geschrieben ist, aber ich bin ehrlich gesagt auch echt durcheinander im kopf.

Beste grüße, danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?