Kann Arterienverkalkung die Ursache für kalte Füße und Hände sein?

3 Antworten

Das kann dir nur dein Arzt beantworten. Ansonsten, wenn du es glaubst, ändere deine Ernährungs-, Trink- und auch Lebensgewohnheiten, um einer voranschreitenden Arteriosklerose entgegen zu wirken. Das sind die hauptsächlichen Ursachen für die heutigen Zivilisationskrankheiten, wie Übergewicht, hohe Cholesterinwerte, hoher Blutdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen usw., Schlechte Ernährung, Bewegungsarmut, Rauchen, Stress usw.

Wenn eine Arterie zunehmend verkalkt, dann wird das Volumen der Arterie immer geringer und somit die durchfließende Blutmenge weniger. Eine Unterversorgung des darunterliegenden Gebietes ist die Folge. Ein Zeichen davon ist neben Sensibilitätsstörungen, Hautveränderungen, Schmerzen bei Belastung oder Ruhe auch Kälte der Finger bzw. Füße

UND WAS IST MIT DEM BLUTDRUCK? und herzinfarkt und schlaganfall???

0
@8rosinchen

Ja klar....aber hier ging es ja jetzt um kalte Füße oder? Schlaganfall am Fuß? Selten oder?

0

Diese Frage kann man nur mit Ja beantworten. Durchblutungsstörungen sind die Ursache auch hier. Es muss aber nicht immer gleich eine akute Verkalkung sein. Die Gefäße sind manchmal von sich aus zu eng oder haben auch schon mal einen "natürlichen" Verschluss. Der aber sollte vom Gefäßspezialisten abgeklärt werden!

Was möchtest Du wissen?