Kann Alkohol Keime abtöten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man es genau nimmt: Ja und das wurde auch in Studien nachgewiesen. Aber dazu wäre es dann sinnvoll den Schnaps (o.ä.) eine Zeit im Mund zu haben und zu gurgeln. Ob das so angenehm ist... naja, muss Jede/-r selber wissen. Allerdings sei dazu gleich gesagt: Alkohol heilt keine Erkältung, er wirkt lediglich präventiv.

Außerdem könnte die "Gesundung" daran liegen, dass man danach dann evtl. besser schläft (die meisten jedenfalls) und sich während des Schlafes erholt und die Abwährkräfte stärkt. Allerdings hätten strikte Bettruhe und Schlaftabletten dann den selben Effekt.

Außerdem werden die Regionen, in denen sich lokale Entzündungen abspielen, besser durchblutet.

Dagegen spricht aber immer noch die Tatsache, dass Alkohol die Abwährkräfte eigentlich schwächt!!! = Er raubt die Vitamine und schwächt das Immunsystem und die Abwehrkräfte.

Schau dir dazu mal den Link hier an: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/erkaeltung/vorbeugung/immuntipps/alkohol_aid_17849.html

Bei einer sich anbannenden Erkältung durch Kratzen und Jucken im Hals und leichten Schmerzen empfehle ich mit Meditonsin zu gurgeln und dann die Flüssigkeit runterschlucken. Dieses homöopathische Mittel hilft wirklich.

dicker Kopf, gereizter Hals - Hausmittelchen? -.-!

Hallo Zusammen!

Irgendwie hab ich mir wohl was eingefangen. Es ist keine typische Erkältung... Es fing gestern mit leichten Halsschmerzen an, nicht mal richtige Schmerzen, eher ein leichtes Kratzen und etwas Ohrenstechen. In den Ohren merke ich heute schon nichts mehr, hab natürlich mit viel Tee nachgeholfen und die Halsschmerzen sind auch so gut wie weg. Geblieben ist ein "dicker Kopf", als hätte ich die volle Grippe (Schwindel, fiebriges Gefühl), aber keine körperlichen Symptome mehr. Hat jemand einen Rat wie ich das wegbekomme? Hoffe da bricht nicht noch die volle Grippe aus...

Lieben Dank

...zur Frage

Zahn hat sich von allein "abgetötet"?!

Hallo,

wegen Zahnschmerzen bin ich zum Notfallzahnarzt am Wochenende gegangen. Die Schmerzen waren noch auszuhalen aber Grund genug, hinzugehen. Nach einer Panorama-Röntgenaufnahme wollte er den Zahn öffnen und abtöten, um dann eine Wurzelbehandlung durchzuführen. Das wollte ich dann aber doch erst Montag bei meinem eigenen Zahnarzt machen lassen.

Mein Zahnarzt sagte mir dann, dass der Zahn sich schon quasi von selbst inzwischen abgetötet hätte...

Das so etwas funktioniert wußte ich gar nicht. Die Schmerzen hatten inzwischen auch glücklicherweise von allein abgenommen.

Nun ist die grundsätzliche rage: Warum lässt man denn eigentlich einen Zahn vor der Wurzelbehandlung beim Zahnarzt mit einem Medikament, das reingespritzt wird, abtöten, wenn er sich doch auch (schnell noch dazu) von allein abtötet? Dann kann man sich doch eigentlich einen Besuch beim Zahnarzt bzw. die Abtötbehandlung ersparen finde ich...

Oder: Wie kann das angehen, dass sich ein Zahn von selbst abtötet? Muß man ihn nur "genug vor sich hingammeln lassen"?

Geschadet hat es meinem Zahn jedenfalls nicht mehr, als wenn der Zahnarzt ihn abgetötet hätte, er hat dann die Wurzelbehandlung durchgeführt.

...zur Frage

Herpes immer wieder auch im Mund und am zahnfleisch??

Ich muss leider wie wiederholt schon berichtet immer wieder zum Zahnarzt ! In der letzten Zeit bekomme ich fast nach jedem Zahnarzt Besuch Herpes am Zahnfleisch, im Mundraum, an der Innenseite der Backe heute sogar auf der Zunge. Herpes hatte ich schon ein paarmal an der Lippe oder im Mundwinkel, aber dieser Befall ist besonders heftig. Gestern war ich beim Zahnarzt und er hat die Bläschen am Zahnfleisch mit Ozon behandelt. Das soll die Bakterien die nach der Entleerung der Bläschen entstehen, abtöten. Er hat mir empfohlen, solcoseryl anzuwenden, das betäubt ein bisschen und hat auch etwas geholfen. Jetzt ist aber meine ganze Zunge voller Bläschen und der Herpes kriecht in den Mundwinkel und die Oberlippe juckt auch schon?. Ich weiss, dass das Virus nicht eliminiert werden kann, was kann ich tun bis ich in Wochen oder Monaten vielleicht einen Termin beim Hautarzt bekomme? Gibt es Schüsslersalze oder sonstwas linderndes? Danke schon Mal!

...zur Frage

Desinfiziert Schnaps den Hals?

Ein Freund von mir behauptet, er bekommt keine größere Erkältung, weil er, wenn er merkt, dass er Halsschmerzen bekommt Schnaps trinkt, und dieser würde dann die Bakterien abtöten. Alkohol desinfiziert ja, das habe ich auch schon gehört, aber hilft das auch bei Halsweh?

...zur Frage

Genitalherpes

Seit heute Morgen bemerkte ich leichte Schwellungen an meinen Schamlippen, es juckte ein wenig. Ich denke, dies könnte Genitalherpes sein. So etwas hatte ich bisher noch nie gehabt. Ich tat Zahnpasta drauf, weil das ja bei Lippenherpes (den ich ab und an bekomme, leider) auch helfen soll. So richtig ging es aber nicht, jetzt habe ich an der Innenseite der Schamlippen leichte Schwellungen und es hat sich auch ein wenig verteilt. Es fühlt sich alles ein wenig wund an und juckt auch ein bisschen. Ich war in der Apotheke und habe Zinksalbe gekauft. Auch habe ich gelesen, Honig soll desinfizierend wirken, also schmiere ich mich jetzt abwechselnd mit Zinksalbe und Honig ein. Zum Frauenarzt kann ich leider im Moment nicht gehen, haben ja alle zu. Frühestens Dienstag Vormittag kann ich einen aufsuchen. Allerdings hoffe ich, dass diese Sache auch von selbst verschwindet? Ist es überhaupt Herpes? Aber Schwellungen und Jucken... das klingt schon so, oder? Nun, ich bin total verunsichert. Am Donnerstag möchte ich nämlich meinen Freund besuchen, den habe ich lange nicht gesehen, wir sind auch erst seit Kurzem zusammen und wir hatten uns ein längeres Wochenende geplant... Nun möchte ich diese unangenehme Sache wirklich bis dahin weg haben... Ich mache mich gerade total verrückt deswegen. Was kann ich tun? Bekomme ich das bis Do weg? Bitte helft mir! : (

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?