Kalziumlieferanten bei Laktoseintoleranz

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt so viele Menschen, die wegen einer Laktoseintoleranz keine Milchprodukte essen können. Es ist nicht schwer, seinen täglichen Kalziumbedarf zu decken. z.B. Trockenobst ist eine Kalziumquelle: getrocknete Feigen, Aprikosen, Rosinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lachsleber (Leber enthällt fast alles), dann noch Brokkoli und andere grünen Gemüsearten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Orangen, Broccoli, Bohnen, Lachs oder Sardinen, Sojamilch, Tofu, Tomaten. Laktosearme Käsesorten wie Emmentaler, Camembert, Gouda oder Mozzarella.

Außerdem kalziumreiches Mineralwasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur jedem Betroffenen empfehlen, sich über seine Krankenkasse bzgl. einer Ernährungsberatung zu informieren... diese ist oft einmalig und wird mitunter auch zum Teil von den KK´s getragen.... aber die Antworten, die man da bekommt sind sehr hilfreich ! Ich spreche aus eigener Erfahrung und hätte z.B. nicht gewusst, dass gewisse Sorten Mineralwasser sogar Kalzium enthalten, bzw. diesen sogar in hohen Mengen um den täglichen Bedarf zusätzlich mit abdecken zu können ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?