Kalkablagerung im Unterbauch mit 25

2 Antworten

Hallo, ich wäre an Deiner Stelle geneigt, dem Urteil des Radiologen zu glauben, der das MRT durchgeführt hat. Auf einem MRT ist die Darstellung besser als auf einer CT-Aufnahme. Ich will ja mal hoffen, dass da nichts vergessen wurde; aber da wärst Du nicht der erste Patient, dem das passiert. Geh mit dem MRT-Befund nochmals zu dem überweisenden Arzt und frage ihn, was er nun vorschlägt, wie weiter vorgegangen werden soll. Eine Lapraskopie könnte Aufschluß geben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Laparoskopische_Chirurgie

lg Gerda

Würde auch wenn möglich eine andere Fach-Meinung holen! Finde einen Arzt/Ärztin die dir sympathisch sind und auf fragen antworten/sachen eindeutig erklären!

Knubbel am Rücken - kein Lipom!

Hallo,

bereits vor zwei Jahren bekam ich in der rechten Flanke starken Schmerzen vor allem beim Liegen und Sitzen, also immer wenn Druck auf eine gewisse Stelle Rücken, rechts, direkt unterhalb der letzten Rippe etwa 10cm von der Wirbeläule entfernt) ausgeübt wurde.

Die Schmerzen kamen und gingen und immer wenn sie da waren glaubte ich einen kleinen Knubbel zu spüren.

Aus einem anderen Grund wurde letztes Jahr ein MRT gemacht und im Zuge dessen wurde auch gleich geschaut ob irgendwas in der rechten Flanke zu sehen wäre. Ergebnis war, dass da nichts ist. Es wurde auch nach Lipomen Ausschau gehalten, da ich von denne leider sehr viele habe.

Mittlerweile habe ich die Schmerzen dauernd (stark sind sie immer wenn ich mich mit dem rechten Rücken wo dagegen lehne).

Vor einigen Tagen war ich dann bei meiner Hausärztin und sprach sie darauf an, dass ich gerade wieder diesen Knubbel spüren könnte und sie besah sich die Sache. Auch sie spürte ihn und meinte, das wäre ganz klar ein Lipom und gab mir einen Überweisung in die chir. Ambulanz. Da war ich dann gestern und was soll ich sagen, die haben mich hingestellt als wäre ich verrückt. Der Ultraschall war ohne Befund und gespürt haben die auch nichts (ich schon). Der Radiologe hat 20 Minuten mit dem Schallkopf auf die Stelle gedrückt die schmerzte und ich bin fast an die Decke gegangen.

Nachdem ich total planlos bin und nicht einfach nur eine Fachabteilung nach der anderen durchmachen möchte hoffe ich auf eventuelle Tips oder Erfahrungen eurerseits die mir hier einen neuen Ansatz liefern könnten.

Lieben Dank fürs Lesen! Kidjo

...zur Frage

Kalkablagerung oder Tumor/ Auge?

Guten morgen,

gestern war ich (22jahre) mit meinem Sohn beim Augenarzt zur Routineuntersuchung, durch Zufall machte auch ich einen Sehtest und lies meine Augen ``fotografieren```. Der Arzt schaute auf die Bilder und meinte, hm ich glaube nicht das dass etwas schlimmes ist.. ich war verwirrt, er zeigte mir anhand des Bildes von meinem inneren Auge das es wahrscheinlich kalkablagerungen wären , er sich aber nicht 100Prozent sicher wäre, es könnte auch hirndruck sein. In meiner Aufregung habe ich leider den fachbegriff für die harmlose Kalkerkrankung vergessen.. irgendwas mit dosen.. Er wollte einen Ultraschall machen , womit geklärt werden könnte ob es was harmloses oder was böses ist. Leider war das Ultraschallgerät kaputt , somit soll ich nächste woche in die 70km entfernte Augenklinik zum Ultraschall und eventuellen MRT.

Kennt sich einer von Ihnen mit so etwas aus ?

Ich habe richtige Panik in mir, dass es etwa schlimmes sein könnte.. ich habe keinerlei Schmerzen oder Sehstörungen.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen


...zur Frage

Rote schmerzhafte Stellen/Ausschlag am Unterbauch - was ist das?

Hallo. Ich habe eine Wichtige Frage : Wer weiß was das sein könnte ? Mein Freund hat seit etwa einer Woche zwei komische Stellen am Bauch. Keine Ahnung ob das Ausschlag ist.. erst sah es aus wie ein Mückenstich aber es wird immer schlimmer und verteilt sich langsam. Außerdem ist an dieser Stelle die Bauchdecke oder haut total hart und fest - als würde was darunter sitzen. Sein kompletter unterbauch schmerzt wenn man darauf drückt und zieht mittlerweile sogar bis in den Oberbauch. Bitte helft mir er geht ungern zum Arzt aber das macht mir wirklich Sorgen.

...zur Frage

Schmerzen im rechten Unterbauch, Kreuz und Oberschenkel.

Seit mehr als einem Jahr habe ich Schmerzen im rechten Unterbauch, die ins Kreuz, Oberschenkel und Gesäß ausstrahlen. Der Schmerz ist dumpf, ziehend bis bohrend. Diese Beschwerden habe ich beim gehen, längerem sitzen, liegen auf der rechten und linken Seite, aber auch in Ruhephasen. Es fühlt sich manchmal an, als ob ein Ballon im Unterbauch sich aufblässt, die Stelle reagiert dann sehr schmerzhaft auf Druck. Zudem kommt, dass ich mich häufig müde, energielos und erschöpft fühle. Die Ärzte konnten bisher keine Diagnose stellen. Ich war beim meinem Hausarzt, Orthopäden, Radiologen, Inneren Mediziner, Gynäkologen, Schmerztherapeuten. Bisherige Untersuchungen: Blut/Urin, Ultraschall (innere Organe), Röntgen (Becken, Wirbelsäule, Beine), 3-D Rücken und Beckenscannung, CT von Ober/Unterbauch, MRT des Beckens, Gynäkologische Untersuchung/Vaginalultraschall, Krankengymnastik, Darmspiegelung. Ich weiß nicht mehr weiter, bin verzweifelt. Bitte um Hilfe, hat jemand einen Rat für mich?

...zur Frage

Wer kann mir diese MRT Aufnahmen der LWS auswerten ?

Ich bin irgendwie ratlos, weil der Radiologe da nix gesehen hat...trotz Schmerzen und Kribbeln bis in die Füße.Wer kann mir helfen?Wo kann man sonst einen Befundsbericht zu MRT - Bildern bekommen?

An anderer Stelle heißt es : Versteifung!

Danke schon mal, Scully?

...zur Frage

Mandelsteine-was dagegen tun?

Hallo,

ich habe schon seit einem Jahr Probleme mit Mandelstein. Das ist mir sehr unangenehm, weil dann immer dieses Gefühl eines Fremdkörpers im Hals auftritt. Außerdem riechen die Dinger ziemlich übel. Bisher habe ich die immer mit einem Q-Tip weggemacht, aber die kommen einfach immer wieder. Kann man das vorbeugen oder gar wegbekommen? Wenn ja, wie?

LG Fretta

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?