Kaiserschnitt, ja oder nein?

2 Antworten

Ich würde keinen Kaiserschnitt machen lassen, wenn es nicht nötig ist! Ich denke, die Geburt ist nicht nur eine schreckliches Erlebniss! Sonst würden wahrscheinlich die wenigsten Frauen nochmal schwanger werden... Ausserdem kann man sich ja auch eine PDA legen lassen (Art Narkose), dann hat man nicht so viele Schmerzen, da gibt es ja tausende Möglichkeiten heute. Und ein weiterer Grund gegen ein Kaiserschnitt wäre für mich die Narbe!

Ich bin gegen einen Kaiserschnitt. Natürlich geht es manchmal nicht anders, trotzdem bin ich der Meinung, dass es sich viele Frauen heutzutage zu leicht machen. Eine Geburt schweißt zusammen und was viele nicht wissen: der Kaiserschnitt ist für das Kind ein rieisger Schock.Licht, Kälte und Geräusche überfallen den neuen Erdenbürger ohne Vorbereitung. Außerdem: Kaiserschnittkinder haben ein dreifaches Risiko eine Lebensmittelallergie zu entwickeln

3-fache Osteotomie - ja oder nein?

Hallo, ich habe heute meine MRT-Ergebnisse bekommen (schwere Hüftdysplasie links). Da meine Werte an der Grenze sind, soll ich selbst entscheiden, ob ich eine 3-fache Osteotomie machen lasse oder nicht. Da ich minderjährig bin, haben meine Eltern ein Mitbestimmungsrecht (oder meine Eltern dürfen das ohne mich entscheiden, das weiß ich nicht). Meine Mutter will eigentlich nicht, dass ich operiert werde, weil die Zeit danach sehr schlimm wird und ich bis zu einem Jahr ausfallen kann. Ich habe leichte Schmerzen (v.a. nach dem Sport, nach langem sitzen und stehen), aber ich kann diese noch relativ gut aushalten. Ich komme nach den Sommerferien in die 11.Klasse und mache 2016 mein Abitur.

Jetzt meine Fragen: Ist so eine OP wirklich so schlimm? Soll ich mich überhaupt operien lassen? Und wenn ja, wann (warten bis ich nicht mehr laufen kann oder nach dem Abitur)? Oder soll ich auf ein künstliches Hüftgelenk warten?

Danke für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?