Kaiserschnitt Folgen?

7 Antworten

Ich würde eine natürliche Geburt immer vorziehen, auch wenn sie etwas schmerzvoller sein kann. Man hat jedoch die Schmerzen vorher, beim Kaiserschnitt danach und es kann sich längere Zeit hinziehen und bedenke, du hast ein Baby zu versorgen. Lass dich, wenn du ein Kind bekommst richtig untersuchen und folge dem Rat der Ärzte. Wenn es unbedingt sein muss, dann Kaiserschnitt, wenn nicht normale Geburt.

Ich würde nie ohne Grund, einen Kaiserschnitt machen lassen, denn es ist für das Kind besser, wenn auf dem normalen Weg geboren wird, auch würde ich mir den Moment nicht entgehen lassen, wenn es dann endlich geboren wird, das ist so ein Hochgefühl.

Wegen deiner Größe brachst du dir da keine Gedanken machen, meine Freundin ist 149cm groß und hat auch ohne Probleme ihren Sohn bekommen.

Außerdem hat man jetzt festgestellt, das die Kinder, die mit Kaiserschnitt geboren sind, häufiger als andere Kinder an Allergien und Asthma leiden.

Ich möchte keine natürliche Geburt. Das hat nichts mit Angst vor den Schmerzen zutun, Ich möchte einfach schlicht weg keine.

Liebe canadianete,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Geburt einleiten oder eher Kaiserschnitt, was würdet ihr raten?

Durch meinen Insulinpflichtigen Schwangerschaftsdiabetes werden sie meine Tochter wohl in der 38 Woche holen bzw einleiten. Die Entscheidung liegt bei mir wenn es dem Kind gut geht. Bin jetzt am hin und her überlegen was ich in dem Fall machen soll..... Wer hat die selbe Erfahrung und hat sich wie entschieden??? Was würdet ihr raten???

...zur Frage

Wo setzt der Schnitt beim Kaiserschnitt an?

Wo wird der Unterleib "aufgeschnitten" bei einem Kaiserschnitt?

...zur Frage

Ist ein Kaiserschnitt grundsätzlich schlechter als eine natürliche Geburt?

Was ist für Mutter und Kind besser oder ist das im Prinzip ganz egal?

...zur Frage

Angst vor der Geburt - sollte ich an einen Kaiserschnitt denken?

Ich bin zum ersten Mal schwanger und habe Angst vor der Geburt. Ich weiß, dass etwas Angst normal ist, aber ich weiß nicht, ob ich mich mit dem Gedanken an eine normale Geburt anfreunden kann. Die Angst ist momentan sehr groß. Wer von euch hat vielleicht schon beides erlebt, einen Kaiserschnitt und eine normale Geburt? Ist meine Angst berechtigt und ein Kaiserschnitt wäre für ich besser? Oder ist in der Situation "alles egal"?

...zur Frage

Blaue Flecken verschlimmern sich immer mehr !!!!!!!

Hallo , da ich keine passenden Antworten auf die gestellte Frage erhalten habe , versuche ich es erneut :

Am Mittwoch , den 21.05.14 habe ich wegen den sehr starken Druck mich in einer einsamen Gasse geschnitten . Dabei habe ich die Klinge immer wieder fallen lassen und dann wieder aufgehoben und wieder weitergemacht . Dann hat mich eine Radfahrerin gefunden und den Notarzt verständigt . Im KH musste eine Wunde genäht werden. 2 Tage später , also am Freitag , fing es in der Schule an höllisch wehzutun und zu Pochen . Ich bin dann kurz aufs Klo gegangen , um nachzuschauen , und da sind winzige blaue Flecken aufgetaucht . Ich dachte mir nix dabei , doch ein Kumpel von mir , der Sanitäter ist , hat mir geraten ins KH zu gehen , weil es eventuell eine Blutvergiftung ( Sepsis) sein könnte. Im KH wurde mir Blut abgenommen , und die Blutwerte sind in Ordnung ! Am Samstag ist der größte blaue Fleck größer geworden und 2 weitere punktartige sind aufgetaucht . Und mein Arm hat leicht weh getan . und heute hat sich alles extrem verschlimmert , es ist noch ein riesiger blauer Fleck aufgetaucht und ein paar punktartige . Der Arzt meinte , dass ich mir keine Sorgen machen muss , doch ein bisschen beunruhigt bin ich schon. Bei mir ist sowas nach dem Nähen noch nie aufgetaucht und wehgetan hats auch noch nie . Was kann das sein ? Und was kann ich gegen die Schmerzen tun außer Ibuprofen zu nehmen ? LG

...zur Frage

Wieviele Kaiserschnitte sind überhaupt möglich, bei ein und derselben Mutter?

Hallöchen,

ich hab eine gute Freundin. Sie hat bereits zwei Kinder, beiden wurden wegen Komplikationen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Nun ist sie unerwartet ein 3. Mal schwanger geworden. Sie fragt sich nun verständlicherweise, ob ein weiterer Kaiserschnitt überhaupt möglich ist. Welche Folgen hat das für den Körper? Sollte sie sich nach der Geburt des 3. Kindes sterilisieren lassen? Wie haltbar sind die Narben, erhöht sich die Gefahr, dass die Narben während der Schwangerschaft oder der Geburt aufplatzen mit der Kaiserschnittanzahl?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?