Juckreiz an Stellen, wo man ihn am wenigsten will - Wie behandele ich ihn?

3 Antworten

Du musst das Toiltettenpapier nass machen, mit kalten Wasser und mit trockenem nachtupfen. Anschließend Teebaumöl draufmachen und anschließend Penatencreme dick auftragen. Am besten noch Penatenpuder darüber, damit eine feste Schicht entsteht, darunter kann die Wunde gut abheilen. Alles mit Öl wieder lösen. Kannst ganz normales Öl nehmen, sehr gut wirkt es auch wenn du es ein wenig erwärmst. Gegen den Juckreiz hilft bei mir immer am besten Teebaumöl oder Franzbranntwein. Bei Wunden ist Teebaumöl besser, es brennt nicht ganz so stark. Mir ist das Brennen aber lieber als das Jucken, es vergeht ja auch bald wieder, wenn man die Creme aufträgt. Bei anderen juckenden Hautstellen an Armen oder Beinen kannst du die Haut auch großflächig mit Essigwassergemisch 1:1 abreiben.

Hallo,

das hört sich an als ob du morbus crohn hättest, so zumindest hat es bei mir angefangen, lass dich mal dringend dahingehend untersuchen.

Colitis Ulserosa kann es auch sein zwei typische chronische Entzündungen im Darmbereich. Oft übersehen dies Ärzte!! hatte am anfang salben, verdacht auf hämoriden etc. mit veröden, nichts geholfen. nun nehme ich seit jahren azathioprin und alles ist gut.

lg und gute besserung

Hast du schon Sitzbäder mit Kamille oder Tannolact versucht? Die würden die gereizte Haut beruhigen und auch heilen. Der Juckreiz wird nicht aufhören, solange da noch eine Wunde ist. Und solange da noch eine Wunde ist, wird der Juckreiz nicht nachlassen. Das ist ein Teufelskreis. Du musst schauen, dass du die Wunde trocken und in Ordnung bekommst. Vielleicht wären die Sitzbäder eine Möglichkeit zur Heilung.

Trockene Scheide!

Hallo zusammen :) ich hab seit gestern eine sehr trockene scheide. ich bekomm das öfters aber das letzte mal ist schon bisschen her.es juckt brennt und tut auch bisschen weh. ich weiß auch nicht worans liegt. ich bin 15 noch jungfrau und hatte glaub noch nie scheidenpilz oder so. Von wo kommt das und wie krieg ich das weg ohne zum frauenartz zu müssen? Danke schonmal :)

...zur Frage

Verzweiflung! Bekomme seit kurzem beim leichtesten Kratzer große Wunden am ganzen Körper (obere Hautschicht weg) - Arzt weiß keinen Rat, kennt das hier jemand?

Hallo allerseits!

Ich hoffe wirklich hier kann irgendjemand weiterhelfen, ich bin schon richtig am verzweifeln. Beim Hautarzt war ich nur leider schon und der weiß nicht weiter....

Kurze Vorgeschichte: Ich habe starke Allergien bzw. Neurodermitis, allerdings sind auch hier die Ursachen weitgehend ungeklärt, ich habe mich mittlerweile mit der Erklärung zufriedengegeben, dass es stark mit psychischem Stress zusammenhängt. Dadurch bekommen ich oft bei psychischem Stress oder wenn meine Gesundheit angeschlagen ist starken Juckreiz am ganzen Körper - besonders im Schlaf und Halbschlaf kratze ich mich da auch oft.

Nun kann ich mit dem Problem nach einigen Jahren größtenteils umgehen, es kam allerdings vor etwa 2 Wochen etwas Neues dazu, das sich selbst der Hautarzt nicht erklären kann. Meine obere Hautschicht ist zur Zeit so instabil, dass beim kleinsten Kratzer (selbst wenn nur sehr kurz und nicht fest) sich größe Teile der oberen Hautschicht lösen, sodass die fleischig-feuchte Hautschicht darunter frei wird. Gleich danach nässt es oft auch noch eine Weile. In den darauf folgenden Tagen werden die Wunden dann zum Teil noch drei-, viermal größer weil durch die Reibung der Kleidung sich die Haut immer weiterlöst.

Wenn ich nur ganz leicht an abstehender Haut am Rand der Wunde ziehe, merke ich, dass ich die Haut ganz leicht abziehen, sie ist fast etwas gummiartig elastisch. Ich bin mittlerweile sehr vorsichtig geworden, aber anfangs hatte ich eine schlimme Nacht mit starkem Juckreiz und seitdem habe ich große Wunden am ganzen Körper.

Ich hatte zuerst vermutet, es liegt an einer neue Feuchtigkeitscreme, die der Arzt mir zum Ausprobieren mitgegeben hatte, da es ungefähr zeitgleich angefangen hat (recht harmlose mit Urea, nicht rezeptpflichtig). Dachte, die hätte etwas mit der Haut angestellt, der Arzt meint aber, bei anderen Patienten sei das auch nicht passiert.

Auch hat er Streptokokken vermutet, nur haben sich bis auf eine einzige keine Blasen bei den Wunden gebildet (bei lauter offenen Wunden aber kein Wunder, dass sich was infiziert). Ich nehme jetzt eine desinfizierende Salbe und es heilt langsam ab, nur kommen leider doch noch ein paar neue dazu, wenn ich in einem unachtsamen Moment nicht aufpasse.

Es sind wirklich keine starken Kratzer und die Wunden unverhältnismäßig schlimm, also nur "aufpassen, nicht zu kratzen" ist für mich keine Lösung. Das ist mir ja auch bisher noch nie so passiert in meinem Leben (und ich kämpfe seit Jahren sehr mit der Allergie, dem Kratzen und dem Juckreiz). Arzt weiß nichts, im Internet finde ich auch nichts... kommt es wem bekannt vor? Ich weiß nicht mehr weiter... Kann es an der Creme liegen, die vielleicht nicht ausreichend getestet wurde? Falls ja, wie lange bis es wieder normal wird (verwende sie seit Tagen nicht mehr)?

Bitte entschuldigt den Roman, aber ich dachte, nachdem es niemand zu kennen scheint ist eine genaue Beschreibung nötig... Ich danke euch im Voraus für die Zeit!!

Lena

...zur Frage

Gibt es schlimme Sachen die nach einem Sturz auf der Treppe am Po passieren können?

Ich bin erst 13 und kenne mich nicht gut aus, und habe sehr Angst. Ich bin heute auf der Treppe 4-5 Stufen runtergefallen. Nur mein Hintern tut wirklich weh. Ich kann mich nicht mit meinem Rücken nach vorne bücken. Bitte hilft mir, ich habe wirklich angst. Der schmerz ist so ziemlich in der Mitte meines Pos. Kann da irgendwas brechen?! Hilfe :( Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Bei Kopfhautjucken immer Läuse?

Wir mussten von der Firma aus ein paar Tage nach Polen. Seitdem juckt mich meine Kopfhaut und ich bin mir nicht sicher, warum. Wie stelle ich fest, ob es eventuell Läuse sind oder gibt es noch andere Ursachen für den Juckreiz auf der Kopfhaut?

...zur Frage

Krätzebehandlung fehlgeschlagen? :(

Hallo zusammen.. Leider weiß ich nicht mehr weiter und richte mich daher an euch. Vor ca. 4 Wochen bekam ich die Diagnose Krätze nachdem ich meine Haut blau und blutig kratzte- wohl im billig Hotel im Urlaub eingefangen. Ich bekam sofort ein Spray: Jacutin, doch es half einfach nicht. Dann verschrieb mir der Arzt Infectoscab 5%. Einmal anwenden, 8-10 Stunden einwirken lassen, abduschen, fertig. Nach 14 Tagen zur Sicherheit nochmal. Die Erstbehandlung ist nun 8 Tage her und es schien, als hätte es geholfen. Wasserbläschen, Pocken und Juckreiz waren verschwunden! Bis letzte Nacht. Erst sind mir die neuen Bläschen an der Hand aufgefallen und seitdem spüre ich fast überall wieder welche, aber nur einzelne - nicht mehrere an einer Stelle. Ich bin schon richtig paranoid geworden, lasse mein ganzes Umfeld behandeln und bin mich und den kompletten Kleiderschrank +Bettwäsche nur am waschen! Wenigstens ist das Wetter gut zum aufhängen.. Sind die Pocken und Bläschen nach der Behandlung "normal"? Wohl eher nicht?! Ich verzweifel hier noch..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?