Juckreiz am ganzen Körper ohne Ausschlag + geschwollenes Gesicht und Hände

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe auch so etwas ähnliches. Zuerst juckten nur die Fußsohlen; aufgefallen ist es mir zuerst im Bett. Wenn ich aufgestanden bin und habe mich dann wieder hingelegt, ging es los. Nach einiger Zeit kamen die Handflächen dazu, und im letzten Sommer die Schleimhaut im gesamten Genitalbereich. Außerdem noch eine Stelle am Rücken, die seitdem größer geworden ist. Die Haut wird rot (stärker durchblutet?), aber schwillt nicht an. Bei mir kommt der "Anfall" mehrmals täglich und dauert ca. 1 Stunde. Danach ist es wieder fast weg. Frauenarzt und Urologe waren ratlos (habe ich noch nie gesehen), sind aber der Meinung, es fällt nicht in ihren Fachbereich. Der Hautarzt hat einen Epikutantest gemacht und dabei kam heraus, dass ich auf einen synthtischen Duftstoff (Lyral) allergisch bin. Ich habe darauhin Waschmittel, Reinigungsmittel und Kosmetika auf Duft- und Farbstofffrei umgestellt, gebracht hat es nichts. 10 Tage Cortison und 20 Tage Cetrizin brachten keine Veränderung. Dann habe ich 4 Tage nur Kartoffeln und Haferflocken gegessen, aber eine Lebensmittelallergie war es auch nicht. Der Hautarzt hat mir dann Blut abgenommen und untersuchen lassen, Ergebnis: keine Allergien. Die Schleimhaut im Genitalbereich ist ständig von zu viel Hefepilzen besiedelt, mit einer entsrechenden Salbe geht das weg, aber nicht das Jucken. Ich suche mir jetzt eine Heilpraktikerin, vielleicht hat die eine Idee.

Ich würde mich freuen wieder von dir zu hören, falls du eine Lösung gefunden hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lenita,

man müsste einmal sehen wie die Haut in solch einem Fall aussieht. Ob sie rot wird ohne irgendwelche ... Also es ist die Nadel im Heuhaufen. Denn wir wissen nicht wie Dein Blutbild + Hormonspiegel aussieht. Ob es da irgendwelche Abweichungen gibt. Wie Du Dich ernährst ob Du vegan.... usw..

Mir sind zwei Sachen eingefallen die in solch einem Zusammenhang passen könnten. Bei einer Histaminintoleranz z.B. Melkersson-Rosenthal-Syndrom MRS Histamin-Intoleranz könnte so etwas vorkommen. (http://www.histaminintoleranz.ch/einleitung.html)

Ja nun weis ich nicht ob Du sonst noch irgendwelche Beschwerden hast die man nicht so ganz zuordnen kann ...den im Zusammenhang mit dem Fibromyalgiesyndrom treten auch die von Dir genannten Symptome auf.

Ja und dann gibt es noch ein Forum für seltene Erkrankungen orpha.net Ja und wenn das nur in solchen Abständen auftritt wie Du schreibst solltest Du dir einmal überlegen ob sich da bei Dir irgend etwas geändert hat in der Ernährung oder auch sonst. Denn es muss ja irgendwo ein Auslöser sein. Also was ist passiert vor drei - vier - Wochen hast Du Dir eine neue Creme gekauft...

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liste mal auf was du Ißt oder trinkst und beobachte das. Lass dein alt gewohntes shampoo und badezusätze sowie creme oder Duschbad weg,vielleicht liegt darin eine Unverträglichkeit.Wäre ein Versuch wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deiner Beschreibung fiel mir sofort das sog. Hederitäre Angioödem ein. So wirklich auskennen damit tue ich mich nicht, aber wenn Cortison und Antihistamin nicht helfen, kann das ein Hinweis darauf sein.

Bin zwar kein Freund davon, einfach nen Link reinzustellen, aber bei wikipedia findest du erste Infos und über google dann sowieso.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Hereditäres_Angioödem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?