Juckender Vaginalbereich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da brauchst du ärztliche Hilfe, weil das nach Pilzinfektion klingt; geh zu einem Gynäkologen und falls du es gar nicht aushältst auch ins Krankenhaus, sofern dort eine gynäkologische Ambulanz ist. Das kannst du auch telefonisch oder per Internet auskundschaften.

Wohltuend kann als Erste-Hilfe-Maßnahme ein in Naturjoghurt getauchter Tampon sein, auch das Einstreichen der Schleimhaut mit Joghurt. Die Scheide mit Traubenzucker (gibt's im Supermarkt bei den Backwaren/Zuckern) einpudern kühlt und lindert etwas den Schmerz. Sitzbäder mit abgekühltem Kamillentee beruhigen auch etwas die Haut; evtl. ist Pfefferminztee hier auch angenehm (war es jedenfalls für meine Kinder bei der Windpocken-wunden Haut.

Sollten die Beschwerden davon besser werden, bleibt dir trotzdem nicht der Besuch beim Gyn. erspart, weil Pilze davon nicht weggehen.

Die einzig funktionierende Alternative ist Klassische Homöopathie (hab ich bei Pilzen selbst erfolgreich durch, d. h. mein Sohn bei Fußnagelpilz). Dafür brauchst du einen darin bewanderten Arzt oder Heilpraktiker, der das passende homöopathische Mittel auswählt.

Gute Besserung wünscht Elisabeth

Aus den Beiträgen meiner Parallel-Schreiber sehe ich, dass man ein Pilzmittel freiverkäuflich in der Apotheke bekommt, das spart den oben geschriebenen ersten Absatz.

Du siehst aber auch aus Bananas Text, dass das manchmal kein wirkliches Heilmittel ist. Wiederkehrender Pils zeigt gestörte Selbstheilungskräfte an. Ich wünsche dir, dass der Pils sich nie mehr zeigt.

0

Am wahrscheinlichsten ist das ein Pilz. Du gehst am besten gleich in eine Apotheke und lässt dir ein Antipilzmittel geben. Ich hole mir wenn ich das habe immer Canesten-3-tage-Kombi. Das sind Vaginalzäpfchen und eine Creme. Lass dir von der Apothekerin/dem Apotheker erklären wie und wie oft du das anwenden sollst. Nach den 3 Tagen sollte dann alles wieder weg sein. Gute Besserung!

Ich hatte Scheidenpilz jetzt schon einige Male. Es hört sich schlimm und unhygienisch an, aber die meisten Frauen bekommen es in ihrem Leben und es hat mit Hygiene herzlich wenig zu tun. Vielleicht liegt es an deiner neuen Pille, da die Pilzinfektion mit Hormonumstellungen zu tun haben kann, die das Gleichgewicht der kleinen "Pilzchen" in der Scheide (die von der Natur her dort vorgesehen sind^^) zerstören können, wie z.B. auch Stress oder das Waschen mit "scharfer" Seife oder Duschgel. Ein kleines Hausmittelchen, das die Symptome lindern kann und schön kühlt, wäre ein in Joghurt/Quark getränktes Tampon (Joghurt/Quark neutralisieren die Scheidenflora) Den Frauenarzt würde ich gerade in deinem Fall auch vorschlagen, da dir die Krankheit ja noch unbekannt ist. Sollte es Pilz sein - die Mittelchen dagegen kann man sich in jeder Apotheke für wenig Geld selbst besorgen, ich bin ziemlich sicher, dass sie nicht verschreibungspflichtig sind Die mir bekannten sind Canesten und Kade Fungin. Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück, dass es eine "harmlose" Pilzinfektion ist.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?