Juckender Hautausschlag mit Gliederschmerzen

3 Antworten

Gehe unbedingt noch mal zum Arzt, durch den Zeckenbiss, kannst du auch eine Meningitis bekommen haben, die starken Nackenschmerzen könnten ein Hinweis darauf sein.

Wirst du darauf hin Untersucht.

Ich wünsche dir schnelle Besserung

Gehe umgehend zum Arzt und lass es abklären, bleibe hartnäckig oder wechsle den Arzt..

Hallo kirtza,

ich hoffe Du hast Antibiotika bekommen wegen des Zeckenstichs. Du schreibst zumindest nichts davon.

Du schreibst das Deine Mutter Gürtelrose hat - wenn Du gesundheitlich geschwächt bist ob nun durch den Zeckenstich oder Stress .... Eine Ansteckung durch Deine Mutter ..(?) Der Herpesvirus ist mit dem Windpockenvirus verwandt hier kannst Du einiges zum Thema nachlesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Herpes_Zoster

Der Inhalt dieser Pusteln (Pocken wie Du ..) ist hoch ansteckend.

Ich habe gelesen das Zinkkapseln angeblich den Juckreiz etwas mindern sollen. Der Herpesvirus kann bei einer Schwäche des Immunsystems (bedingt durch eine Erkrankung) ausbrechen. Nun Menschen mit Lippenherpes kennen sich da aus. Allerdings trägt ein Großteil der Menschen den Herpesvirus in sich der sich sehr gut tarnen kann und dadurch kaum richtig bekämpft werden kann. .

VG Stephan

Windpocken inkubationszeit

Hallo, es ist jetzt genau 3 Wochen her, dass ich kontakt mit jemanden hatte, der die Windpocken hatte. Wann kann ich mir denn definitiv sicher sein, dass ich die nicht bekomme? (hatte noch nie die Windpocken, bin auch nicht dagegen geimpft)

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Haarausfall, Ekzem und Schuppen - was hilft?

Ich bin männlich, 25 Jahre alt. Seit einem guten Jahr leide ich an einem seborrhoischem Ekzem im Bereich der Stirn, Haaransatz und Schuppen auf der Kopfhaut. Diagnostiziert hat das Ekzem ein Hautarzt vor gut vier Wochen. Er verordnet eine Kortisonfettcreme und ein Schuppenshampoo von Stieproxal. Leider setzt sich der Haarausfall immer noch fort. Seit gut 4-6 Monaten fallen mir Haare aus, der Haaransatz ist schon stark zurückgegangen und Geheimratzecken haben sich gebildet. Bei jeder Haarwäsche verliere ich mehr Haare. Macht mir echt Angst und ich fühle mich unwohl. Bisher habe ich noch kein Mittel gefunden was den Haarausfall stoppt und die Haarfolikel wieder aktiviert. Meine Haare werden immer dünner und vorallem wenn ich das Schuppenshampoo anwende fallen mehr Haare aus.

Was kann ich noch tun? Was stoppt den Haarausfall und lässt neue wachsen bzw. was hilft auch gezielt gegen das Ekzem?

...zur Frage

Linkes Ohrläppchen schuppig, Haut rissig, Creme hilft nicht

... was kann das sein? Hab das seit ein paar Wochen und schmiere regelmäßig Bepanthen drauf. Hilft aber net so recht ... sieht mittlerweile echt übel aus. Meine Freundin meint, das sei ein Ekzem und ich solle zum Arzt. Hat sie recht? Oder kann das auch von der Kälte kommen? Bluten tut nix.

...zur Frage

Mit welchen amerikanischen Medikamenten / Salben / Zusätzen für Sitzbäder behandle ich am besten ein Analekzem?

Hallo allerseits,

aktuell plagt mich (vermutlich) ein Analekzem.

Ich schmiere fleißig mit Bepanthen und setze empfohlene Hygienemaßnahmen um, bisher ohne Erfolg.

Aktuelle lebe ich den USA, meine Krankenversicherung ist eher bescheiden und möchte das Ganze aus finanzieller Sicht möglichst ohne Arzt in den Griff bekommen oder zumindest die Symptomatik lindern bis ich wieder in Deutschland bin.

Kann mir jemand Produkte hier in den USA empfehlen? Macht es Sinn mit Kortioson zu behandeln? Wenn ja wieviel %? Wie oft? Wie lange?

Kann ich selbst irgendwie erkennen ob es sich möglicherweise um einen Pilz handelt? Es fing gleichzeitig mit einer vaginalen Pilzinfektion während einer Antibiotikaeinnahme auf und bin mir nicht sicher, ob es möglicherweise noch damit zusammen hängt.

Vielen Dank vorab.

...zur Frage

Was kann die Ursache von hellen, leicht juckenden Quaddeln auf der Haut sein?

Mein Ehemann hat morgens, nach dem Aufstehen, helle Qaddeln am Oberkörper, Brust, Rücken und an den Oberarmen, die nach 3 Stunden wieder weg sind. Was kann das sein?

...zur Frage

Diagnose : Seborrhoisches Ekzem

Seit einiger Zeit habe ich eine juckende Stelle auf der Stirn und am Freitag dann die Diagnose Seborrhoisches Ekzem bekommen. Er meinte das ich das nie wieder weg bekommen werde, es zwar im Sommer besser wird, aber es immer wieder kommt. Die Stelle ist ziemlich groß und halt wie gesagt mitten im Gesicht. Er hat mir eine Salbe verschrieben es ist bis heute aber nicht besser. Kann ich sonst noch was tun? und vorallem wie ist es mit Schminke, ist es schlimm wenn ich den roten Fleck mit Make up überdecke?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?