Juckender Hautausschlag mit Gliederschmerzen

3 Antworten

Gehe unbedingt noch mal zum Arzt, durch den Zeckenbiss, kannst du auch eine Meningitis bekommen haben, die starken Nackenschmerzen könnten ein Hinweis darauf sein.

Wirst du darauf hin Untersucht.

Ich wünsche dir schnelle Besserung

Gehe umgehend zum Arzt und lass es abklären, bleibe hartnäckig oder wechsle den Arzt..

Hallo kirtza,

ich hoffe Du hast Antibiotika bekommen wegen des Zeckenstichs. Du schreibst zumindest nichts davon.

Du schreibst das Deine Mutter Gürtelrose hat - wenn Du gesundheitlich geschwächt bist ob nun durch den Zeckenstich oder Stress .... Eine Ansteckung durch Deine Mutter ..(?) Der Herpesvirus ist mit dem Windpockenvirus verwandt hier kannst Du einiges zum Thema nachlesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Herpes_Zoster

Der Inhalt dieser Pusteln (Pocken wie Du ..) ist hoch ansteckend.

Ich habe gelesen das Zinkkapseln angeblich den Juckreiz etwas mindern sollen. Der Herpesvirus kann bei einer Schwäche des Immunsystems (bedingt durch eine Erkrankung) ausbrechen. Nun Menschen mit Lippenherpes kennen sich da aus. Allerdings trägt ein Großteil der Menschen den Herpesvirus in sich der sich sehr gut tarnen kann und dadurch kaum richtig bekämpft werden kann. .

VG Stephan

Was tun gegen mein Hautekzem?

Hallo, Ich leide seit circa 4 Tagen unter einem nervigen Aussschlag/ekzem, das sich knapp unter meiner Achsel befindet. Normalerweise habe ich nie Probleme mit der Haut, aber diese Entzündung geht leider nicht weg. Ich hatte in letzter Zeit aufgrund meiner Abiturprüfungen viel Stress, falls sowas vielleicht Ursache sein kann. Es brennt unheimlich und es bilden sich Bläschen. Außerdem juckt es unheimlich, auch an anderen Stellen in der Region.

Auf Rat meines Hausarztes habe ich einen Termin beim Hautarzt gemacht, welcher leider erst in 3 Monaten möglich war. Ich versuche nun, es mit Cortison zu behandeln, jedoch hilft es kaum. Ich werde Bilder anfügen und ich entschuldige mich jetzt schon falls es als ekelhaft ausgelegt wird. Ich bin wirklich total verzweifelt, wäre schön falls mir jemand weiterhelfen kann.

...zur Frage

Habe seit Tagen an der Schläfe einen roten Ring, ca. 4 cm groß. Borrelliose ist es nicht., Pilz?

Seit zehn Tagen habe ich an der linken Schläfe einen roten Ring, ca. 4 cm Durchmesser, dessen Größe sich nicht verändert, er juckt auch nur ein wenig. Der Großteil des Kreises liegt auf unbehaarter Haut, aber auch dort, wo die Haare den Ring bedecken, fallen keine Haare aus. Da ich vor 8 Jahren Borelliose hatte und sehr lange verschiedene Antibiotika nahm, hoffe ich nicht, dass er wieder im Anmarsch ist. Ich denke auch, dass bei einem erneuten Ausbruch kein Ring mehr erscheint. Der Hausarzt tippt auf eine Pilzinfektion. Im Kindergarten, wo ich arbeite, ist ein Geschwisterpaar, bei dem die Kopfhaare durch eine Pilzinfektion fleckenweise ausfallen. Ich vermute eher hier einen Zusammenhang. Zurzeit schmiere ich eine Antimyotikum-Salbe auf den Kreis, dessen innenseite inzwischen auch rot wurde. Noch ein Hinweis: Tage vor dem plötzlichen Erscheinen des Kreises hatte ich Schmerzen in der rechten Halzseite "außen", die Lymphknoten waren geschwollen. Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich?

...zur Frage

Was für eine Hautkrankheit habe ich?

Seit ich mich vor ca. 1 Jahr am kleinen Finger geschnitten habe, leide ich regelmäßig an einem Hautausschlag. Die Haut juckt, es bilden sich Bläschen, beim Berühren der Stelle tut es weh. Inzwischen hat sich der Ausschlag auf den gesamten Finger ausgedehnt. Der Ausschlag tritt vor allem dann auf, wenn die Haut mit Wasser/Feuchtigkeit, bestimmten Nahrungsmitteln (z.B. Tomaten) oder Seife in Berührung kommt. Im Winter ist es kaum, im Sommer durchgehend (ich vermute durch die schwitzende Haut).

Mein Hautarzt hat mir eine Cortisonsalbe verschrieben, die die Haut noch mehr geschädigt hat, ohne zu helfen. Und Cremes zur Reparatur helfen auch nicht. Ein Pilztest war negativ.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?