Juckender Ausschlag, sehr stark an schultern und Rücken?

2 Antworten

Wie wäre es mit einem Besuch bei einem Hautarzt ?

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Google mal nach Nesselsucht.

Herzproblem?

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, und zwar bin ich 20 Jahre alt habe 5 Jahre geraucht und seit September am Wochenende angefangen sehr stark Alkohol zu trinken und Party zu machen. Es fing so an, dass ich Anfang April Nachts schmerzen in der linken Seite der unternen Rippen hatte die schmerzen hörten nicht auf sodass ich nicht einschlafen konnte, dann hatte ich auf einmal das Gefühl das ich Atemnot hatte und ich bin dann auch vor Panik sofort aufgestanden und bekam Herzrasen so stark dass ich dachte das mein Brustkorb zersprengt. Nachdem Herzrasen bekam ich unglaubliche schmerzen in der Brust - Herzgegend auch öfters so ein ziehen in den Armen und im Hals, auch mal Kopfschmerzen auch so ein Vibrieren in der Brustgegend. Die nächsten Tage wurden dann schlimm ich konnte öfters nicht schlafen und ich hab halt gémerkt dass die Augen ziemlich rot wurden also meine Adern sind dort geplatzt was mir eigentlich noch nie passiert ist. Ich spüre mein Körper so internsiv jedes ziehen stechen oder wenn ich auch kaltes Wasser trinken spüre ich es wie es runtergeht und es kalt ist. Ich bin dann auch zum Arzt gegangen und hab auch ein EKG gemacht und Blut abgegeben und die meinten bei mir wäre alles in Ordung. Das konnte ich natürlich nicht glauben und bin zu einem anderen Azrt gegangen und er meinte das gleiche, dann bin ich ins Krankenhaus gegangen und die haben mit mir auch einen EKG, Blut abgeben + Röntgenbild vom Burstkorb gemacht und die meinten da ist nicht zu sehen bei den Lungen und Herzbereich. Ich fing dann an einen Langezit EKG zu machen dann wurde halt festegellst dass mein Herz unruhig schlägt und ich bekam s0olche Tabletten von Metohexal betablocker 47,5 mg. Die ich eigentlich jeden Tag nehmen soll aber ich ehrlich gesagt die nicht mehr nehmen weil es sich trd gleich anfühlt auch wenn ich die Tabletten nehme. Seitdem ich dieses Herzrasen hatte habe ich echte Schmerzen im Körper ich weiß wirklich nicht ob es wegen der Psyche liegt weil ich letztes Jahr echt private Probleme hatte die mich auch wirklich fertig gemacht haben oder ob ich mir irgendwelche Nerven eingeklemmt habe dass deswegen diese schmerzen und dieses intensive Gefühl habe. Ich merke zum Beispiel wenn ich ruhig sitze dass Kopf sehr stark hin und her bewegt in Herzrythmus oder dass ich manchmal so schwarz sehe vor den augen auch so in Herzrythmus es wird so leicht schwarz wenn vor den augen und verschwindet wieder und alles in Herztakt ist aber nicht immer so. Vor dem Herzrasen hatte ich 1 Woche davor eine Vollnarkse wegen mein Finger. Ich weiß nicht ob es wegen der Narkose, Psyche oder ein Gesundliches Problem liegt. Mir geht es echt sehr schlecht, habe das Gefühl das ich jeden Moment sterben könnte. Diese schmerzen, dieses stechen können einen echt umbringen auch am Rücken diesen druck.. Ich weiß nicht was ich machen soll, hat jemand vielleicht das gleiche Problem? Ich hab jetzt 3 Arzt Termine beim lungenarzt, Kardiologen und Orthopäden.

...zur Frage

Juckender Hals nach dem Schwimmen...?

Ich treibe recht viel Sport und gehe auch schonmal schwimmen. Neuerdings habe ich danach immer ein blödes Jucken der Haut am Hals. Keine Flecken oder Ausschlag. Kann das eine Allergie sein oder einfach eine Überdosierung des Chlors im Wasser? Am nächsten Tag ist es auch eigentlich immer weg....

...zur Frage

Schmerzhafter & rießige Flecken im Achselhöhlenbreiech

HILFE !!

Ich brauce Dringend einen guten Rat oder evtl. hilfe .. Und zwar habe ich schon seit gut 1. Jahr einen Ausschlag unter den Achselhöhlen zuerst war es nur im rechten Bereich extrem das der Ausschlag richtung Brust & Rücken wanderte. Beim 1. Arztbesuch hieß es ich hätte wegen dem vielen Schwitzen einen Ausschlag rasiert (auch wenn's mir schwer viel) habe ich mich dann nur noch selten. Anfang dieses Jahr als der rechte Ausschlag unter meiner Achselhöhle fast weg war wurde es auf der linken Achselhöhle ebenfalls so extrem. Beide Flecken sind trotz all den Cremen & Salben nicht weggegangen das Jucken versträckt sich immer mehr & hört nicht auf . Deo benutze ich garnicht !! Ich weiß echt nicht mehr weiter jedes mal zum Arzt rennen nervt mich solangsam & dann hilft nie etwas -.- .. Vielleicht könnte mir hier jemand helfen der vielleicht das selbe hat oder kennt und weiter weiß. Ich bedanke mich schonmal im voraus (:

Lg Vera

...zur Frage

Geschlechtskrankheit nach ungeschützten sexuellen übergriff? Übelkeit, Unterleibsschmerzen, Brennen!

Guten Tag,

Ich hatte vor 2 1/2 Wochen ungeschützten GV mit einem mir leider zuvor unbekannten Partner (Mitarbeiter einer Disko) nachdem mir offenbar etwas in den Drink gegeben wurde (lediglich ein Drink, allerdings nahm ich an dem Abend zuvor Schmerzmittel. Nehme durchgehend und zuverlässig die Pille). Offenbar mehrmals diese Nacht, da am Tag darauf relativ viele Wunden und wunde, schmerzhafte Stellen offen waren. Seit dieser Zeit habe ich leider starke psychische Probleme, sowie einen schwereren Nervenzusammenbruch hinter mir, weshalb ich jedoch nun in Behandlung bin (eventuell eine Krisenintervention anstrebe). Seit einem Tag (ca. 16-17 Tage nach dem Ereignis) habe ich ein unangenehmes & unbekanntes Gefühl und Kribbeln an der Vagina und dem After, sowie unangenehme Unterleibsschmerzen und ein quälendes, stärkeres Jucken und Brennen im Vaginal- & Afterbereich. Vagina und Afterbereich sind stark gerötet und auch, zumindest die inneren Schamlippen und die Schleimhaut, geschwollen/vergrößert. Hinzu kommen leichte Muskel- & Gliederschmerzen und Übelkeit. Seit 2 Tagen (habe mich erst heute Abend rasiert um es besser zu sehen) 2-3 kleine weißliche Pickelchen, die ich bis jetzt noch nie auf den äußeren Schamlippen hatte. Habe sehr sehr große Angst mir eine Geschlechtskrankheit wie zum Beispiel Herpes Genitalis (HSV 2 o. 1) "eingefangen" zu haben. (Ein HIV-Test wurde mir vom Psychiater auch in einiger Zeit angeraten, da bleibe ich dran. Auch möchte ich mich bald möglichst auf diverse andere Infektionskrankheiten wie Chlamydien & HPV testen lassen). Leider kommen jetzt die Feiertage und dort so ich herkomme gibt es keinen gynäkologischen Notdienst. Auch habe ich niemanden, der mich im Kreis vielleicht zu einer Notfallpraxis fahren könnte. Das Brennen (auch Probleme beim Wasserlassen - unangenehm & Harnverhalt), Jucken und diese undefinierbaren, ziehenden & seltsam drückenden, brennenden Schmerzen machen mich wahnsinnig. Ich kann nicht mehr schlafen, trotz der ziemlich starken Medikamente die ich aufgrund des schlechten psychischen Zustands verschrieben bekommen habe. Bitte helfen sie mir oder geben mir einen Tipp wie ich weiter verfahren kann oder was es sein könnte. Ich habe wirklich sehr sehr große Angst... Zusätzlich muss ich sagen, dass die Lymphknoten leicht geschwollen sind, ich etwas Halsschmerzen habe und die Bindehaut gereizt ist und juckt (weiß allerdings nicht, in wie weit das relevant sein könnte). Kurze Information zur Person: weiblich, anfang 20, schlank, zur Zeit immuntechnisch etwas geschwächt da seit ca. 2 Wochen gestörtes Essverhalten, Vorerkrankungen: chronisch persistierender VUR/Urologische Erkrankung (aufgrund dessen oft Nierenbeckenentzündung, leider insgesamt geschwächtes Immunsystem) Ich danke für hilfreiche, ernstgemeinte und im umgänglichen Ton dargebrachte Tips und Antworten! MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?