Juckende Handinnenflächen und Fußsohlen was ist das ?????

3 Antworten

Lies mal hier und entscheide, ob Du das mal ausprobieren willst.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-moeglich-neurodermitis-ist-heilbar-lest-selbst, lies auch die Ergänzungen dazu. Gute Besserung! Zur Darmsanierung habe ich selbst nach einer AB-Therapie Darmflora plus von Dr. Wolz ausprobiert. Eine Freundin hat es mir empfohlen. Das Praktische dabei ist, daß man nicht auf die Kühlung achten muß. Ich selbst vertrage auch die Milch nicht und möchte keine Produkte davon nehmen.

Hi ich hatte das gleiche Problem, jedoch nur in den Handflächen. Folgendes hat bei mir geholfen (innerhalb von wenigen Stunden) Jedoch soll dies keine Anleitung sein, um sich den evtl. Weg zum Arzt zu ersparen. Ich habe der Spümaschine mal Ruhe gegönnt und Spülwasser (sehr heiss) eingelassen, etwas Spülmittel dazu und dann einfach Geschirr per Hand spülen und immer drauf auchten das beide Hände schön tief in dem sehr heißen Wasser bleiben. Das Spülmittel im zusammenhang mit dem heißen Wasser, weicht die Haut sehr auf. Nach ca. 20 Minuten habe ich beide Hände abgetrocknet und die Handinnenflächen mit Jodsalbe bestrichen. Das Jucken hat extrem nachgelassen. Abends he ich nochmal Jodsalbe aufgetragen und am nächsten Morgen war das Jucken weg. Man sollte jedoch das Kratzen vermeiden. Vielleicht funktioniert es auch bei den fußsohlen, einfach ne Schüßel heisses Wasser mit Spülmittel und die Füße darin 20 Minuten bewegen. Wenn das alles nicht funktioniert, einfach den Arzt aufsuchen. ich wünsche viel Erfolg Andi

Ist eine Pilzinfektion oder ein Kontaktekzem (z.B. durch Handschuhe) mittels Hauttest ausgeschlossen worden, kann dann nur der Hautarzt hilfreich sein, manchmal helfen auch Bestrahlungen.

Was möchtest Du wissen?