Jucken und Schuppen der Fußsohle durch Waschmittelallergie?

2 Antworten

Es ist nicht selten so, dass Probleme bei einem Fuß und nicht bei dem anderen auftreten. Ich habe festgestellt, dass ich generell auf der linken Körperseite viel empfänglicher für alles mögliche bin. Zahnprobleme, Ohrenschmerzen, etc. Versuch es mal mit Socken oder Strümpfen mit Kupferfasern. Kupfer ist ja bekanntlich sehr hygienisch und wurde schon seit Ewigkeiten bei Wundheilungen und ähnlichem verwendet. Ich trage sie täglich, denn ich neige zu Fußpilz und hiermit befällt er mich nicht. Es gibt sehr viele Modelle. Ich trage am liebsten die Seidenkniestrümpfe. Sie sind unglaublich gut und sehr haltbar. Tatsächlich halten sie Wochen und Monate. Ich wasche sie nur mit der Hand kurz in Wasser und lasse sie über Nacht trocknen. Allerdings soll keine Creme auf der Haut sein, denn die legt sich um die Kupferfaser und behindert die Wirkung. Die größte Auswahl findest du bei der Firma bonn-copper im Internet. Sie sind auch die einzigen, die diese Strümpfe führen.

Würde mich freuen, wenn ich dir helfen konnte.

Vielen Dank für die ausführliche und differenzierte Antwort, die mir sehr hilft. Ich bin zwar männlich, aber das sollte deine Erfahrungen und Feststellungen nicht weniger nützlich machen. Ja, ich werde mir Strümpfe mit Kupferfasern kaufen und auf Cremes verzichten.

1
@allgu007

Nein, verzichte nicht auf Cremes, die braucht man damit die Haut nicht austrocknet. Nimm sie aber abends, wenn du keine Socken mehr anziehst. Als sehr gute Cremes kann ich dir Teebaumölfußcreme von Balea oder die Repair-Fußcreme von Eucerin empfehlen. Letztere ist allerdings sehr viel teurer. Damit bleibt die Haut geschmeidig.

0

Versuche es mal mit Kernseife und wasche deine Socken damit.

Es kann natürlich auch an den Fasern der Socken liegen. Ich habe bei Kunstfasern auch oft Probleme und trage deshalb nur noch Socken mit hohem Baumwollgehalt und überhaupt keine Nylonstrümpfe mehr. Lieber trage ich Leggins und dazu dann meine Socken.

1
@dinska

Danke für die Antworten! Ich probiere es mal aus. Nur komisch, dass ich die Probleme nur links, nicht rechts, habe.

0

Blutige Blase am Fuß - Hilfe

Nach einem Fußballspiel stellte ich fest, dass ich eine nicht gerade große, aber doch dicke und rot angelaufene Blase am Fuß hatte.Immer wenn ich laufe, tut sie schrecklich weh...Das sollte an Information erstmal reichen.Es interessiert mich nicht wirklich wie sie entstehen konnte (wahrscheinlich durch falsches Schuhwerk), sondern eher folgende Fragen :

  • Sollte ich sie aufpieksen, oder zulassen ?

  • Wenn aufpieksen : wie/unter welchen Bedingungen ?

  • Wie lange dauert es bis sie von alleine verschwindet ?

  • Ist es gefährlich oder in irgendeiner Weise schädlich ?

Ein Bild wird ebenfalls eingefügt, vielleicht ist es ja hilfreich.

Danke schonmal im Vorraus

LG, Fotsi :)

...zur Frage

Blase am Fuß ist grün?

Hey ich bin 15 Jahre alt und habe mir in drei tagen mit ballerinas mehrere Blasen gelaufen. Normalerweise platzen diese dann auf und verschwinden halt nach ner Zeit wieder, aber die größte von den Blasen (am Hacken) ist geblieben. Sie ist wie die anderen aufgeplatzt, nur das das innere der blase jetzt knall grün ist, also so ein rasen helles grün. Und irgendwie sieht das nicht wirklich gesund aus. Ich hatte erst zwei tage lang pflaster drauf weil sonst meine Socke mit in die Blase gewachsen wäre. Und jetzt lasse ich Luft dran. Aber irgendwie habe ich trotzdem angst das das nicht nur ne blase ist weil das ehrlich so ein komisches grün in der offenen blase ist. kann mir da irgendwer helfen ?

...zur Frage

Warum habe ich seit längerer Zeit an den Fußsohlen offene Stellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?