Jucken und kleine Bläschen zwischen den Fingern?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Sommer schwitzen wir auch dort, wo wir sonst nie schwitzen. An den Stellen kann die Haut den Schweiß dann mangels Übung nicht so leicht an die Oberfläche transportieren, er bleibt so zu sagen zwischen den äußeren Hornschichen stecken.

Weil Schweiß nicht nur Wasser ist, reizt er die Basalschicht an der Stelle, was den Juckreiz auslöst. Es entstehen dann feine Schweißgefüllte Bläschen, so genannte Hitzepickel. Meist trocknen sie bis zum nächsten Tag ein, der Juckreiz verschwindet und die Haut pellt sich dort bis neue Haut nachgewachsen ist.

Tut man dann Creme drauf, versiegelt man die Stellen noch mehr, was die Bläschen schlechter austrocknen und abheilen lässt. Ein Arzt kann da auch nichts machen. Hitzepickel sind nur lästig und nichts schlimmes.

Ich habe das auch im Sommer, was es genua ist weiß ich nicht, aber bei mir hilft Fenistil Creme. Die trage ich bis zu drei mal täglich auf und das lindert den Juckreiz sehr gut.

Was möchtest Du wissen?