Jucken, brennen im intimbereich?

4 Antworten

Als gesunder Mensch hast du den Pilz auf der Haut. Er ist sehr gesund für die Haut. Es kann aber durch Reitungen passieren, das er Überhängig wird. Dann muss man den Pilz in Schach halten. Wenn du mit Schwedenkräuter oder Teebaumöl nicht weiter kommst, brauchst du Clotrimazol 2% Creme. Von AL am billigsten gleich Canesten.

Ich würde dir raten dir eine Mischung aus Öl und Teebaumöl zu machen, auf 50ml Öl 30 Tropfen Teebaumöl. Jedes Mal nach dem Sex mit dieser Mischung nach dem Waschen einreiben. Auch sonst immer wenn es juckt, kannst es auch früh und abends machen.

Ich kenne dieses Jucken sehr gut. Nach einer Pilzinfektion waren meine Schleimhäute total angegriffen und ich habe es fast nicht ausgehalten. Da habe ich sogar Teebaumöl pur aufgetragen, weil mir das Brennen lieber war als das Jucken und habe mit puren Öl nachgerieben, wenn es doch zu stark war.

Ich bin dann später auf Schwedenkräutersud umgestiegen, den ich mir aus Schwedenkräuter selbst mit Alkohol herstelle. Seitdem habe ich keinerlei Beschwerden mehr im Intimbereich.

16
Ich bin dann später auf Schwedenkräutersud umgestiegen, den ich mir aus Schwedenkräuter selbst mit Alkohol herstelle. Seitdem habe ich keinerlei Beschwerden mehr im Intimbereich.

Man nennt ihn auch Schwedenbitter und ist von einem Dr. Samst erfunden /zusammengestellt worden, der im zarten alter von 104 Jahren bei einem Reitunfall tödlich verunglückte ....also eine wirklich gute Entscheidung diesen zu verwenden, er wird nicht nur zur Intimpflege eingesetzt, sondern morgens und abends teelöffelweise in Wasser gelöst auch getrunken ;o)

http://www.schwedenbitter.de/herkunft_von_schwedenbitter.php

1
55
@Huflatich

Ich trinke ihn auch regelmäßig und bin so meine Krämpfe losgeworden. Ich kenne ihn aus einem Buch von Maria Treben.

1

Für mich ist das eine Pilzinfektion und gehört in die Behandlung eines Arztes ( Dein Partner auch ! ).

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Brennen an der Scheide, aber kein Befund

Hallo liebe Community,

seit einiger Zeit habe ich ein Brennen und ein wundes Gefühl an der Scheide, insbesondere nach dem Wasserlassen. Ich dachte an eine Blasenentzündung und war bei meinem Hausarzt. Mein Urin ist jedoch in Ordnung.

Danach war ich bei meiner Frauenärztin. Sie sah eine leichte Rötung, sonst nichts. Da sie unter dem Mikroskop nichts erkennen konnte, wurde eine Pilz- und Bakterienkultur angelegt. Dort wurde auch nichts festgestellt. Ich wollte eine zweite Meinung und war bei einer anderen Frauenärztin. Auch sie hat eine Rötung gesehen und eine Kultur angelegt, wieder ohne Ergebnis. Mein Scheiden-PH-Wert ist auch in Ordnung.

Ich habe in Eigenregie Multigyn Aktivgel versucht. Das lindert das Brennen kurzzeitig, wirkt jedoch nicht dauerhaft. Danach habe ich Vionellsalbe versucht, auch diese wirkt nur kurzzeitig.

Ich wasche meinen Intimbereich nur mit klarem Wasser, trage Baumwollunterwäsche und verwende seit Jahren dasselbe Waschmittel und dasselbe Toilettenpapier. Ich nehme auch keine Pille.

Was kann ich noch gegen das Brennen tun? Ich habe keine Lust, nochmal zum Arzt zu gehen und mir anzuhören, es sei alles in Ordnung.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Allergie gegen FRISCHES Obst, gekochtes Obst geht aber?

Hallihallo! Ich habe mit der Zeit eine Allergie gegen Obst entwickelt. Wirklich jedes. Ob Apfel, Orange oder selbst Wassermelone, sobald ich es esse schwillt kurz darauf mein Hals von innen an, fängt an zu jucken und das Atmen fällt mir schwer. Das war noch nicht immer so, ich habe immer viel und gerne Obst gegessen, das ging auch bis ich ca 12 Jahre alt war. Danach hat sich das so langsam gesteigert. Ich habe ansonsten auch viele Allergien (beispielsweise Heuschnupfen, Pferde- und Katzenhaare, etc.). Jedoch kann ich gekochtes Obst (eingekochtes, Apfelmus, o.Ä.) problemlos essen! Kennt jemand einen ähnlichen Fall oder weiß woran das liegen könnte, bzw. was man dagegen tun könnte?

Dankeschön schon mal im Voraus :) Liebe Grüße, Milo.

...zur Frage

Habe ich mir einen Pilz eingefangen (Toilettensitz) ? HILFE!!

Hallo, ich war am Samstag auf einer Feier und war dort auf der Toilette. Etwa 3 Stunden später habe ich schon ein jucken in der Boxershorts gespührt, so als hätte ich ein Stöckchen in der Hose. Es war jedoch nichts, also ging ich dann später ins Bett. Als ich dann am nächsten morgen aufwachte hatte ich schon Schmerzen beim Aufstehen und es fühlte sich an als wäre die Haut aufgerissen. Ich habe dann im Spiegel geguckt und an den hier im Bild markierten Stellen http://abload.de/img/po8iuc5.png ist die Haut jetzt total gerötet und wirkt aufgekratzt und aufgerissen. Vielleicht auch wie eine Art Flechte. Ich habe bis jetzt nur gestern 2x Fungizit Creme gegen Pilzinfektionen auf die betroffenen Stellen geschmiert, aber ob das geholfen hat kann ich noch nicht wirklich sagen. Vielleicht kann mir jemand helfen und hat eine Vermutung um was es sich handeln könnte.

zu mir: 20j männlich Symtone: Jucken, Schmerzen, Haut gerötet, wirkt aufgekratzt, aufgerissen

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Frauenthema - eine intime Frage

Diese Frage ist mir sehr unangenehm, da ich so etwas eigentlich nur mit meiner Frauenärztin bespreche, aber es ist Wochenende und ich verzweifle hier zu Hause. (Krankheitsängste - Hypochondrie!)

Zuerst mal zu dem aktuellen Problem. Ich habe sozusagen in der rechten Leiste, jedoch schon weiter unten, im Intimbereich, äußerlich der Schamlippe einen Pickel (?). Es ist doch relativ groß, aber nicht übermäßig groß, ähnelt einem Furunkel, ohne typische Eitersptize, rosa und weich und sehr schmerzhaft.

Ich kann mir gut denken woher dieser kommt.

Ich habe meine Mens ziemlich stark und muss leider 2 Binden am Tag über übereinander anziehen, das reibt natürlich unglaublich.

Kann der Pickel (?) dadurch entstanden sein? Ist der Pickel etwas SCHLIMMES?

Ich behandel ihn mit Betaisodonna Salbe und Watte (damit es "gepolstert" ist).

Zum zweiten Problem:

Da es mir doch sehr Nahe liegt, dass der Pickel, oder was auch immer das ist, durch die Reibung entsteht, wollte ich fragen, was man für einen gereizten Intimbereich verwendet? Ich habe zZt meine Mens, muss dementsprechend öfter waschen, und es tut alles weh unten, es ist auch knallrosa, sehr gereizt, fast schon wund, vermutlich auch durch die Reibung der Binden?

Aber was kann ich tun?

Das ist mir jetzt wirklich sehr sehr peinlich, aber das mit dem Tampon, bekomme ich nicht hin....

Ich bin kein junges Mädchen mehr, sondern eine junge Frau, aber ich benutze schon eh und je Binden......

Also es schmerzt unten bei jedem Schritt, auch der Pickel natürlich...

Ich danke Euch ganz herzlich!

...zur Frage

Kreisrunder Hautausschlag vorwiegend im Halsbereich - was ist das?

Ich habe seit einigen Jahren einen immer wiederkehrenden Ausschlag, meist im Halsbereich (einmal in der Achselhöhle, einmal mitten am Rücken an der Wirbelsäule!

Kein Juckreiz, keine Schmerzen!! Wenn der Ausschlag verschwindet, gibt es keine Rückstände wie Narben oder ähnliches.Hab das Gefühl, dass der Ausschlag immer länger anhält!

Werdegang:

  • Betriebsarzt meinte damals - Borelliose! Darauf gleich zum Hautarzt
  • Der Hautarzt verneinte dies, machte jedoch einen Bluttest auf Borellien - NEGATIV! Er kann mir aber nicht sagen was es ist - auf jeden Fall nichts ansteckendes!
  • Hautentnahme durch Hautarzt vom Ausschlag und Laboruntersuchung - Ergebnis - NEGATIV! (also auch kein Pilz, Ekzem oder ähnliches) Auch keine Allergie, denn sonst würde es jucken, so meinte er!!

Überweisung ins KH mit Ersuchen um Überprüfung - unter anderem - auf lymphozytische Infiltration

  • 3 Tage im KH und sämtliche Tests durchgeführt (der Ausschlag war zu dieser Zeit weg) - Ergebnis - alles NEGATIV! (Ausschluss von Lupus, keine Infiltration,...)

Jetzt (nach etwa 6 Monaten) ist der Ausschlag wieder da, habe den selben Bluttest wie im KH machen lassen - Ergebnis - alles NEGATIV! (fast idente Blutwerte)

Niemand weiß was das ist - kann anhand der Fotos jemand sagen was es ist? Oder hat jemand einen Tipp?

MfG Blacky

HEUTE 01.09.2016 durch Dr. Google gefunden:

könnte  Granuloma anulare sein?!

...zur Frage

Juckende, gerötete Stellen zwischen den Brüsten

Hallo ihr Lieben! Habe schon seit einiger Zeit ein unangenehmes Problem: ich habe zwischen den Brüsten, wenns mal wieder schlimmer ist teilweise bis in die Brustfalte hinein, gerötete Stellen, die jucken wie Hölle. Da ich in letzter Zeit vermehrt Sport treibe, dabei natürlich einen Sport-BH trage, der die "Jungs" natürlich ziemlich einzwängt ( mal salopp gesagt), habe ich es zur zeit mal wieder schlimmer, kommt bestimmt auch durchs schwitzen. ich versuche dann natürlich nicht bewusst zu kratzen, dennoch erwisch ich mich dummerweise ab und an mal dabei :/ Geholfen hat bis jetzt, natürlich neben waschen etc, nur Fissan Silberpuder, wirklich weg gehts davon allerdings auch nicht... Könnte das wirklich ein Pilz sein ( an allen anderen eher empfindlichen stellen, wie Leiste, Achsel oder Intimbereich habe ich garkeine Beschwerden) Oder hilft da nur Bepanthen, bei jeder die mit einem üppigeren Busen auf die Welt kam? ;) Wäre sehr lieb wenn ihr ein paar Tipps hättet...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?