Joghurt linksdrehend mit Fruchtsäure gegen Parkinson

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da sich die Suche nach einem entsprechenden Joghurt als schwierig herausstellt, hier ein Hinweis: Ich habe bereits zahlreiche Hersteller angeschrieben. Ergebnis: bisher enthält nur der "echt Bulgara Joghurt" von Schwälbchen überwiegend linksdrehende Milchsäure. Allerdings stehen auch noch ein paar Antworten anderer Hersteller aus. Eine Quelle für Glykolsäure ist beispielsweise Rosmarin. Als Extrakt auch als Kapseln erhältlich.

Speziell bei der Parkinson-Erkrankung sind die Kraftwerke in den Nervenzellen beschädigt. Ohne Energie allerdings sterben die Hirnzellen ab oder arbeiten nicht mehr richtig. Die Dresdner Zellbiologen und Genetiker haben nun erstmals Wirkstoffe gefunden, die diese defekten Zellen reparieren können. Dabei handelt es sich um D-Laktat und Glykolsäure, was übersetzt die linksdrehende Milchsäure und eine Fruchtsäure sind. Beide Stoffe kommen in der Nahrung vor. D-Laktat gibt es bisher vor allem in bulgarischem Joghurt; die spezielle Fruchtsäure indes in unreifem Obst. Auch Pflaumen, Weintrauben und Zuckerrohr haben viel Glykolsäure. Milchsäure und Fruchtsäure gelangen mühelos vom Darm ins Blut. Sie überwinden dann die alles entscheidende Barriere, die sogenannte Blut-Hirn-Schranke, und gelangen zu den defekten Zellen.

Donnerstag, 31.07.2014

http://www.sz-online.de/nachrichten/wissen/dresdner-forscher-finden-wirkstoff-gegen-parkinson-2894279.html

Was möchtest Du wissen?