Joggen mit Fraktur?

2 Antworten

Solange du nicht auf den Händen läufst... ;-) (*kleiner Scherz* den konnte ich mir gerade nicht verkneifen)

Grundsätzlich würde ich damit eher vorsichtig sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ständigen kleinen Erschütterungen gut für den Heilungsverlauf sind. Von möglichen Schmerzen dadurch mal ganz abgesehen.

Wenn du beim Joggen dann auch noch krampfhaft versuchst, den Arm möglichst ruhig zu halten, kann sich das auch auf deine gesamte Haltung auswirken und das ist für Gelenke und Rücken sicher nicht so gut.

Und dann gibt es ja auch noch den Schweiß. Unter dem Gips herrscht nach einiger Zeit sowieso kein besonders gutes "Milieu". Wenn du dann noch durch den Sport stark unter dem Gips schwitzt, kann das sogar bis zu Hautexzemen, Pilzbefall u.ä. führen. Vom Geruch mal ganz zu schweigen.

Vielleicht wäre es ja für dich eine Alternative, einfach mal eine Zeit lang nur normal spazieren zu gehen. Dann kannst du dich draußen an der Luft bewegen, hältst die Belastung für den Arm aber gering.

Ansonsten kann man dir nur empfehlen, diese Frage dem behandelnden Arzt zu stellen. Ich denke, er kann das am besten beurteilen, da er das genaue Ausmaß des Bruches kennt. Er wird dir dann schon sagen können, was du machen kannst und was du lieber lassen solltest und wie lange.

Gute Besserung!

Im Prinzip kannst du Laufen. Eine eventuelle Schwellung könnte sich dann aber langsamer abbauen und eventuelle Schmerzen verstärken.

Was möchtest Du wissen?