Jodmangel mit Kropf am Hals?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das könnte eine Schilddrüsenunterfunktion sein.Zusätzlich solltest Du einen Termin bei einem Endokrinologen zur genauen Abklärung vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald ich nur einen leisen Schnupfen habe, schwillt bei mir die rechte Seite des Halses an. Da reagiert dann die eine Mandel auf eine beginnende Entzündung. Bei so etwas kann man nicht auf einen Kropf als Ursache kommen.

Eine Kieferhöhlenentzündung lässt natürlich die Lymphknoten darum herum anschwellen. Auch die Rachenmandeln gehören zu den Lymphknoten. Dann wird der Hals dick, und die Atmung kann sogar behindert werden. Frösteln und Abgeschlagenheit treten auch bei jeder Entzündung auch auf.

So ein Kropf wächst einem nicght so schnell, dass er innerhalb von ein paar Wochen Wochen zu ertasten ist. Da halt mal erst die Bälle flach und lass mal erst deine Kieferhöhlenentzündung komplett auskuriert sein, bevor du wegen der Schilddrüse Klimzüge machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine wichtige Sache wäre noch hinzuzufügen!

Bevor man eben von sowas schlimmen ausgeht-

ich habe oft Erkältungen gehabt und vor 2 tagen wurde bei mir eine Kieferhölenentzündung festgestellt die schon seit Monaten mit mir rum schleppe..

Könnte das auch der Grund dafür sein, dass meine Lymphknoten am Hals und über dem Kehlkopf jeweils links - geschwollen bzw. verdickt sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?