Jiaogulan bei sensiblem Magen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum Überblick :

Jiaogulan ist eine Rankpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse, deren Blätter als Tee, Salat oder Gemüse  vedrwendet werden können.

Medizinisch finden sie eigentlich nur in der TCM ( traditionelle chinesische Medizin ) Anwendung. Dort sollen sie  u.a. zur Senkung des Blutzuckers, bei Sepsis, bei der Hyperlipidämie, bei viraler Hepatitis, chronischer Gastroenteritis und bei chronischer Tracheitis helfen können.

Positive Studien gibt es auch nur in der TCH !

Objektivierbare Studien gibt es bisher nur bei Tierversuchen und in kleinsten Humanstudien !!

In dem Klientel welches ich überschaue ( allerdings nur bei Gastroenteritis und Tracheitis eingesetzt ) , gab es keine positiven Rückmeldungen !!



Hallo Sonja,

auch ich bekam von einer Bekannten Jiaogulan empfohlen, jedoch in flüssiger Art.

Habs ausprobiert, hat mir nicht geholfen, im Gegenteil meine Übelkeit wurde nur noch stärker.

Erst als ich meine Ernährung total umstellte beruhigte sich mein Magen.

Ernährungsumstellung:                                                                                       eigentlich war es für mich keine so große Umstellung, denn ich ernährte mich schon immer gesund - viel Gemüse, viel Salat, viel Obst. Mein großer Fehler war nur, dass ich vielzuviel Kohlenhydrate zu mir nahm.

Mittlerweile gibt es bei mir weiterhin viel Gemüse und Salate sowie Obst.       Ganz wenig Fleisch (1 x in der Woche 100 g), wenig Wurst und Käse.         Reis und Nudeln oder sonstige Getreide nur 40 g, Kartoffeln 100 g - abgewogen. Seit dem macht mein Magen keine Probleme mehr.

Alles Gute und gute Besserung

Sallychris

Untypisch ist die Einnahme von Jiaogulan bei Verdauungsbeschwerden allemal (Ich kenne nur die Anwendung im Kontext von Kreislauf- und Herzbeschwerden). 

Generell finden sich nur relativ wenige Infos zu dem Tee und das Kraut ist noch relativ unbekannt in der westlichen Medizin: https://www.jiaogulan.eu/

Generell kann ich sagen dass ich von der Therapie mit TCM die aus dem Kontext gerissen ist relativ wenig halte. Mit den Methoden ist eine Philosophie verbunden die nur im ganzen wirkt. 

Was nicht heißen soll dass ich nicht an die Wirkung einzelner Heilpflanzen wie Jiaogulan glaube!

Bei langanhaltenden Verdauungsbeschwerden würde ich zu einer Magenspiegelung raten, wenn auch sehr unangenehm. Was sagt denn der Hausarzt? Oder bist du bis jetzt OB und versuchst es deshalb mit Alternativmedizin?

Was möchtest Du wissen?