JHP Rödler Öl bei Erkältungen, kann es sein, dass der Hustenreiz dadurch schlimmer wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde einfach nur mit Wasserdampf inhalieren. Alles andere als Zusatz darin würde doch nur die Schleimhäute reizen.

Wir haben gerade durch die niedrigen Temperaturen derzeit sehr trockene Luft. Da hilft feuchtere Luft und das Inhalieren von Dampf den gereizten Bronchien und Nasenschleimhäuten am besten.Zusätzlich kann man auch offene Behälter, nur mit Wasser gefüllt, auf die Heizkörper stellen, um die Raumluft besser atembar zu machen.

Der Schleim in Nase und Bronchien wird optimal verflüssigt, die schon empfindlichen Schleimhäute dabei nicht weiter gereizt, das Husten und Schniefen erfüllt dann auch seinen Zwecke weil der Schleim endlich hinausbefördert werden kann, und schon wird alles besser.

Weglassen oder simple Maßnahmen sind oftmals die besser Lösung für die Selbstheilung.

Also, wenn ich krank bin, ich setze nur auf Hausmittel und die helfen auch. Während meiner Erkrankung muss ich immer Zitronen, Limetten, Orangen, Karotten, Spinat, Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Salbei, Kamilien, und Lindenrtee zu hause haben. Was noch bei mir wichtig ist - ist grünzeug! Also, ich kann nicht ohne Dill, Petersilie, Rosmarin, Basilikum, Melisse .... Suppen essen ist wichtig während der Erkältung. Ich trinke nie Antibiotika oder Pillen... schadet ja nur dem Körper. Und beim Husten immer, also mindestens 5 Mal a Tag mit Meereswasser gurgeln, Jodmeereswasser ) Viel Schlaf unf viel trinken!

Ist das Pfefferminzöl? Also eigentlich soll man nicht unbedingt das lutschen aber auch nicht so inhalieren denn es kann auch reizen! Scheint es bei dir leider auch! Dadurch wirds eher unangenehmer für dich also aufhören :-) Bei Inhalation wirklich nur wenig und in heißes Wasser und dann inhalieren. Ansonsten kannst du dir auch einen Hustenstiller besorgen um wieder schlafen zu können

Was möchtest Du wissen?